Hölderlin zur Wahl von Frank Steinmeier zum Bundespräsidenten (mit Video)

(911) +++ Schauprozess +++ Frank Steinmeier ist als oberster Repräsentant des Staates nicht von denen gewählt worden, die er kraft seines Amtes vertreten soll, also den Kulturschaffenden des ganzen Volkes, also den Abfallentsorger-innen, kaufmännisch Angestellten, Bäuerinnen und Bauern, Briefträger-innen, Friseur-innen, Kraftfahrer-innen, Krankenschwestern, Maurer-innen, Pfleger-innen, Pförtner-innen, Polizeibeamten, Reinigungsfachkräften, Taxifahrer-innen, Wachfrauen und -männern, Winzer-innen, einfachen Verkäufer-innen. Er ist in der Bundesversammlung, die zur einen Hälfte aus den Bundestagsabgeordneten und zur anderen aus den Mitgliedern bestand, “die von den Volksvertretungen der Länder nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt” 1) wurden. Dies waren in der Hauptsache wohl selbst Angehörige oder doch Nutznießer der antidemokratischen Oligarchie: Aufsichtsratsvorsitzende, Geschäftsführer-innen, Gewerkschafter-innen, Journalist-innen, Künstler-innen, Musiker-innen, Satiriker-innen, Sportler-innen, Unternehmer-innen, Verleger-innen. Anzunehmen ist auch, daß selbst die geschickten Wahlmänner-innen mit “wirtschaftlichem” Hintergrund aus kommunalen Betrieben kamen. Alles in allem kann dieses wesenlose, inszenierte unwürdige Spektakel getrost unter “FakeNews” abgeheftet werden. Artemis hilf dem indigenen transzendentalen Goethevolk, damit es dem feudalbourgeoisen Treiben der Kolonialbehörde in der Mitte von Europa endlich ein Ende setzen kann, das den Titaniden Themis und auch Eos gefällt, denn die Kunstrevolution kann aus prinzipiellen Gründen weder von Empiristen, noch von Rationalisten verboten werden. Sie ist keine metaphysische, sondern eine transzendentale Umstülpung durch die totalexistierende Individualität, die damit einst nur das umsetzt, was ihr eigenes Urbild im Abgleich mit dem Ganzen verlangt.   |   Dazu passend wurde ein Video auf Youtube ausgewählt, das zum gewählten Thema Weiteres beitragen kann. Hölderlin und sein Gedicht “Der Mensch”wird hörens- und sehenswert mit Bild und Musik vorgetragen. Weil die Menschen der Herrschsucht mit den damit verbundenen Annehmlichkeiten anheimfallen, sie irgendwann die Hybris zur Einrichtung einer sozialfaschistischen Apartheid zwingt, kommt es unweigerlich zum Ausgleich durch die uns begleitende Welt der Gottheiten. (wird fortgesetzt)
_____________________________________
1) Militärgrundgesetz Artikel 54, Absatz 3.

Einheit, unzerstörbar: das Allgemeine und Notwendige im Besonderen!

(896) +++ Letztbegründungsinstanz +++ Titanide Eos: „Sozialfaschisten, Euer Herrschaftsgrund ist weggefegt! Das Allgemeine und Notwendige, was ihr vorgebt zu vertreten und das Euch zum Aufbau einer neuen Folter- und Sklavenhaltergesellschaft berechtigen soll, darauf könnt Ihr Euch garnicht mehr beziehen, denn auch Ihr seid, jeder Einzelne von Euch, in Euren evolutionär-monistischen Individualitäten gefangen! Die Selbsterlösung aus den Denkverliesen gelingt nur über die Vernunftidee, über den Christus, welcher die Basis ist für eine Umstülpung in den transzendentalen Bereich der Weißen Lilie, der Göttin Artemis. Nur über diese Periagoge ist eine lebendige Verbindung mit anderen Letztbegründungsinstanzen möglich: Propyläen-Gespräche. Hört auf von Demokratie, Kommunikation oder Kritik zu reden, Euer Anliegen ist allein der Aufbau einer gegen die Wesenheit des Menschen gerichteten Matrix, seine Abrichtung zum Tier, die Hölle. Weder Empirismus, noch Rationalismus können in ihrer monotheistischen Auslegung zur moralischen Evolution beitragen, die jetzt aber auf der politischen Agenda an oberster Stelle steht. Lest Aristoteles, der den Buddhismus verwestlichte in der von ihm hervorgebrachten Sicht auf die Soheit. Gelingt es Euch nicht, wieder mit einer Sprache zu sprechen, dann werde ich Euch bis auf den Grund des Daseins erniedrigen mit allen Kulturverlusten und Gräueltaten, die dazu gehören”. (wird fortgesetzt)

