Essen libre! Matrixfreie Zonen schaffen!

(836) +++ Religionsfreiheit (I) +++ Freiheit oder “Essen libre” ist unbedingte Religionsfreiheit. Sie ist keine, die ihren Namen freiwillig für parteipolitische Kriegspropaganda hergeben will. Die Polisreligion untersteht der Göttin Athene und nicht der Göttin Hybris. Der gewalttätige Mißbrauch der Kunst, denn die menschenwürdige Religion verbindet doch das Allgemeine mit dem Besonderen in der Handlung so, daß die Evolution mit zusätzlicher Kultursubstanz Fortschritte macht, wird von der “GAIA” und ihren organischen Ablegern als Frevel betrachtet? Nicht für die Völkerverständigung, sondern für den Waffengang, für den Genozid wird sie heutzutage von den Oligarch-innen in Deutschland wie eine Kriegstrommel eingesetzt.  ¶  Das Motto “Essen libre” ist der Wahlspruch der Wählergruppe “Mehr Netto-Mehr Fryheit”, die in der Kommune für die Einführung der Radikaldemokratie kämpft. Ausgangspunkt sind “matrixfreie Zonen”, in denen der Geist der attischen Agora einziehen kann. In diesen vom BRD-Regime abgetrennten Gebiete wird die Einhaltung des Grundgesetzes von der “Kunstpolizei” garantiert. Hierbei handelt es sich um Beauftragte des “moralischen Entwicklungsrates”, der in der Stadt Essen neu eingerichtet wird. ¶  Die Performance Art am heutigen Tag, wie immer am Rüttenscheider Stern, zeigte auch auf verschiedene, noch unvollzählige Eigenschaften der in Teilen angestrebten “Sozialen Plastik” (Beuys). Die vom System der Gemeinde bereitgestellten und finanzierten Bürgerzentren, in denen die Stadtbewohner-in ihren Pflichten als Mitglied der Polis auf unterschiedliche Weise nachkommen kann, unterliegen prinzipiell keinerlei ideologischer Vorgaben seitens der Machthaber-innen. Genannt wurden der kunstrevolutionäre Habitus, der impffreie und der religionsfreie. Die vorgestellten Treffpunkte können also in jeder Hinsicht vorurteilslos aufgesucht werden, wobei aber besonders auf zen-buddhistische Umstülpungsfreiheit, die Impffreiheit und die Freiheit hinsichtlich des Bekenntnisses zu irgendeiner Einheitsvorstellung, wie es im Grundgesetz festgelegt ist, geachtet wird. (wird fortgesetzt)

Haben wir nun eine antikantianische, grundgesetzfeindliche Staatskirche ohne Staat?

Ja, die haben wir! Auch das Goethevolk wird wie die Adivasi in Indien kulturimperialistisch durch moralische Fremdbestimmung zur Sklavenarbeit erpresst und zur Hergabe seiner Kulturerzeugnisse genötigt. Gerade weil in der Mitte von Europa seit der von außen aufgezwungenen Auflösung der Monarchie kein souveränes, vom Volk durch Abstimmung angenommenes Staatsgebilde mehr zugelassen wurde, hat diese vakante Position die antievolutionäre Geistlichkeit nicht nur in den Kirchenvereinigungen übernommen. Deutschland wird über die Geschäftsregeln der von ihr beherrschten Sonderwirtschaftszone, über die von ihr praktizierten offenbarungsgläubigen “Nazikeule”, über das von ihr erlogene rassistisch aufrechterhaltene Bild des häßlichen Deutschen in jeder nur denkbaren Situation und über die von ihr zur Einschüchterung der Heloten geschaffenenen Schauprozesse regiert. Die absolute Menschenwürde, Wissenschaft und Kunst blieben auf der Strecke. Das deutsche Kulturerbe ist faktisch vernichtet. Der von allen erwirtschaftete Reichtum befindet sich allein in der Hand der oligarchischen Heiligkeit.

