Grünliberale Paramilizen verbannen! (mit Fotos)

(1181) +++ Streben (V) +++ Der Poesieberater Kigan Thorix, Sprecher der ‘GAIA’, betritt am Montag, den 10/09/18, wieder den von ihm zur ‘AGORA’ umgewidmeten Rüttenscheider Stadtteil der Kommune Essen, um die zum Stillstand gekommene ‘moralische Evolution’ mit einer neuen ‘Argonautik’-Aktion weiterzuentwickeln. Aus Zeitgründen verzichtet er diesemal auf das gewohnte Papp-Plakat und beschriftet nur bestimmte Flächen der Gehwege. Die ‘Interdiction’ der “Naziorganisation”, die unter der Maskerade “Die Grünen” das unwissende “Wahlvieh” für ihren ‘autogenozidalen’ Anschlag auf das ‘indigene Goethevolk’ mißbrauchen, wie alles was sie anfassen, steht noch an. Mit ihrem bizarren, lächerlichen, aber trotzdem gefährlichen Monotheismus, also auf Idelogemen beruhende “Offenbarungsreligion” und Politik verquickenden moralischen Imperialismus bekämpfen sie die kunstrevolutionäre Natur des Menschen in der deutschen Provinz der “Westlichen Wertegemeinschaft”, um ihn nach erfolgter “Gehirnwäsche” dem kinderfressenden Gott Baal-Hammon zu opfern. Nein, Sie können das nicht denken? Ein Gott ist die Einheit, die eine Vielfalt mit einem geistigen Band vereinigt und in die er moralisch sichtbar eintaucht. Der nach Jacques Ranciere bürokratisch reaktionär fehlgeleitete Sozialismus, aus dem neben den DDR-Schergen auch die Hakenkreuz-Anhänger ihre bornierte Einstellung bezogen, statt der zeitgemäßen des ‘Volkes’ zu ihrem Recht zu verhelfen, setzt Fake News propagandistisch als Agitprop ein, die mit Gewalt transportiert genau den Effekt hervorrufen, der auch durch die Mission im kirchlichen Sektor oder die Werbung im wirtschaftlichen aufzufinden ist. Mit Kreide “bewaffnet” stürmt die Individualität wieder an die bekannten Orte und hinterläßt folgende Texte: (1) “Grünliberale Paramilizen verbannen!” (2) “Aufklärung ist out! Erkennen ist in!” (3) “Umgeben von Fake News erkennen Sie sich selbst!” (4) “Kunstrevolution nach GG Art. 20 (4)” und (5) “Achtung! Hier wurde die totalexistierende Individualität von grünliberalen Paramilizen überfallen! Achtung!” Dieser Auftritt, die noch folgenden und auch die ‘Impuls-Fragmente’ auf der Website “gaia-essen” dem Zentralorgan der “KPD (Maoisten)” entwickeln, experimentieren, fordern, interpretieren, ironisieren, poetologisieren, revolutionieren, variieren und verbieten im Sinne der “progressiven Universalpoesie” der ‘Individualität’ Schlegel, um das intensive Empfinden der Leser-in in Stellung zu bringen, auszurichten auf ihre andauernde, wahre ‘Glückseligkeit’ in ‘Neu-Weimar’: ‘orexis’ pur. (wird fortgesetzt)

Fake News als Erkenntnishilfe der antievolutionären Dämonen.
Kunstrevolution und Militärgrundgesetz

Terror-Anschlag auf die Kunst (II): Warum benötigt ein FakeState FakeNews?

(889) +++ Lehre vom Beweis +++ In seinem Buch analytika hystera, der „Zweiten Analyse” erarbeitet Aristoteles seine Theorie des Wissens (episteme). Systematisch sucht er dort nach Antworten auf die Frage, wie so etwas wie Wissenschaft überhaupt entstehen könne. Das „natürliche Streben des Menschen” seinem „höchsten Ziel” zugewandt soll sie werkzeughaft letztendlich zur wahren Erkenntnis der Wirklichkeit führen, welche aus den Prinzipien begründet sei. Es gehört zur Organon-Serie, die auch die Kategorienschrift kategoriai, das Werk peri hermeneias, „Über die Deutung”, „Die erste Analyse” analytika protera, die Topik und die peri sophistikon elenchon enthält.   ¶   Mit diesem Text bewaffnet sollte die Goetheanist-in in der Lage sein, die Notwendigkeit zu erkennen, die ein FakeState (Oligarchie) in der pseudowissenschaftlichen Setzung sogenannter Fakenews sieht. Klar ist, daß er diese strafbewehrte Zurückweisung losgetreten hat, um die Aussagen, welche das erzreaktionäre System fundamental bedrohen, in der Öffentlichkeit zu diskreditieren.   ¶   Die erste Frage, die gestellt werden muß, ist die, ob es Fakenews überhaupt gibt! Dann sollte eruiert werden, was sie sind. Geht es um wissenschaftlich begründete Tatsachen oder um bloße Meinungen, die sein können oder auch nicht. Tritt eine Falschmeldung auch dann auf, wenn das für Gerüchte zuständige feudale Instrument, die GEZ-Behörde, eine Verlautbarung unterschlägt? Handelt es sich nicht um eine permanente FakeNew, wenn der “Kirchenstaat” BRD sich souverän inszeniert? Vielleicht fallen Ihnen noch andere Fragen ein, die das Unternehmen “FakeNew” als ein hyperreales Requisit in der Terror-Matrix der Kompradorenbourgeoisie entzaubern. (wird fortgesetzt)