GAIA: Zum Programminhalt Rentnerpolitik (mit Video)

Der Fernsehsender Phönix strahlte am 15/12/2012 unter der Kategorie Im Dialog ein brisantes Interview mit dem bekannten Wirtschaftsprofessor Hans Werner Sinn aus, in dem die Europroblematik auch als Kriegsursache thematisiert wurde. So oder so hätten die Deutschen Rentner und Sparer das Nachsehen, wenn weiterhin so verfahren würde wie bisher. Bliebe alles beim Alten und die Schulden der Defizitländer  würden vergemeinschaftet, dann verlören die Deutschen ihr Vermögen. Würden sie aber auf der Rückzahlung bestehen, dann gäbe es einen Krieg zwischen den Nehmerländern einschließlich Frankreich und den Geberländern einschließlich Deutschland. Nur eine Trennung von den lernunwilligen Staaten könne aus der Misere führen. Tatsache sei, daß Frankreich das von Deutschland geliehene Geld in den Süden überwiesen hätte und dann die Rückzahlungen ins Stocken gerieten. Überhaupt seien bis 2005 soviel Gelder aus Deutschland abgeflossen, daß keine Investitionen mehr getätigt und Lohnsteigerungen stattfinden konnten. Auch die Arbeitslosigkeit nahm stark zu, sodaß ein harter Eingriff in das soziale Netz nötig wurde. Also schon im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrstausends mußte die deutsche Bevölkerung eurobedingt auf Lebensqualität und Wohlstand verzichten. Nun hören Sie selbst den sehr informativen Beitrag des Herrn Professor Sinn.