Denken Sie einfach mal selbst!

(800) +++ Das Vor-Urteil aufheben +++ Die erste Grundannahme ist, daß Sie von der despotischen Oligarchie des BRD-Regimes konsequent und auf allen Gebieten durchweg belogen werden. Beginnen Sie dann Ihre Denkoperationen mit einer logischen Grundbeziehung. Wenn ein von Ihnen herausgegriffener Sachverhalt im Gegensatz zu den Verlautbarungen der Kolonialbehörde genau so ist oder genau so nicht ist, welche Folgerung ergibt sich daraus. Dieses goetheanistische Trennen von einem vorgegebenen Sein und erneutes Verbinden von einem selbstgegebenen führt zur Vergegenwärtigung Ihrer poetologischen Evidenz. Ihre eigene Wahrheit im Symbolbewußtsein, Ihr entdeckender Odysseus, Ihre anschauende Urteilskraft ist dann der Ausgangspunkt für eine vorurteilslose Umstülpung des nur von Ihnen kunstreligiös Gedachten in eine avantgardistische Handlung zu Ehren der Pallas Athene, der Schutzgöttin der attischen Polis, die der Kulturimpuls “Sonne und Erde” unaufhörlich anruft. Selbstverständlich eilen ihr dann auch alle anderen Gottheiten zur Hilfe. Zuerst aber muß der Mensch seine ihn vorwärtstreibenden titanischen Kräfte losbinden, wie Goethe es schon in seiner Pandora fordert.  (wird fortgesetzt)

Goethe lebt! Überzeugen durch die Ästhetik des Erkennens, heißt Abschaffung von Sklaverei und Folter! (mit nocookie Video)

Die heidnische Machtpolitik muß der goetheanistischen Kunstpolitik weichen: Unästhetisch ist nicht freiheitlich. Eine unästhetische Überzeugung durch Gewalt und Täuschung, die man anderen antut oder die man sich selber verabreicht, ist antievolutionär, selbstverräterisch und führt zur Akzeptanz von Glaubensartikeln, ist also Fremdsteuerung. Nichts anderes stellt auch die politische Korrektheit dar. Jede Form von Verfolgungsgeist ist kunstreligiös angeschaut Asebie, Lästerung an der nur individuell zur Erscheinung kommenden Ganzheit. Weiter wird die anschauende Urteilskraft der totalexistierenden Individualität geschwächt, die Freiheit von Wissenschaft und Kunst beschnitten. Die Überzeugung durch freilassende Ästhetik, durch die poetologische Evidenz tritt prinzipiell ohne Willkür und Ideologie oder Offenbarungsglaube auf, ist reine, wahre, natürliche Religion. Es kann keine ander Religion geben, als die der evolutionär wirksamen Erkenntniskunst. Hören Sie sich doch um? Fragen Sie sich doch selbst? Warum warten fast alle Menschen auf äußerliche Entwicklungsimpulse? Was soll die Natur den noch produzieren? Hat sie nicht den Menschen geschaffen, damit er in absoluter Freiheit ihr Werk fortsetzt? Welcher Geist außerhalb unseres Denkens soll uns denn noch zu Hilfe kommen? Sind unsere geistigen Möglichkeiten denn nicht vollkommen? Dazu passend Peter Sloterdijk über die Selbstoptimierung des Menschen.