Links und Rechts ein Dauerbrenner des veralteten Denkens

Mittlerweile sollte doch wenigstens eine überschaubare Anzahl von Intellektuellen wissen, daß aus der seelisch – geistigen Einrichtung des Menschen heraus, die ja ihren Ursprung in der Natur hat, mindestens sechs Hauptaspekte auf das Ganze zu werfen sind: Empfinden, Wahrnehmen, Verstehen, Erkennen, Anschauen und Handeln. Wo ist da das Linke, wo das Rechte zu finden? Und von diesen Reduktionisten lassen wir uns regieren und das auch noch verfassungsfeindlich. Haben Sie jemals sich genauer mit dem Grundgesetz beschäftigt? Tun Sie es! Nichts davon werden Sie in der politischen Praxis wiederfinden. Stattdessen bietet sich das BRD – Regime selbst als Religionsersatz an. Das Goethevolk wird gezwungen zu konvertieren und auf seine moralische Selbstbestimmung zu verzichten. Sie haben jetzt schon die Wahlmöglichkeit, nein, Sie haben sie immer schon gehabt, sie ist Ihnen von Natur aus eingeschrieben. Mit “Sonne und Erde – Entwicklungsbegleitung” haben Sie nun aber die antipolitische Alternative, um das unlebendige, dem Pluto anheimgefallene, mit antievolutionären Dämonen übersähte und schon zur Geschichte gewordene Herrschaftssystem kommunal in ausgesuchten Gegenstandsbereichen ästhestisch zu erlösen und in eine höhere Daseinsform zu überführen. Rudolf Steiner, ein Meister in unserer geisteswissenschaftlichen Entwicklungslinie, spricht von Wollen, Fühlen und Denken, statt bizarrerweise und weder wissenschaftlich noch künstlerisch von Links und Rechts. Auch in seiner Einteilung liegt ein verborgenes Wissen, das es zu erobern gilt.

Failed state India – failed state Germany?

Was unterscheidet Deutschland noch von Indien? Die Möglichkeit mit dem Grundgesetz einen für alle Völker beispielhaften Staat in der Mitte von Europa aufzubauen, haben die Machthaber nicht verwirklicht! Statt dessen findet die aufmerksame Bürgerin und der wachsame Bürger alle Kennzeichen für einen gefallenen Staat vor. Zwar erst in den Anfängen, doch schon so weit fortgeschritten, daß die nächsten Zerrüttungserscheinungen zu erwarten sind. Was soll denn die zielgenaue Verarmungspolitik der Oligarchie auch anderes bringen als Tagelöhnerdasein, fremdbestimmte Arbeit bis ins hohe Alter, Bildungsverlust, Elend, Kinderlosigkeit, Krankheit, Hunger, frühzeitiger Tod für die Angehörigen der Ersten Nation in der Mitte von Europa, der geistigen Nachfahren Goethes, der geistig absolut freien Individualitäten, der revolutionären Subjekte der 6. Kulturepoche. Die politische Klasse selbst lebt aus dem Vollen und unternimmt nichts, um den immer ungleicher werdenden Zugriff auf die Ressourcen des Landes zu glätten. Auch im jetzt folgenden Video werden die berechtigten Forderungen politisch ausgeschlossener Kulturgruppen nach sozialer Teilhabe durch paramilitärische Verbände brutal im Keim erstickt. Das Resultat ist die Stärkung und Ausbreitung der maoistischen Rebellion.

Warum hat sich das kunstreligiöse Goethevolk in Deutschland inkarniert?

Nun, in Deutschland steht zwar die Achtung der absoluten Menschenwürde und deren Schutz durch die Machthaber als oberstes Prinzip im Grundgesetz, der vorläufigen Verfassung des deutschen Volkes, aber in der politischen Wirklichkeit ist davon nichts mehr erkennbar. Damit alle Handlungen in der Polis sich wieder von diesem obersten Grundsatz leiten lassen, ist das Regelwerk an den Anfang des Kanons der heiligen Texte des Goethevolkes gestellt worden. Die totalitäre Machtergreifung der absoluten Reaktion hat der Mitte von Europa evolutionär in jeder Hinsicht schwer geschadet. Das beste Heilmittel gegen Soziopathien ist die konsequente Individualisierung aller Prozesse in der Kommune und die Durchsetzung der Gleichheit vor dem Gesetz ohne Ausnahmen, ohne ideologisch oder offenbarungsgläubig begründete kulturimperialistische Apartheid.

