Zum Kulturgut der Stadt Essen gehört auch kein Museion

(0011) Der Konzern Essen hat in seinem Kunstportfolio kein Museion vorzuweisen. Die vornehmste Aufgabe der GAIA ist neben der Erkämpfung der Kulturautonomie für Seniorinnen und Senioren die Errichtung eines ebenfalls kulturautonomen Museions. Die Kunst ist prinzipiell keine Angelegenheit eines Staates. Die Vereinnahmung durch eine bestimmte Weltanschauung ist ebenfalls nicht schöpfungsgemäß. Erst wenn die Kunst selbst den weiteren Fortlauf der Geschichte bestimmt, wenn die Teile und das Ganze wieder lebendig und notwendig als Einheit erscheinen, die Individualität des menschlichen Einzelwesens und die der Polis erneut hergestellt sind, erst dann hat das Christentum die kollektivistische Hybris auf Dauer entsorgt, nachhaltig für die Verwirklichung des Primates der Kunst, des Evolutionsprinzips gesorgt und das Stadttor von Neu – Weimar darf geöffnet werden.