Auch die ‘Bewegung’ selbst unterliegt der ‘opaken Individualität’!

(15/12/18) In dieser Domäne wird das ‘Ganze’ unter seinem ‘dynamischen’ Gesichtspunkt 1) erfasst. Dabei geht es nicht mehr hauptsächlich um die ‘dionysischen Wesen’, die ‘athenischen Erkenntnisideen’ oder die ‘artemisische Vorstellungskraft’ des ‘Ganzen’, sondern um das ‘tugendhafte Streben’ unter der Obhut von ‘Ares’ und ‘Aphrodite’ und um die Hindernisse, die eine erneute Fahrt nach ‘Neu-Weimar’, dem ‘elysium’ der ‘totalexistierenden, geistig absolut freien Individualitäten’, des ‘transzendentalen Goethevolkes’, ausschließen.

Die ‘moralische Evolution’ ist also zu sich selbst gekommen und hat ‘hyle’ und ‘eidos’, die in der ‘polis’ der ‘Sinnlichkeit’, zu einem veränderten ‘Symbol’ zusammenfinden, wieder, zwar nicht vollständig, in dem total kontingenten ‘Ausnahmezustand’ getrennt, der in der ‘orexis’ zwischen jener, dem ‘Ufer der Styx’ und ihren ’empfindenden Sümpfen’ und der ‘Vorhölle’ liegt. Diese gehört mit der ‘Hölle’, dem ‘Konzentrationslager’, zum ‘BRD-Regime’.

Das bis dahin frisch Erlebte, Definierte, Erkannte, Mythologisierte und Inhärierte auf dem ‘ENSO-Kreis’ legen die ‘kunstrevolutionären Avantgardisten’, die ‘morphai’ aus der ‘polis’ an dem ‘Ufer der Styx’, wo die ‘Form’ mit der ‘Erde’ eins wird, erinnerungsfähig ab. Der “Lange Marsch” (Mao zedong) durch die von dem ‘BRD-Regime’ widerrechtlich besetzte ‘Rechts-Matrix’ beginnt.

Das Leben im “objektiven Ich” auf diesem ‘Weg der Wahrheit’ zu führen, bedeutet es durch die Schaffung von ‘Kulturgütern’ in der ‘Plutowelt’ ständig zu verlieren und es dennoch im “ewigen Augenblick” (Goethe) jederzeit im ‘transzendentalen Ich’ wiederzugewinnen. Diese untersinnliche Welt des Gottes ‘Hades’, die direkt an die benachbarte ‘polis’ anschließt, beinhaltet die “Soziale Plastik” (Beuys), das schon besprochene ‘Ufer der Styx’ und ihre ’empfindenen Sümpfe’, die ‘Vorhölle’ mit dem Verrichtungszwang, das genozidale ‘Konzentrationslager’ und die dazu gehörige ‘antievolutionäre Lagerverwaltung’.  (wird fortgesetzt)
________________
1) ‘Dynamis’ bedeutet ‘Tugend’ (Aristoteles). Es geht um die ‘Tugend’, die in einem ‘menschlichen Phänomen’, das als ‘Bewegung’ erscheint und dessen “ästhetische Autonomie” (Karl-Philipp Moritz) heute kaum noch zum Tragen kommt, sinnlich sichtbar wird. Infolgedessen schwächt sie sich immer weiter ab und kann das ‘Ganze’ nicht mehr mit „schrecklicher Gerechtigkeit“ antreiben. Deshalb braucht sie jetzt spektakuläre Anreize und “gewalttätige Impulse”, um überhaupt sinnvolle Aktivitäten auszuführen.

2) Dieser Text wurde am 15/12/18 überarbeitet. Er wurde am 31/07/18 in das Netz gestellt.

Es folgt eine Übersetzung in die englische Sprache

Even the ‘movement’ itself is subject to the ‘opaque individuality’!

(15/12/18) ‎In this domain, the ‘whole’ is recorded under its ‘dynamic’ point of view 1). It is no longer mainly about the ‘Dionysian beings’, the ‘Athenian ideas of knowledge’ or the ‘Artemisian imagination’ of the ‘whole’, but about the ‘virtuous striving’ under the care of ‎‎’Ares’‎‎ and ‎‎’Aphrodite’‎‎ and about the obstacles that preclude a renewed journey to ‘New Weimar’, the‎‎ ‘elysium’‎‎ of the ‘totally existing, spiritually absolutely free individualities’, the ‘transcendental Goethe people’.‎

‎The ‘moral evolution’ has thus come to itself and has separated ‎‎’hyle’‎‎ and ‎‎’eidos’,‎‎ which come together in the ‎‎’polis’‎‎ of ‘sensuality’, into a changed ‘symbol’, again, though not completely, in the totally contingent ‘state of emergency’ that lies in the ‘orexis’ between that, the ‘shore of the ‎‎Styx’‎‎ and its ‘sentencing swamps’ and ‘limbo’. With the ‘hell’, the ‘concentration camp’, this belongs to the ‘BRD-Regime’.‎

‎The hitherto freshly experienced, defined, recognized, mythologized, and hardened on the ‘ENSO circle’ is memorized by the ‘art-revolutionary avant-gardists’, the ‎‎’morphai’‎‎ from the ‎‎’polis’‎‎ on the ‘bank of the ‎‎Styx’,‎‎ where the ‘form’ becomes one with the ‘earth’. The “Long March”‎‎ (Mao Zedong)‎‎ through the ‘right-wing matrix’ illegally occupied by the ‘BRD-Regime’ begins.‎

‎To lead a life in the “objective self” on this ‘path of truth’ means to constantly lose it through the creation of ‘cultural assets’ in the ‘Pluto world’ and yet to regain it in the “eternal moment”‎‎ (Goethe)‎‎ at any time in the ‘transcendental self’. This subsensible world of the god ‎‎’Hades’,‎‎ which connects directly to the neighboring‎‎ ‘polis’,‎‎ includes the ‘social sculpture’‎‎ (Beuys),‎‎ the already discussed ‘shore of the ‎‎Styx’‎‎ and its ‘perceived swamps’, the ‘limbo’ with the compulsion to perform, the genocidal ‘concentration camp’ and the associated ‘anti-evolutionary camp administration’. (To be continued) ‎
‎ ________________‎
‎ 1) ‘Dynamis’ means ‘virtue’‎‎ (Aristotle).‎‎ It is about ‘virtue’, which becomes sensually visible in a ‘human phenomenon’ that appears as a ‘movement’ and whose ‘aesthetic autonomy’ ‎‎(Karl-Philipp Moritz)‎‎ hardly comes into play today. As a result, it weakens further and further and can no longer drive the ‘whole’ with “terrible justice”. That is why it now needs spectacular incentives and “violent impulses” to carry out meaningful activities at all.‎

‎2) This text was revised on 15/12/18. It was put on the net on 31/07/18.‎