CO2 – Sekte: Die Umschreibung des Grundgesetzes. Ich glaube, mein Schwein pfeift! (mit Video)

Zuerst ein Hinweis (s. u.) zum Framing 1). Das Generationen – Manifest im Spiegel vom 06/06/13. Satire? Gutmenschliche Phraseologie, eine Aneinanderreihung von sich widersprechenden Allgemeinplätzen. Seit wann haben wir schon eine Verfassung? Wie gut, daß wir nicht zu den Umweltschweinen gehören! Haben Sie verstanden? Gibt es sie wieder, die Untermenschen, die Zweifler, die Kritiker, die Ungläubigen? Wie gut, daß nur wir an die nächste Generation denken, während die anderen als Egomanen nur ihrem Hedonismus frönen. Ist das nicht anmaßend? Ist das nicht Neo – Rassismus? Das ist Hybris! Hier zeigt sich der schon etablierte Kirchenstaat. Grundgesetzlich zwar verboten, faktisch aber hat die ökokollektivistische die nationalkollektivistische totalitäre Gesetzgebung abgelöst und sich längst in jedem Bereich des Lebens unästhetisch eingenistet. Ja, so funktioniert der Neo – Feudalismus. In Deutschland regiert nicht mehr der Sachverstand. Wissenschaft und Kunst, die Religion der Deutschen, haben durch die machtmißbräuchliche Politik der Parteienoligarchie abgedankt. Nun herrscht das blanke Chaos, da die Regeln der Vernunft nicht mehr gelten und stattdessen Naturphänome beliebig, ideologisch umgedeutet werden. Für den naiven Beobachter wird die Flutkatastrophe als Zeichen des Klimawandels dargestellt, obwohl sie doch eindeutig für den von der poltischen Klasse herbeigeführten Kulturvandalismus steht. Die Kultur ist ja keine Folklore, ihre Notwendigkeit und Höhe zeigt sich in den tatsächlich vorhandenen Schutzmaßnahmen vor der Gewalt der Natur. Hier hätte sich das Nachhaltigkeitsdenken beweisen können. Nichts geschah im Vorhinein, nichts. Die nichtrepräsentative Demokratie hat auch hier versagt. Die monströse, unwissenschaftliche, verlogene Verallgemeinerung der Schuld des Menschen an bestimmten Naturphänomenen ist nichts anderes als die Begründung eines antimenschlichen Offenbarungsglaubens. Tatsächlich ist der selbstindividualisierte Mensch die höchste Form der Natur, im Gegensatz zum sozialistischen Klon, dem säkularisierten, gleichgeschalteten, substanzverbrauchenden Engel. Nur die Individualität läßt sich vom Prinzip der Natur substanzschaffend leiten, der Kunst. Nur sie ist ihr über alles geliebte Wunschkind, denn nur sie kann die Aufgabe der Natur auf der nächsten Evolutionsstufe übernehmen. Erzreaktionäre Dämonen verweigern sich der Metamorphose und behindern so den Aufstieg in die angesagte Kulturepoche von Neu – Weimar. Und hier, haben Sie sich schon einmal fremdgeschämt? Nein? Dann lesen Sie doch bitte einmal das sogenannte Manifest, der vom BRD – Regime protegierten Schauspieler durch. Beschäftigen Sie sich doch einmal intensiv und objektiv mit den Personen, die diese Schrift unterzeichnet haben. Na, was fällt Ihnen auf? Fachfremde machen sich Sorgen um Mutter Natur und fordern ein Umschreiben des Grundgesetzes zugunsten des Klimaschutzes. Aha, das würde passen. Daß bis heute nicht eingelöste Versprechen der Basisvorschrift, die Achtung der absoluten Menschenwürde jedem Kind nachhaltig beizubringen, soll also relativiert werden. Das ist wahrlich die Rebarbarisierung, die Rückkehr der vorchristlichen Zeit. Vorgegaukelte, willkürlich geschaffene bildliche Zusammenhänge sollen wieder als wirklich und wahr angenommen werden. Wenn nötig, soll dies auch durch die Erzwingung von politsch korrektem Verhalten, durch Sklaverei und Folter geschehen. Lesen Sie hierzu auch die Antifolterkonvention im Netz und beachten Sie auch die dort aufgeführten Definitionen! Kollektives Irresein als politisches Programm einer Weltuntergangssekte? Nun nehmen Sie sich bitte die Zeit für das hochinteressante Video. Es hat einen hohen Aufklärungswert!
________________________________________
1) Urteile zum Framing machen das Einbeten rechtsunsicher, deshalb hier nur der Link zum Video: www.youtube.com/watch?v=/9U1I1w-PNx4?list=PLpk2eKasmieUQzsh-XT8YKasHtyyD74T4. Das Video wurde leider komplette von Youtube entfernt.

