Dieser Blog: Die Rubriken

Dieser Blog teilt sich in zwei Informationseinheiten auf. In unregelmäßigen Abständen erscheinen kurze Impulsvorträge, die entweder ein neues Thema einführen oder ein bekanntes erneut aufnehmen. Jedes Fragment erscheint dann entweder nicht rubriziert oder wird unter folgende Oberbegriffen abgeheftet: Areopag, Brombeerblüten, dieser Blog, Deutschland im Vergleich, deutsche Geschichte, im Dokusanraum, Essen durchsichtig, GAIA – Kampagne, Götterleben, die Handlungsgrundlagen, aus dem Kanon, mein Schwein pfeift?, die Polisgemeinde, Programmpunkt, Sonderzeitung, Universitätsnachrichten. Weiterhin viel Spaß bei der Lektüre.

 

Einladung zu den Propyläen in der Stadt Essen

(0023) Nanu, seit wann kann die Goethe – Aktivistin die Propyläen in Essen aufsuchen? Das ist doch der monumentale Torbau mit den sechs Säulen im Vorderbereich, der über eine Zugangsrampe erreichbar ist und den Haupteingang zur Akropolis von Athen darstellt! Diese Vorhalle ist für Goethe und im metaphysischen System Sonne und Erde der Bereich, wo die kunsttheoretischen Gespräche des Goethevolkes stattfinden. Es ist das Institut für ästhetische Staatspolitik. An diesem ist das GAIA – Seminar angesiedelt, das parallel zur Mitgliedschaft in der kommunalen Wählergruppe GAIA angeboten wird. Den Seminarteilnehmern wird in den Impulsreferaten kunstreligiöses Grundlagenwissen angeboten, um sie auf ihre Tätigkeit in der Polis im Sinne Goethes, der Weimarer Klassik und der Romantik vorzubereiten. Das Extrablatt: Einladung zu den Propyläen erhalten Sie unter hier klicken