“Mehr Netto-Mehr Fryheit” auf der Agora am 25/07/15

Formationstreffen I: Neben dem Wort der “Blüthe”, welches im Vokabular des indigenen Goethevolkes anders geschrieben wird, als unter der Fremdherrschaft des BRD-Regimes (Vorhölle), tritt nun auch das Wort “Fryheit”. Es symbolisiert das Streben, die Hoffnung, die Anbetung der Göttin Pandora im Sinne Goethes. Deshalb hat die Wählergruppe, die für die berechtigten Interessen aller transzendenten Entelechien in der Kommune Essen kämpft, ihren Namen leicht verändert. Continue reading ““Mehr Netto-Mehr Fryheit” auf der Agora am 25/07/15″

Die rassistische Anti-Politik des BRD-Regimes

Anti-Politik gebiert Anti-Politik! Nieder mit den nur an sich selbst denkenden Politikdarstellern an den zu widerwärtigen Futtertrögen verkommenen Ämtern der heiligen “Sozialen Plastik”! Nieder mit den Blutsaugern aus dem Dunkeläther, die den wahren Helden in der Produktion von materiellen Gütern, Substanz und Werten ihren gerechten Anteil verweigern, die den ehemaligen Produzenten ihren wohlverdienten ungestörten Lebensabend verunmöglichen! Die Goetheanisten erarbeiten auf der von dem Grundgesetz geschaffenen, aber von der Verwaltungsbehörde im ehemaligen Deutschland immer noch nicht umgesetzten, “Goetheanistischen Plattform”, in der von der garantierten absoluten Menschenwürde die Rede ist, der Vorraussetzung für eine Polis, die nicht nur dem Menschenwesen entspricht, sondern auch dem Wollen der transzendenten Individualitäten Rechnung trägt, die bedingt durch jene überhaupt erst als vollwertige Menschen in Erscheinung tätig können. Da die Funktionselite der Übergangsregierung sich durch einen Putsch an die Macht gebracht, das indigene Goethevolk zum Sklavenkollektiv entmündigt und zu einer anti-deutschen Offenbarungsreligion zwangskonvertiert hat, müssen nicht nur das Staatswesen, sonder auch die Kunst selbst, sowie die Wissenschaft als ewige Instanzen der Akashachronik über die ihnen zugeneigten Entelechien integristisch die Harmonie des Ganzen wiederherstellen. Die rassistische Anti-Politik der Kompradorenbourgoisie kann an vielen Sujets ihrer gewalttätigen Aufführung erkannt werden. Alle haben nur einen Zweck, die Relativierung der Menschenwürde, um eine unumschränkte Herrschaft über die Gesamtressourcen ausüben zu können. Der totalitär multikulturalistische Nationalsozialismus verfolgt besonders eine Kulturgruppe, die sich zur Kunstreligion bekennende transzendentale Gemeinde der absoluten Zwecke an sich. Die ikonoklastischen Schläge der sogenannten westlichen Wertegemeinschaft begannen mit der barbarischen Einebnung der deutschen Hochkultur und Ersatz durch eine in jeder Hinsicht fragwürdigen Zivilisation und endete in der Abschaffung der Erziehung zur Freiheit. Das antievolutionäre Ziel des Bösen ist die Restauration des bewußtseinsgeschichtlich längst entsorgten Feudalismus und eines auf seiner Tierstufe festgelegten Menschen: Biologismus, Humanismus oder Rassismus. Lesen Sie doch einfach mal den folgenden Einpeitscher, der kommenden frevelhaften Diktatur über das Ebenbild des Ganzen. Nicht reaktionäre Aufklärung, sondern kulturrevolutionäre Ästhetisierung ist das zeitgemäße Unternehmen, was von der Evolution verlangt wird. Wer Unfreiheit als Fortschritt verkaufen will, der hat sich selbst den Zugang zur Polis verbaut.

Finanzielles Hilfsprogramm gegen die Rentnerarmut, sofort!