Unsere Besten: Der Einstieg in das Thema. Das Ministerium im Netz. Ich glaube, mein Schwein pfeift!

In loser Folge werden unter dieser Rubrik kurze Impulsvorträge und Notizen aus dem Bereich des dritten Lebensabschnittes eingespielt: Immer mehr Menschen müssen trotz lebenslanger täglicher Arbeit auch im hohen Alter zwangsweise dazuverdienen. Das ist trotz gegenteiliger Behauptungen des BRD – Regimes weder erforderlich, noch ist es ethisch und ästhetisch vertretbar. Es ist Unrecht in höchstem Maße und widerspricht dem Grundgesetz. Die GAIA – Gemeinde der Stadt Essen und die integristische Partei Pro – Evolution treten für einen besonderen Schutz der Kulturgruppe > 60 Jahre ein. Wer sich nicht empört, dem wird nicht nur nichts gegeben, dem wird sogar genommen. Also, gefordert werden, wie hier schon oft dargelegt, ein Inflationsausgleich, ein Stromkostenzuschuß, ein altengerechter Umbau der Stadt Essen, eine altengerechte Online – Universtität, eine kostenlose Krankenversicherung, Preisnachlässe bei allen öffentlichen Angeboten, ein Reparationskostenzuschlag in Höhe von 1000 Euro monatlich für die Mißwirtschaft in Höhe von 10 Billonen Euro, ein außerparlamentarischer Senat als zweiter Regierungsbestandteil mit außerordentlichen Machtbefugnissen und ein ständiger kulturaffiner Fahrdienst. Weitere Ansprüche folgen. Auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugendliche aus dem Jahr 2013 ist der ideologisch begründete Männerhaß nicht zu übersehen. Was fällt Ihnen an der Namensgebung auf? Was gibt es an der Seite Ältere Menschen zu bemängeln? Nun, im Namen des Ministeriums gibt es die Männer nicht. Als Senioren werden sie allerdings aufgeführt. Seniorinnen scheint es nicht zu geben, aber Frauen. Was das wohl zu bedeuten hat? Dann die Seite für die verdient Altgewordenen, der Horror. Der Senior wird dazu zwangsverpflichtet seine vernachlässigte Hausarbeit nachzuholen und ansonsten Altersdiskriminierung. Alter und Demenz scheinen irgendwie zusammenzugehören. Es wird Zeit diesem impertinenten Gehabe ein Ende zu setzen.

Goethe lebt! Das BRD-System als gefallenen Staat akzeptieren oder diesen kunstreligiös überwinden?

Sind Sie ein wahrer Mensch und denken selbst? Wenn ja, warum handeln Sie nicht? Machtmißbrauch und Kulturvandalismus sind nicht mehr hinnehmbar. Das BRD-Regime ist nicht mehr in der Lage das Grundgesetz in der politischen Wirklichkeit abzubilden. Die Kulturstandards für ein schöpfungsgemäßes und menschengemäßes Leben in der Polis gelten nicht mehr. Deshalb muß das Goethevolk in allen Kommunen eine dem Geist des Grundgesetzes entsprechende Polis auf kunstreligiöser Basis als Gegenmodel der politisch etablierten, völlig aus den Fugen geratenen Regierungseinheit in den Bundesländern den Bürgerinnen und Bürgern anbieten. Weiter muß das Goethevolk bundesweit die Maßnahmen ergreifen, die für die Bildung einer verfassungsgebenden Versammlung nötig sind. Auf dieser muß neben anderen Grundbestimmungen auch die Einrichtung eines Senates zur Kontrolle der Regierung beschlossen werden. Selbstverständlich wird auch zur zusätzlichen Beobachtung der zukünftigen Machthaber in jeder unteren Verwaltungsebene ein Artemision aufgebaut. (wird fortgesetzt)

