Deshalb müssen die Jugendämter in der BRD aufgelöst werden!

(799) +++ Mutter tötet eigene Kinder +++ Das Nazi-Regime der BRD, denn das sozialfaschistische Sklavenhaltersystem unter Hitler ist nie untergegangen, lebt weiter. Zu erkennen ist es auch an den Jugendämtern, die eine Erfindung der Nationalsozialisten waren. Die extremistische braune SPD schuf damals diese menschenunwürdige Unterdrückungsabteilung zur Disziplinierung der Familien. Das “Internationale Netzwerk der Menschenrechte” spricht von erschreckenden Zuständen und Tötungen unter der ‘Obhut’ von Jugendämtern in Deutschland. Die Vorgehensweise der Machthaber-innen ist überall dieselbe, wo das Unrechtsbewußtsein ausgeschaltet ist. Es wird eine natürlich gewachsene Beziehung mechanistisch zerstört und mit einem unerfüllbaren Heilungsversprechen neu zusammengesetzt. Jede Trennung hinterläßt schwer verletzte Opfer. Auf diesem Hintergrund muß auch die Familientragödie in der Schweiz verstanden werden, wo am 01/01/2015 eine Mutter ihre eigenen Kinder tötete, damit diese ihr nicht noch einmal, was abzusehen war, entzogen werden. Auch sie selbst verließ dann durch einen Selbstmord die Erde. Nein, die sogenannte “Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde” (Kesb) hat nicht ‘geschlampt’, wie es in einem Artikel im “Blick am Abend” vom 29/01/16 steht. Sie hat getreu ihren ideologischen, pseudowissenschaftlichen Leitlinien gehandelt. Modelle bilden die menschliche Wirklichkeit eben nicht wirklich ab, sondern nur den Schein ohne Berücksichtigung der frei agierenden Entelechie. Warum geschah dieser weitere Fall einer Mißachtung der von der Titanide Themis vorgegebenen Ordnung gerade in der Gemeinde Flaach im Kanton Zürich (Schweiz)? Liegt es vielleicht daran, daß dieser Regierungsbezirk eine Hochburg der politreligiösen Sozialfaschisten ist, die ja laut der hier geltenden Definition menschgemachte Gesetze monotheistisch anwenden und damit die ungeschriebenen anderer Welterscheinungen mißachten? Stoppen Sie den industriemäßig stattfindenden Kindesentzug durch die Parteienoligarchie! Wählen Sie die radikaldemokratischen Goetheanisten-Maoisten! Jetzt die ästhetische Polis einrichten! (wird fortgesetzt)

Die christliche Glaubensgemeinschaft der 12 Stämme verliert ihre Kinder. Jugendamt schlägt zu. Ich glaube mein Schwein pfeift!

Und wieder ein antichristlicher Anschlag durch das politische System in Deutschland auf eine kleine Kulturgemeinde, die sich als politische Minderheit nicht wehren kann. Aber jetzt gibt es ja die GAIA, die Goetheanisten und andere zündende Ideen von Sonne und Erde. Das Zusammenspiel von Amtsgericht und Jugendamt hat auch wieder gut funktioniert, wie jedes mal, wenn es darum geht familiäre Strukturen zu zerschlagen. Kulturimperialismus, oder wie soll man diese gotteslästerliche Erscheinigung nennen. Für die angebliche Reinheit der ominösen Gesellschaft werden schon mal Methoden eingesetzt, die eines totalitären Staates würdig sind. Wo bleiben die erzieherischen Maßnahmen bei anderen Zusammenhängen, die zu den gesellschaftlich relevanten Gruppen gehören? Unterstützen Sie das multikulturelle Konzept der Einheit in der Verschiedenheit und leisten Sie Widerstand gegen jede grundgesetzwidrige Zwangsmaßnahme gegen Eltern, hier gegen christliche Erziehungsberechtigte! Nehmen Sie noch heute Kontakt auf mit dem ehemaligen Gutshof Klosterzimmern in mitten des Nördlinger – Ries. Die Adresse lautet: Rieskraterhof, Klosterzimmern 1, 86738 Deiningen, Telefon: 09081-2901062, E-Post: kontakt(at)rieskrater-hof.de.