Die Rentnerarmut in Deutschland ist neben der sehr hohen Kindersterblichkeit 1) eines der größten ethischen Probleme, die von der Feudalklasse bewußt verursacht wird. Die deutschen Rentner-innen müssen im Durchschnitt mit 1000 Euro 2) menschunwürdig leben. Im europäischen Ausland ist es doppelt so viel. Allein diese Zahlen lassen schon aufhorchen. Mindestens 1000 Euro muß das Regime sofort an alle verdient Altgewordenen im Monat Jahr für Jahr ausbezahlen. Das Geld dafür ist in Hülle und Fülle vorhanden. Wer das noch nicht erkannt hat, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen. Es wird von dieser benachteiligten Kulturgruppe aber nicht mit Nachdruck eingefordert. Die KPD (Maoisten) will dieses staatskapitalistische (= sozialistische) Verbrechen gegen die Menschlichkeit durch Ästhetisierungsmaßnahmen beenden. Sie fordert sofort für diesen Teil der Bevölkerung einen Inflationsausgleich und zusätzlich einen Betrag, der die Kosten der Krankenversicherung ausgleicht. Mit 1000 Euro mehr Netto beginnt erst die Freiheit für unsere lieben Alten. Was sind den schon 20 Milliarden im Jahr mehr gegenüber den versenkten 2 Billionen nur für die parteienoligarchischen Nutznießer der sozialfaschistischen Energiewende? Der nächste von uns erkämpfte Zuschlag wird dann fällig, wenn die Miete, die Mietnebenkosten und die Stromkosten weiter ansteigen. Jeder Mensch mit klarem Verstand und ganzheitlichem Bewußtsein kann die Blockparteien nicht von ihrer Verantwortung für diese gegen das Volk gerichtete Politik freisprechen. Stärken Sie unseren rentenpolitischen Vorstoß, damit die politischen Minderheiten zu ihrem Recht kommen. Nieder mit dem Kolonialregime! Für die Wiedergewinnung der Souveränität des Goethevolkes!
________________________________
1) Ein Drittel aller gezeugten Kinder im Jahr. Das sind jährlich 300 000 Individualitäten, ohne die zu berücksichtigen, die erst garnicht die Gelegenheit einer Inkarnation bekamen. Das Goethevolk hat bis heute ähnlich große Verluste wie im II. Weltkrieg hinnehmen müssen, !
2) http://www.bpb.de/nachschlagen/zahlen-und-fakten/soziale-situation-in-deutschland/61848/rentner

Pluto und sein Schattenreich

Die Kunstreligion ist eine Weltanschauung, die alle Menschen einschließt, ohne Ausnahme. Jetzt und überall ist der Mensch durch seine Individualität, der einen ihn bestimmenden Idee schon Teil des Ideekosmos der Universen. Der Mensch ist aber auch ein reines Naturwesen im Reich des Pluto 1), im Reich der Gewalt, im Reich der Notwendigkeit und der praktischen Kunst. Im Reich der Artemis, wo seine Entelechie die Zügel in der Hand hält, im Reich der Freiheit, im Reich der ästhetischen Vernunft kann er mit den Dingen spielend die nächste Wiederverzauberung einleiten. Hierbei bedient er sich auch der apollinischen Methode, um zu den Prinzipien der Natur vorzustoßen. Nicht nur der anstehende Epochenwechsel verlangt nun aber die verstärkte Durchsetzung der Prinzipien der Metaphysik im Herrschaftsgebiet des Hades. Auch sein Vordringen bis weit in das vorher von Apollo beleuchtete Gebiet muß Folgen haben. Das er den menschlichen Körper mit einem Verfallsdatum versieht und peinlich genau auf die Einhaltung der Terminvorgabe achtet, daß ist in Ordnung. Aber, daß er bis weit hinein in dessen Geistesleben seine abtötende Macht noch zu Lebzeiten des mit Vernunft veranlagten Naturwesens hineinträgt, das geht zu weit und ist durch das schon am Horizont auftauchende Menschenbild der geistig absolut freien, also lebendigen, reinen Individualität, von der Evolution als völlig überholt abgelegt worden. Jetzt fehlen nur noch die entsprechenden Ästhetisierungsvorgänge. Das Lernmodul Griechische Götterwelt ist in Vorbereitung. Goetheanistische essayistische Kurzfassungen zu dem hier besprochenen Thema werden unregelmäßig am gleichen Ort eingestreut.
__________________
1) S. 41, 47, 111. Götterlehre oder mythologische Dichtungen der Alten. Zusammengestellt von Karl-Philipp Moritz, Unger, Berlin 1791. Digitalisiertes Replikat unter www.deutschestextarchiv.de