KPD (Maoisten) – Die befreiungstheologische Avantgarde! (I)

(1048) +++ Volk (I) +++ Dieser Blog-Beitrag ist den ‘Märtyrer-innen’ für die ‘moralische Evolution’ Hans und Sophie Scholl gewidmet *** Das ‘transzendentale Volk’ ist weder eine Ansammlung biologischer ‘Menschmaschinen’ (Ethnie), ein ‘Offenbarungskollektiv’, ein ‘Erkenntniskollektiv’, ein ‘Imaginationskollektiv’, eine ‘Produktions- und Einkaufsgemeinschaft’, eine ‘gesellschaftliche Horde’, die der Leitung von Gewalttäter-innen bedarf, sondern eine mythologische Einheit, die sich zu ihrem ‘Gott’ bekennt! Im Fall der ‘Deutschen’ ist es die ‘Individualität’ des Goethe, der sie zusammenhält und der sich zwecks ‘moralischer Evolution’ und auch mangels der Aufnahmebereitschaft des ‘Volkes der Mitte’ in einem anderen ‘Volk der Mitte’ als Mao Tse-tung inkarnierte. Nun sind in ‘Eurabien’ die Bedingungen für seine erneute Teilnahme an der ‘Entwicklung’ der ‘Polis’, was ja sein Hauptanliegen war, so weit gediehen, daß die dafür notwendige ‘Goetheanistische Plattform’ in Angriff genommen werden kann. Die ‘Transformation’ Europas in ein modernes ‘Kalifat’, die Aufhebung der Trennung von Politik und Religion, hat die entscheidende Frage aufgeworfen, wie diese erneute Ineinssetzung der ‘attischen Gemeinschaftslehre’ und des ‘Strebens’ nach ‘Glückseligkeit’ angenommen und trotzdem der ‘absolut freie Wille’ der verkörperten ‘Erkenntnisidee’ tatsächlich garantiert werden kann. Dies ist nur auf eine Weise möglich, und zwar dadurch, daß der ‘Primat’ der ‘Kunst’ übereignet wird, daß sie als das alleinige ‘Gute’ erkannt wird, weil nur sie in der Lage ist das ‘Wahre’ in ihrer ‘Ganzheit’ zu sein. Die ‘Kunstreligion’ ist also das einigende Band, was die ‘Politik’ mit der ‘Religion’ versöhnt. Das monatlich ausgezahlte ‘Bedingungslose Grundeinkommen’ in nicht bloß existenzsichernder Höhe und die radikaldemokratische ‘Verfassungsgebende Versammlung’ sind die sich aus dem ‘kunstrevolutionären’ Politikverständnis und Postulat logisch ergebenden Folgerungen. #Argonautik, #GaiaEssen, #KPDMaoisten, #bGe, #Pnyx, #MaoTseTung, #Goethe. (wird fortgesetzt)

‘Menschmaschine’ – Erlangung der Sachkunde für Betrieb, Eigenkontrolle und Wartung

(951) +++ ‘Goetheanistik’ +++ Sehr geehrte Damen und Herren, das ‘Mythologem’ der ‘Goetheanistischen Plattform’ hat die Aufgabe die ‘Menschmaschine’ im Sinne des ‘Ganzen’ einer ‘Polis’ funktionieren zu lassen. Die für ihre ‘Menschmaschine’ verantwortliche ‘Letztbegründungsinstanz’ (‘Entelechie’) ist in der selbstauferlegten Pflicht (‘Eudämonie’) jene in bestimmten Abständen von einem ‘sachkundigen Ich’ Ihrer ‘Ich-Organisation’ kontrollieren und warten zu lassen. Außerdem sind diese selbstbeweglichen Körper in festgelegten Intervallen regelmäßig von nicht mehr zeitgemäßen ‘Vorurteilen’ zu befreien und anderen obsoleten Einstellungen der Seele zu reinigen. Durch die Teilnahme an dem Symposion (II) “Goetheanistische Plattform” erwerben Sie die von der ‘GAIA’ geforderte Basis-Qualifikation (I) einer sachkundigen Person mit dem Titel “Diener-in der Göttin ‘Dike”“.

Wir freuen uns auf Ihre Entscheidung, eine ‘transzendentale Rebell-in’ werden zu wollen: apo@goethevolk.de.

Mit freundlichen Grüßen, Kigan Thorix, Sprecher der ‘GAIA’.