Volkskrieg in Deutschland: Aktionswochen in Essen-Rüttenscheid

(865) +++ Kunstrevolutionärer Kommunismus +++ Die politische Minderheit der sich zu Goethe bekennenden kunstreligiösen GAIA fordert für sich einen souveränen Staat zuerst in der Kommune der Stadt Essen auf der Grundlage der Freiheit, die im Militärgrundgesetz festgelegt ist. Zur Realisierung des gerechten Vorhabens ist nicht weniger, aber auch nicht mehr nötig, als ein gerechter Volkskrieg als Performance Art. Wie dieser in Erscheinung tritt, daß obliegt allein der orientalischen Despotie, dem Propagandakonstrukt der ‘westlichen Wertegemeinschaft’, den ‘sozial relevanten Gruppen’ der bundesrepublikanischen Sklavenhaltergesellschaft. Im Unterschied zum bloß revolutionären Kommunismus, zum bloß umstürzenden handelt es sich bei der moralischen Evolution, und um eine solche geht es in diesem Fall, um eine ganzheitliche Rebellion die das Symbolbewußtsein jeder einzelnen Kultuträger-in miteinbezieht. Der genozidale Kulturabbruch, wie er gerade von den Gewalttäter-innen an der usurpierten Macht folgenschwer mit der Energie einer Todsünde durchgezogen wird, ist nicht das von den Gottheiten gewünschte Mittel zur Schaffung einer schöpfungsgemäßen Polis.   ¶   Der Volkskrieg selbst, also die erkenntnisgeleiteten Taten, welche die “Soziale Plastik” (Beuys) den Händen der Oligarch-innen entreißt, ist der höchste Ausdruck des Menschseins, denn er ist die Metamorphose auf allen Seinsebenen, die umstülpende Verneinung des dazu nicht bereiten Seins in der propagandistisch aufgeblähten Vergangenheit, eben die Entelechie, die monistische Einheit in der polytheistischen Vielfalt, die tiefe Oberfläche der Akashachronik, die das Wesen derjenigen Individualität ausmacht, die den Weg, die Wahrheit und die Substanz verkörpert. Zwei ausgesuchte Säulenheilige sollen für den satanistischen Popanz stehen, der das “Eidos in Potenz” (Happ) von seiner erkenntniskünstlerischen Arbeit frevelhaft abhält. Das Werden ist mehr als ein täppischer “Steuersünder”, ‘Führerschein-Entzieher’ Heiko Maas, im Gegensatz zu den handaufhaltenden Vortragsabsahnern Deiner Partei. Sie ist mehr als ein krudes Mitglied Deiner heidnischen “Gesellschaft”, ‘Kindergulag-Befürworterin’ Manuela Schwesig, im Gegensatz zu den sakrosankten Schwestern und Brüdern Deiner Feudalbourgoisie . Diesen berüchtigten Reduktionist-innen, unästhetischen Geistverfolger-innen sagt die Titanide Eos nur: “Einst gibt es das ausgleichende Urteil der Göttin Dike, deren Macht nicht mehr mir untersteht, sondern der Göttin Athene. Es sind meine Liebhaber-innen, die sich im Dienst für die Olympier nach mir verzehren. Die Menschen aber, die in ihrer Hybris dies alles übersehen und blasphemisches Unheil stiften, rufen den furchtbaren Gott Ares auf den Plan, den größten Kämpfer für die Harmonie. (wird fortgesetzt)