Bazon Brock über die Verkommenheit der Empörer (mit nocookie Video)

Herr Bazon Brock, daß es Sie gibt, läßt Hoffnung aufkommen. Da sind also noch Menschen, deren Geist so wach ist, trotz des hohen Alters. Der kulturelle Niedergang der Bildungsnation, die kulturelle Rechtlosigkeit der Entelechie kann also doch noch wahrgenommen werden, da ein Ohr dafür vorhanden ist. Herr Bazon Brock Ihr Einsatz gegen die Selbstgerechtigkeit der Berufsempörer, des Sich-Inszenesetzen der Hybris läßt diese Neo-Feudalisten sittlich alt aussehen, nimmt ihnen gerade das, womit sie sich ungerechtfertigterweise brüsten, die Moral. Es war wieder einfach herrlich Ihnen zuzuhören. Dieses Vergleichen mit verschiedenen Maßstäben, ist es nicht skandalös, vor allem, weil dahinter die antiplatonische, aber auch antiaristotelische Strategie der machtbessenen Sophisten zu finden ist. Hier wird im Bewußtsein der eigenen Lüge, des geistigen Bürgerkrieges operiert. Welch’ eine Schande, die über Deutschland gekommen ist, mit dieser dämonischen Karteographie an den Hebeln der Macht. Und überhaupt, Männerfreundschaft und die mit Putin, jetzt, wo doch jeder weis. Ich sage dazu nur: “Ein Glück, es ist nur die Wirklichkeit des Pluto.” Die Verantwortlichen für das von ihnen hervorgerufene Unglück jedoch, werden nicht der gerechten Strafe entgehen. Artemis wird ihnen den Zugang zum geistigen Frieden verwehren, sodaß sie als Dämonen ewig im Unlebendigen lebendig bleiben werden.