Hölderlin zur Wahl von Frank Steinmeier zum Bundespräsidenten (mit Video)

(911) +++ Schauprozess +++ Frank Steinmeier ist als oberster Repräsentant des Staates nicht von denen gewählt worden, die er kraft seines Amtes vertreten soll, also den Kulturschaffenden des ganzen Volkes, also den Abfallentsorger-innen, kaufmännisch Angestellten, Bäuerinnen und Bauern, Briefträger-innen, Friseur-innen, Kraftfahrer-innen, Krankenschwestern, Maurer-innen, Pfleger-innen, Pförtner-innen, Polizeibeamten, Reinigungsfachkräften, Taxifahrer-innen, Wachfrauen und -männern, Winzer-innen, einfachen Verkäufer-innen. Er ist in der Bundesversammlung, die zur einen Hälfte aus den Bundestagsabgeordneten und zur anderen aus den Mitgliedern bestand, “die von den Volksvertretungen der Länder nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt” 1) wurden. Dies waren in der Hauptsache wohl selbst Angehörige oder doch Nutznießer der antidemokratischen Oligarchie: Aufsichtsratsvorsitzende, Geschäftsführer-innen, Gewerkschafter-innen, Journalist-innen, Künstler-innen, Musiker-innen, Satiriker-innen, Sportler-innen, Unternehmer-innen, Verleger-innen. Anzunehmen ist auch, daß selbst die geschickten Wahlmänner-innen mit “wirtschaftlichem” Hintergrund aus kommunalen Betrieben kamen. Alles in allem kann dieses wesenlose, inszenierte unwürdige Spektakel getrost unter “FakeNews” abgeheftet werden. Artemis hilf dem indigenen transzendentalen Goethevolk, damit es dem feudalbourgeoisen Treiben der Kolonialbehörde in der Mitte von Europa endlich ein Ende setzen kann, das den Titaniden Themis und auch Eos gefällt, denn die Kunstrevolution kann aus prinzipiellen Gründen weder von Empiristen, noch von Rationalisten verboten werden. Sie ist keine metaphysische, sondern eine transzendentale Umstülpung durch die totalexistierende Individualität, die damit einst nur das umsetzt, was ihr eigenes Urbild im Abgleich mit dem Ganzen verlangt.   |   Dazu passend wurde ein Video auf Youtube ausgewählt, das zum gewählten Thema Weiteres beitragen kann. Hölderlin und sein Gedicht “Der Mensch”wird hörens- und sehenswert mit Bild und Musik vorgetragen. Weil die Menschen der Herrschsucht mit den damit verbundenen Annehmlichkeiten anheimfallen, sie irgendwann die Hybris zur Einrichtung einer sozialfaschistischen Apartheid zwingt, kommt es unweigerlich zum Ausgleich durch die uns begleitende Welt der Gottheiten. (wird fortgesetzt)
_____________________________________
1) Militärgrundgesetz Artikel 54, Absatz 3.

Zur Wahl von Frank Steinmeier zum Bundespräsidenten (mit Video)

(911) +++ Schauprozess +++ Frank Steinmeier ist als oberster Repräsentant des Staates nicht von denen gewählt worden, die er kraft seines Amtes vretreten soll, also den Kulturschaffenden des ganzen Volkes, also den Abfallentsorger-innen, kaufmännisch Angestellten, Bäuerinnen und Bauern, Briefträger-innen, Friseur-innen, Kraftfahrer-innen, Krankenschwestern, Maurer-innen, Pfleger-innen, Pförtner-innen, Polizeibeamten, Reinigungsfachkräften, Taxifahrer-innen, Wachfrauen und -männern, Winzer-innen, einfachen Verkäufer-innen. Er ist in der Bundesversammlung, die zur einen Hälfte aus den Bundestagsabgeordneten und zur anderen aus den Mitgliedern bestand, “die von den Volksvertretungen der Länder nach den Grundsätzen der Verhältniswahl gewählt” 1) wurden. Dies waren in der Hauptsache wohl selbst Angehörige oder doch Nutznießer der antidemokratischen Oligarchie: Aufsichtsratsvorsitzende, Geschäftsführer-innen, Gewerkschafter-innen, Journalist-innen, Künstler-innen, Musiker-innen, Satiriker-innen, Sportler-innen, Unternehmer-innen, Verleger-innen. Anzunehmen ist auch, daß selbst die geschickten Wahlmänner-innen mit “wirtschaftlichem” Hintergrund aus kommunalen Betrieben kamen. Alles in allem kann dieses wesenlose, inszenierte unwürdige Spektakel getrost unter “FakeNews” abgeheftet werden. Artemis hilf dem indigenen transzendentalen Goethevolk, damit es dem feudalbourgeoisen Treiben der Kolonialbehörde in der Mitte von Europa endlich ein Ende setzen kann, das den Titaniden Themis und auch Eos gefällt, denn die Kunstrevolution kann aus prinzipiellen Gründen weder von Empiristen, noch von Rationalisten verboten werden. Sie ist keine metaphysische, sondern eine transzendentale Umstülpung durch die totalexistierende Individualität, die damit einst nur das umsetzt, was ihr eigenes Urbild im Abgleich mit dem Ganzen verlangt.   |   Dazu passend wurde ein Video auf Youtube ausgewählt, das zum gewählten Thema Weiteres beitragen kann. Hölderlin und sein Gedicht “Der Mensch”wird hörens- und sehenswert mit Bild und Musik vorgetragen. Weil die Menschen der Herrschsucht mit den damit verbundenen Annehmlichkeiten anheimfallen, sie irgendwann die Hybris zur Einrichtung einer sozialfaschistischen Apartheid zwingt, kommt es unweigerlich zum Ausgleich durch die uns begleitende Welt der Gottheiten. (wird fortgesetzt)
_____________________________________
1) Militärgrundgesetz Artikel 54, Absatz 3.

Noch ist er Bundespräsident! Joachim Gauck und sein Wahrheitsverständnis

Erinnern Sie sich noch? Hier der Textausschnitt aus seiner berüchtigten Weihnachtsansprache 2012: “Sorge bereitet uns auch die Gewalt: In U-Bahnhöfen oder auf der Straße, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine schwarze Haut haben.” Die Partei für Kulturgerechtigkeit, die Goetheanisten, werden ihn jedenfalls dazu auffordern, sich beim indigenen Goethevolk zu entschuldigen. Er hat die religiösen Gefühle der geistigen Nachfahren Goethes damit mehrfach zutiefst verletzt und wird sich dafür rechtfertigen müssen. Es ist nicht nur der neo – rassistische Aspekt der verstörend wirkt, auch die wahrheitswidrige Tatsachenbehauptung aus dem Munde eines Deutschen im höchsten Amt macht zuerst sprachlos. Dann findet diese geradezu gespenstisch auftretende Maskerade zu Weihnachten statt, dem früher höchsten Fest der von der Evolution einmal verwöhnten Nation. Wer sich dem Verdacht aussetzt, das immer noch physisch wie metaphysisch vorhandene kunstreligiöse Goethevolk der geistig absolut freien Individualitäten indirekt als kriminelle Barbaren zu verleumden, der ist zumindest eine Erklärung schuldig. Besser wäre ein Rücktritt vom Amt, da es nun einmal beschädigt ist! Wer die geisteswissenschaftlichen Leistungen der poetologischen Evidenzen in Mitteleuropa derart am Festtag des Logos herabwürdigt, der mißbraucht seine Macht und betreibt politischen Ikonoklasmus!