Die Periagoge “Schneeglöckchen”, eine Erkenntnisgemeinschaft für das pralle Leben

Sapere aude! (Kant) Haben Sie Erkenntnismut und gestalten sie Ihr Leben kulturautonom, autark und souverän selbst! Dies geht nur über eine neue Religion, die aber eine zeitlose ist, weil sie nicht von den Menschen ohne Bezug zum Ganzen zusammengestellt wurde, sondern von der Natur selbst angewendet wird, die Kunst, die Wissenschaft. Der Mensch hat das ganze Arsenal zum Überleben von der Gaia in weiser Voraussicht erhalten. Er hat es nur noch nicht gelernt, damit weise umzugehen. Immer wieder wird er vom Unteren Ich vergewaltigt, welches ihn dann zwingt das Recht des Stärkeren in den unterschiedlichsten Formen gegen die Kunstwahrheit anzuwenden. Mehr unter “Periagoge” oben in der Auswahlleiste. Die Initiative “Die Periagoge verwirklichen” bittet nun um Ihre Mitarbeit. Der Kontakt, über den weitere Informationen ausgetauscht werden können, findet über folgende E-Post-Adresse statt: verwaltung(at)ganzheit.de.

Aus dem Kanon: Kant, poetologische Evidenz (mit Video)

Hier nun ein Auszug aus den kunstreligiösen Texten des Goethevolkes. Er ist von Kant. Zu finden ist das Zitat in seiner Kritik der praktischen Vernunft, Beschluß. “Zwei Dinge erfüllt das Gemüt mit immer neuer und zunehmender Bewunderung und Ehrfurcht, je öfter und anhaltender sich das Nachdenken damit beschäftigt: der bestirnte Himmel über mir und das moralische Gesetz in mir. Beide darf ich nicht als Dunkelheiten verhüllt oder im Überschwenglichen, außer meinem Gesichtskreis suchen und bloß vermuten; ich sehe sie vor mir und verknüpfe sie unmittelbar mit dem Bewußtsein meiner Existenz.” Zur Einstimmung in die Kantlektüre ein Vorspiel im folgenden Video. Thema: Metaphysik.