Elke Heidenreich, Deine bloße politische Meinung ist keine Geisteswissenschaft! (mit Video, abgeschaltet)

Peinlich, diese Hinterhofveranstaltung im “Literaturclub” des ZDF-Ablegers 3Sat, am 22/04/2014, in der es auch um die “Schwarzen Hefte” von Martin Heidegger ging. 2) Wer die politische Klasse, zu der auch diese Frau gehört, noch mit der Stimme bei den Pseudowahlen legitimiert, der ist entweder selbst ein Feudalist oder von antievolutionären Dämonen kolonisiert worden. Nicht genügend vorbereitet, aber hochideologisch im sozialfaschistischen Stil wird hier über eine Geistesgröße hergefallen, daß der bewußte Kulturträger sich nur noch angewidert abwenden muß. Deutschland hat wahrlich was Besseres verdient! Elke, das war es, Du bist damit selbst einem Sender der GEZ untragbar geworden. Elke, Dir gegenüber kann man, wegen Deiner bigotten, penetranten Selbstheiligsprechung, noch nicht einmal mehr Mitleid aufbringen. Das war Hybris, was Du Dir da geleistet hast. Es ist Blasphemie gegenüber einem der größten deutschen Philosophen, Martin Heidegger, und paßt haargenau zum kulturvandalistischen Treiben Deiner “Kulturgruppe”. Ich habe fest damit gerechnet, daß Du ihn auch noch einen “schäbigen Lump” nennst, so stark erinnerte mich Dein Auftreten an das des Herrn Freislers im sogenannten Volksgerichtshof. Ha, ha, mit Deinem Outing als “Literaturexpertin”, die profund in Sachen Heidegger Aussagen machen kann und die dann nur mit einem falschen Nazi-Zitat, welches auch noch aus der “Süddeutschen Zeitung” stammt, aufwartet, hast Du Dich, besonders mit Deiner kindischen argumentationslosen Trotznummer, selbst als ernstzunehmende Gesprächsparterin in Abseits gestellt. Was soll der belesene Zuschauer denn davon halten? Du bist als “literaturwissenschaftliche Koryphäe” erledigt!
_________________________________
1) Das Video auf Youtube wurde wohl aus gutem Grund abgeschaltet: www.youtube.com/watch?v=hig2BpatjJw.
2) Das ursprüngliche Video wurde wohl von den Machthabern und ihren Volksverdummer-innen zurückbeordert! Auch das zweite selbstverräterische Video wurde allem Anschein nach von der Kolonialbehörde abgeschaltet! Ich gehe davon aus, daß die Selbstdenker-in Mittel und Wege finden wird, sich über diesen kunstreligiösen Frevel im Netz weitere aussagekräftige Informationen zu beschafft.

Die Klimakultur ist wichtiger als die Kultur des dritten Lebensabschnittes

(0024) Kostenlose Beratung gäbe es in Sachen Klimaschutz. Ich las die Stelle noch einmal nach. Tatsächlich will Herr Klaus Kordowski, Leiter der Klimaagentur, Anfang April 2013, am Kopstadtplatz dem Ratsuchenden kein Geld für die Auskünfte abnehmen. Ob er sich wohl fremdschämt für die sinnlosen Kosten in Höhe von 1 – 2 Billonen Euro, die durch die Klimaideologie entstanden sind? Man schaue sich um und vergleiche Deutschland mit dem Deutschland früherer Jahre oder mit anderen aufstrebenden Staaten in der Welt. Man prüfe die neuesten Aussagen sogenannter Klimaketzer im Internet. Die Ökoreligion mit dem CO2-Dämon ist mehr als bizarr und naturwissenschaftlich ein Witz. Also, jetzt will in Essen nach Aussage der WAZ vom 30/01/13 das vom Bund mit 5 Millionen Euro finanzierte unwissenschaftliche “Forschungsprojekt” in der Stadt Essen die Klimakultur verändern. Werden wir nicht schon genug in der freiheitlichen Entwicklung unserer Persönlichkeit behindert? Was kommen jetzt noch für Beschränkungen auf uns zu? Klimaschutz?! Nein, Gängelei, Zusatzkosten, Staatsmobbing, vielleicht auch weiterer Zwang zum klimagerechten Umbau oder Verbot von klimaschädlichen Entscheidungen sind zu erwarten. Möglicherweise wird auch eine Klimabeichte eingeführt. Die von den Grünen für das Amt der Umweltdezernentin vorgeschlagenen Frau Simone Raskob ist schon ganz heiß darauf, Nachtspeicherheizungen anzugehen. Die sprachbewußte Einführung der “Instandsetzung” in diesem Zusammenhang ist irreführend, als ob Wohneinheiten mit diesen Geräten einen schweren Mangel aufwiesen. Was ist mit anderen unzähligen Mängeln, die in jeder Wohneinheit aufzufinden sind, spielen die keine Rolle? Das ist eine Farce! Das Thema Mobilität soll auch eine große Baustelle sein!!! Aha, unsere Beweglichkeit soll noch weiter eingeengt werden. Dann kommt der Lacher. Dachte ich es mir doch. Aus der Beratung wird plötzlich Wegweiser, Wegweiser zu Energieberatern und Handwerkern. Aus “kostenlos” wird kostenträchtig!