Rat der Volksbeauftragten

(796) +++ Formationstreffen (IV) +++ Die “Verfassungsgebende Versammlung” zur Ablösung der despotischen Oligarchie in Deutschland wird in Anlehnung an die von der SPD und der USPD am 10/11/18 geschaffenen Einrichtung, dem ‘Rat der Volksbeauftragten’, von einer ebenso benannten Vorbereitungsgruppe in die Wege geleitet. Bevor dieses Vorhaben öffentlich auf dem fanum der “AGORA” proklamiert wird, erhält die “Kunst-Polizei” in der Person des Sprechers des Autorenkollektives GAIA die Möglichkeit die Kolonialbehörde der sogenannten “Westlichen Wertegemeinschaft”, die für den Genozid am indigenen Goethevolk verantwortlich ist, für abgesetzt zu erklären. ¶  Auch die jeweiligen, von der kulturimperialistischen Feudalklasse hochherrschaftlich geführten Bundesländer und Kommunen verlieren durch diesen Akt der volkssouveränen Selbstsetzung ihre Kommandostruktur. Bis zur Übergabe der Macht an die “Verfassungsgebende Versammlung” sollen sie allerdings noch geschäftsführend tätig sein.  ¶  Zur Abgrenzung von dem oben aufgeführten geschichtlichen Ereignis und zur Unterscheidung vom Volksbegriff, der in der Mythologie von “Sonne und Erde” nur noch dem transzendentalen Urphänomen, dem “indigenen Goethevolk” zugeeignet wird, spricht die “GAIA” im vorliegenden Fall von dem “Rat der Volxbeauftragten”, der sich dank Ihrer Hilfe auch hier im Kommentarbereich bilden wird. Die Existenz des BRD-Regimes ist für die Titanide Themis ein grober Verstoß gegen die von ihr gewollte sinnlich-sittliche Ordnung, ein nicht mehr hinnehmbares Hindernis auf dem Weg zum Evolutionssprung auf das Plateau der sechsten Entwicklungsepoche. Stellen Sie mit uns den Rechtsstaat wieder her und lassen Sie ihn von der Kunst kontrollieren! 1) (wird fortgesetzt)
____________________
1) Die einfachen Anführungszeichen im Titel des Impulsfragmentes wurden am 09/01/17 entfernt.