Terror-Anschlag auf die Kunst (III): FakeNews, ein weiterer Grund Euch nicht mehr zu wählen!

(890) +++ Wahlboykott +++ Die Deutungshoheit in Sachen Kunst obliegt nicht den Machthaber-innen, sondern dem Freien Geistesleben aller totalexistierenden Individualitäten. Auf das grundgesetzwidrige Vorhaben der erzreaktionären Kolonialbehörde, die symbolischen Beweise der Letztbegründungsinstanzen in Form von Parodien, Propaganda, Satire oder anderen Kulturerzeugnissen zu unterbinden oder zu zerstören, muß durch kommunale Selbstorganisation des indigenen Goethevolkes beantwortet werden. Bei gleichzeitiger Verweigerung der Stimmabgabe können alle poetologischen Evidenzen den evolutionären ENSO-Kreis erneut impulsieren und so auch ohne Anwendung von roher Gewalt zum Verblassen des Frevel-Regimes beitragen. (wird fortgesetzt)

Terror-Anschlag auf die Kunst (II): Warum benötigt ein FakeState FakeNews?

(889) +++ Lehre vom Beweis +++ In seinem Buch analytika hystera, der „Zweiten Analyse” erarbeitet Aristoteles seine Theorie des Wissens (episteme). Systematisch sucht er dort nach Antworten auf die Frage, wie so etwas wie Wissenschaft überhaupt entstehen könne. Das „natürliche Streben des Menschen” seinem „höchsten Ziel” zugewandt soll sie werkzeughaft letztendlich zur wahren Erkenntnis der Wirklichkeit führen, welche aus den Prinzipien begründet sei. Es gehört zur Organon-Serie, die auch die Kategorienschrift kategoriai, das Werk peri hermeneias, „Über die Deutung”, „Die erste Analyse” analytika protera, die Topik und die peri sophistikon elenchon enthält.   ¶   Mit diesem Text bewaffnet sollte die Goetheanist-in in der Lage sein, die Notwendigkeit zu erkennen, die ein FakeState (Oligarchie) in der pseudowissenschaftlichen Setzung sogenannter Fakenews sieht. Klar ist, daß er diese strafbewehrte Zurückweisung losgetreten hat, um die Aussagen, welche das erzreaktionäre System fundamental bedrohen, in der Öffentlichkeit zu diskreditieren.   ¶   Die erste Frage, die gestellt werden muß, ist die, ob es Fakenews überhaupt gibt! Dann sollte eruiert werden, was sie sind. Geht es um wissenschaftlich begründete Tatsachen oder um bloße Meinungen, die sein können oder auch nicht. Tritt eine Falschmeldung auch dann auf, wenn das für Gerüchte zuständige feudale Instrument, die GEZ-Behörde, eine Verlautbarung unterschlägt? Handelt es sich nicht um eine permanente FakeNew, wenn der “Kirchenstaat” BRD sich souverän inszeniert? Vielleicht fallen Ihnen noch andere Fragen ein, die das Unternehmen “FakeNew” als ein hyperreales Requisit in der Terror-Matrix der Kompradorenbourgeoisie entzaubern. (wird fortgesetzt)

Archeofuturismus, ein anderes Wort für Goetheanismus?

