Wer gehört zum Goethevolk? (mit Video)

Der Anlage nach gehört jeder Mensch dazu, denn alle Mensch haben ein höheres Ich. Wenn er allerdings seine höhere Heimat Neu – Weimar, aus der er als Botschafter in die untere Welt entsandt wurde, um für die Freiheit der Wissenschaft und Kunst unter allen Umständen zu kämpfen, diese seine eigene Wahrheit hochverräterisch aufgibt und den häretischen Weg der Selbstversklavung wählt, dann hat er seine natürliche Kunstgemeinde verlassen und sich menschenfeindlichen Göttern geopfert. Jede Frau, die wie Goethe die Welt anschaut und jeder Mann der, wie Goethe die Natur verehrt, ist auf dem leuchtenden, kulturrevolutionären Pfad zum Ziel der Evolution, zum ästhetischen Stadtstaat und damit auch ein würdiges Mitglied des kunstreligiösen Goethevolkes. Dort, am Ende des langen Marsches wird Goethe am Stadttor auf denjenigen warten, diejenige persönlich in Empfang nehmen, der oder die seinem Aufruf gefolgt ist. Es ist an der Zeit sich die Frage zu stellen, wie ein Zusammenleben in Zukunft aussehen soll. Goethe, die Weimarer Klassik, die Romantik und überhaupt der deutsche Idealismus werden maßgeblich zur Lösung dieser Frage beitragen. In aller Kürze gesagt, zur metaphysischen Gemeinschaft der Goethe – Aktivistinnen und Goethe – Aktivisten dürfen Sie sich zählen, wenn Sie das Grundgesetz für das Deutsche Volk ohne Abstriche achten, wenn Sie sich zur freiheitlich – demokratischen Grundordnung zutiefst bekennen und wenn Sie dem Goethe in Ihnen bedingungslos folgen. Selbstverständlich handelt es sich um Blasphemie, wenn von totalitären Kräften Goethe, dem Hauptdarsteller der autonomen Kunstreligion, am Ende seines Lebens ein Liebäugeln oder sogar eine Konversion zu einem Offenbarungsglauben angedichtet wird. Und nun noch etwas Emotionales.

Universitätsnachrichten: Das Buchungsportal ist anfänglich eingerichtet

Liebe Goethe – Aktivistinnen und Goethe – Aktivisten, unter der Rubrik Seminare kann ab heute der avantgardistisch denkende Geist einen ersten Blick auf das Buchungsportal des als Hochschulgemeinschaft organisierten Goethevolkes riskieren. Die erste und auch wichtigste Lerneinheit wird als Basisseminar unter dem Namen GAIA – Seminar angeboten. In den Sitzungen dieses grundständigen Moduls erhält der Inititiationswillige das Wissen, um seine poetologische Evidenz vom Mehltau einer abgelebten Epoche zu befreien und sich erkenntniskünstlerisch an der Evolution des Menschenbildes der geistig absolut freien Individualität durch selbstverantwortliche Biographiearbeit zu beteiligen. Tierschutz ja, aber wo bleibt der Menschenschutz? Schützen Sie Ihr eigenes Absolutes, Ihre eigene Wahrheit, Ihre ungeteilte Menschenwürde, Ihre besondere Lebensart vor den neo – rassistischen Aufdringlichkeiten und Zumutungen des kollektivistischen Verfolgungsgeistes, vor Unterdrückung und Auslöschung, vor Versklavung und Folter! Es beginnt mit dem ungebundenen Geist der Weimarer Klassik und der Romantik. Es beginnt mit dem Erkennen der Goethea, des Goethe in uns. Es beginnt mit der Erkenntnis, daß wir ursprünglich, natürlicherweise absolut frei sind und auch bleiben müssen, damit das großartige Schöpfungswerk im Sinne des Ganzen fortgeführt werden kann. Wollen wir gemeinsam für eine bessere Welt eintreten? Wollen wir gemeinsam für vergessene intergristisch wirksame ethische Werte eintreten? Wollen wir gemeinsam Neu – Weimar anstreben?

Einladung zu den Propyläen in der Stadt Essen

(0023) Nanu, seit wann kann die Goethe – Aktivistin die Propyläen in Essen aufsuchen? Das ist doch der monumentale Torbau mit den sechs Säulen im Vorderbereich, der über eine Zugangsrampe erreichbar ist und den Haupteingang zur Akropolis von Athen darstellt! Diese Vorhalle ist für Goethe und im metaphysischen System Sonne und Erde der Bereich, wo die kunsttheoretischen Gespräche des Goethevolkes stattfinden. Es ist das Institut für ästhetische Staatspolitik. An diesem ist das GAIA – Seminar angesiedelt, das parallel zur Mitgliedschaft in der kommunalen Wählergruppe GAIA angeboten wird. Den Seminarteilnehmern wird in den Impulsreferaten kunstreligiöses Grundlagenwissen angeboten, um sie auf ihre Tätigkeit in der Polis im Sinne Goethes, der Weimarer Klassik und der Romantik vorzubereiten. Das Extrablatt: Einladung zu den Propyläen erhalten Sie unter hier klicken