Goethe lebt! Wahre Multikultur? Das ist schöpfungsgemäß. Antideutscher Kulturhaß? Nein mit transformativem Widerstand

Die totalitäre Staatsform: Terror, totale Kontrolle aller Lebensbereiche, Aufhebung der Gewaltenteilung. Das von der Evolution dem Goethevolk geschenkte Grundgesetz sieht die Bildung einer direkt – demokratischen Polis vor und nicht eines totalitär verfaßten Gemeinwesens. Das Grundgesetz läßt weiter nur eine freiheitliche Interpretation zu. Die geistig absolut freie Individualität, die mit dem Prinzip der Natur begabte poetologische Evidenz, nicht der dauerversklavte und dauergefolterte Untertan in der Mitte von Europa ist die Bürgerin und der Bürger der Kommune. Es ist die paradoxe Einheit in der Vielfalt die der aktualisierten, evolutionär ausgerichteten Entelechie vom Grundgesetz als zu lösendes erkenntniskünstlerisches Problem aufgegeben ist. Der seit 40 jahren tobende antideutsche Kulturhaß, die seit fast einem halben Jahrhundert mit religiösem Ernst zelebrierte Auflösung und Zersetzung der kulturellen Standards hat vor den Augen des sogenannten Verfassungsschutzes stattgefunden. Was ist daraus ableitbar? Der Verfall des Rechtsstaates! Man lese Hannah Arendt zum Thema Totalitarismus. Danach mache man sich erkennungsdienstlich auf den geistigen Weg, um die bei der Autorin beschriebenen Merkmale in der politischen Praxis zu finden.

Areopag: Zwölftes kunstreligiöses Rechtsgutachten. Gebot zum Aufbau einer verfassungsgebenden Versammlung

Themistes: Die vom Anspruch her bundesweit agierende, noch im Aufbau befindliche apolitische Partei Pro – Evolution von Neu – Weimar ruft zum Aufbau einer verfassungsgebenden Versammlung auf. Diese im Grundgesetz gewünschte nächste Stufe der Neuorganisation des Goethevolkes wird hiermit eingeleitet. Das BRD – Regime ist nur eine mögliche Metamorphose des geistigen Inhaltes der von den Siegermächten uns gegebenen rechtlichen Basis zum Aufbau einer funktionierenden Polis. Nun ist es Zeit diese Übergangsform abzulösen, da wesentliche Teile des Ganzen nicht mehr funktionieren. Das Grundgesetz selbst ist in der politischen Praxis nicht mehr wiederzufinden. Jeder ist Zeuge einer Rebarbarisierung auf allen Ebenen des materiellen und geistigen Seins. Kollektivismus, offene Sklaverei und Folter sind nicht mehr verpönt, sie werden sogar öffentlich diskutiert und deren Gegner, also die Befürworter eines goetheanistischen Menschenbildes der geistig absolut freien Individualität, pseudowissenschaftlich und pöbelhaft als voll nazi verleumdet. Neben der befürworteten körperlichen Sklaverei und Folter kommt es aber immer mehr zu solchen menschenfeindlichen Aktionen, die nur mit einer Bedeutungserweiterung der beiden Begriffe erkannt werden können. Als Sklaverei und Folter muß heute selbstverständlich auch jede Form von Gewalt angesehen werden, die auf die ästhetische Autonomie der Seele und des Geistes des inkarnierten Sonnenwesens, des Logos im eidos der poetologischen Evidenz ausgeübt wird, die letztendlich dieses antievolutionär aussperren will.