(824) +++ Ernstfall +++ Statt eines erneuten Auftrittes auf der “AGORA” in Essen-Rüttenscheid unter dem Motto “Enso – Ousia in Action” stellt das “Autorenkollektiv” der transzendentalen “GAIA” hier nun die Denktat vor, die rezeptions- und wirkungsästhetisch in der beabsichtigten Perforamance-Art für die Individualität ablesbar geworden wäre oder demnächst noch wahrzunehmen ist.  ¶  Zuerst muß aber auf die Chuzpe der Sozialfaschisten hingewiesen werden, die diese besitzen, wenn sie als erzreaktionäre Fortschrittsfeinde sich in eine ‘revolutionäre Aura’ einhüllend die abstrakte ‘Humanität’, die allgemeinen ‘Menschenrechte’, den nachhaltigen ‘Umweltschutz’, ikonoklastisch und autogenozidal pervers anwenden. Der Mechanismus der Moderne ist doch schon längst in die eigenwillige Vielfalt der Postmoderne umgeschlagen und diese wiederum in den “Archeofuturismus” (Faye) 1), in die das Subjektive und das Objektive vereinenden Kunstreligion (Goetheanismus) der vollständig und permanent in der “Sozialen Plastik” (Beuys) inkarnierten Entelechie und in die neue, das Armageddon (Endzeitschlacht) durchschreitenden Mythologie.  ¶  Der “Ernstfall” (Carl Schmitt) ist hierbei die Übernahme der unbedingten Verantwortung für das Ganze durch “ENSO”, durch die Akashachronik selbst, die durch die reine Tat der geistig absolut freien Individualität wirksam wird. Das Zugrundeliegende Sein (Ousia), das Subjekt, macht sich wieder zum Träger der Entwicklung und weist die antievolutionären Dämonen zurück, die nihilistisch der Göttin Hedone opfern. Der schöne, ewige Augenblick ist aber keine Frage nur der stillstehenden Hyle, sondern auch des werdenden Eidos. Er ist die im Haiku von dem Wind zerpflückte Brombeerblüte in ihrer Ganzheit, in ihrem Blühen und Verwelken. Seien wir der “Ernstfall” und verlebendigen wir die Polis, damit sie unserem zukünftigen Schönheitsideal entspricht und nicht dem der Untoten aus der Vergangenheit. (wird fortgesetzt)
___________________________
1) Guillaume Faye, “ARCHEAFUTURISM. EUROPEAN VISIONS OF THE POST-CATASTROPHIC AGE”, Arktos Media Ltd., 2010. Eine Review finden Sie unter: https://neweuropeanconservative.wordpress.com/2012/05/06/review-of-fayes-archeofuturism-whale/

Die Freiheit gehört allen! Apartheid ächten!

Freiheit 1) ist absolute Leere 2), Freiheit ist Kunst, Freiheit ist Transzendenz, Freiheit ist individuelle Entwickung, Freiheit ist Evolution! Weg mit dem BRD-Regime! Weg mit der Parteienoligarchie! Weg mit Sklaverei und Dauerfolter der Entelechie! Für den Eintritt in die nächste Kulturepoche, wie sie von Goethe, Kant und Schiller vorbereitet wurde! Kunstreligion hier und jetzt verwirklichen! Das Leben, der Weg, die Wahrheit und die Evolution sind unterschiedliche Seinszustände, die aber in der politischen Praxis unter der erzreaktionären Herrschaft der Gewalttäter-innen immer noch vermischt sind. Vergleichen Sie dazu die Aussagen in dem “Märchen” von Goethe. Erst die “Soziale Dreigliederung” macht daraus ein organisches Ganzes, welches vom absoluten Ich der Entelechie romantisch zum Wohle der Ekklesia erkenntnisreligiös gestaltet werden kann. Die Freiheit ist keine der sogenannten “Maulwerker” (Rhetoriker), deren monströse Lügen entgegengesetzte Taten folgen. Lauthals wird die Meinungsfreiheit eingefordert, während gleichzeitig die Lügenpresse hetzt, die Paramilizen stalken, die Oligarchie selbst sich in der sogenannten “Gegendemonstration” einreiht, um genehmigte, grundgesetzlich geschützte und friedliche öffentliche Bekundungen von Andersdenkenden zu sabotieren, mit Attentaten zu verunmöglichen und mit ideologisch mißbrauchtem Medieneinsatz zu ächten. Nur die sogenannten “gesellschaftlich relevanten Gruppen” (Oligarchie) sollen sich mit ihren vermeintlich staatstragenden Anliegen öffentlich bemerkbar machen dürfen. Systemkritik von benachteiligten Kulturgruppen wird in der Praxis unterbunden. Artemis hilf!
_________________________
1) Sie befinden sich hier im sakralen (essayistischen, romantischen) Selbstrekrutierungsbereich von Neu-Weimar. Kommentare probeweise erwünscht. Im Zuge der eingeleiteten Volxfront-Aktivität durch die verantwortliche poetologische Evidenz wird zur Erleicherung der Vernetzung diese Funktion vorläufig eingeschaltet. Fassen Sie sich bitte kurz. Achten Sie auf Höflichkeit, Sachlichkeit und Erkenntniskunst.
2) Die absolute Leere ist die Grundvoraussetzung für eine Wissenschaft und Kunst, die als Religion, als Kunstreligion das Werk der Natur weiterführen soll.