Was ist eigentlich Faschismus? (I)

(1180) +++ Religionsfreiheit (V) +++ Wenn die Dreiteilung der ‘polis‘ als die Basiseinheit des Staates in Wirtschaft, Recht und Geistesleben (Rudolf Steiner) erfolgt, bleibt noch eine Kategorie übrig, die meist nicht in direkter Beziehung zu allen eben genannten Bereichen gesehen wird, die sogar von diesen abgetrennt wird, als ob sie etwas wäre, was außerhalb des menschlichen Wirkens beheimatet sei. Die ‘Religion’ ist aber ein Tätigkeitsfeld, ohne das alle anderen nicht existierten! Sie ist die ‘umstülpende Aktion’ der transzendentalen Ich-Instanz, die, wenn sie ihre Arbeit ohne Hindernisse durch das entwicklungsbedürftige menschliche Wesen vollzöge, das ‘dionysische Festspiel’ von ‘Neu-Weimar’ sofort auch in der ‘Realität’ aufführen ließe. So aber bleibt es ein rein imaginatives Vergnügen, wenn die ‘Realität’ es zuläßt. Wann tritt denn nun der Faschismus mit seinem oligarchischen Kastensystem zu Tage? Er ist ein Kind eben dieser mißbrauchten ‘Religion’! Die geballte Macht, die erst den ungehinderten Zugriff auf alle gemeinschaftlich erzeugten Ressourcen und ihre ungleiche Verteilung erlaubt, hat ihre Ursache in der Verfälschung der Verbindung (‘Religion’) von Begriff und Wahrnehmung: Fake News. Die Lüge ist also die Grundlage von Macht. Je dreister die ‘Wahrheit’ verbogen wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit an die Hebel zur Unterdrückung des Volkes und zum eigenen üppigen Wohlergehen zu gelangen. Diejenigen, die ihren Eingebungen treu bleiben und kulturschaffend das ‘Ganze’ weiterhin mit Substanz füllen, finden sich auf dem unteren Ende der sozialen Gruppen wieder: ‘Faschismus’. Selbstverständlich kann dieser als Geistesfaschismus, als Sozialfaschismus oder als Wirtschaftsfaschismus erscheinen, meist aber finden alle drei zu einer einzigen Oligarchie zusammen, die eine ‘Sklavenhaltergesellschaft’ installiert. Unter dieser wird dann das abgerichtete ‘Volk’ wie eine “Tierherde” gehalten. (wird fortgesetzt)

Die Bildungsgestalt will die permanente Metamorphose

(1061) +++ Rote Garde (V) +++ Weshalb ist nun das ‘erkenntniskünstlerische Unterwegssein’ der ‘morphe’ auch in der ‘hyle’ angesagt? Weil der Stillstand (stasis) der von der Natur des Menschen geforderten ‘kunstrevolutionären Bewegung’ Deutschland in einen dauerhaften ‘Bürgerkrieg’ geführt hat. ‘Gewalttätige Machthaber-innen’ kämpfen verbissen um Macht und Geld durch das Festhalten an einer längst überholten Ideologie zum Schaden des ‘Ganzen’. Das ‘christlichste Volk’ auf der Erde ist die Hauptursache für diese Auseinandersetzung seit dem Untergang der Monarchie! Aufgrund der hohen Leidensfähigkeit der ‘geistigen Nachfahren des Goethe’, konnten die ‘Sozialfaschisten’ unterschiedlicher Ausprägung im Dienste fremder Mächte den ‘ethnischen Volkskörper’ für ihre eigennützigen Interessen mißbrauchen. Es besteht immer noch kein Unterschied zu den innerstaatlichen Verhältnissen, die ‘Mao Tse-tung’ in China vorgefunden hat: die Schwäche des Widerstandes gegenüber dem Überfall fremder Staaten. Diese zeigte sich nach der Demütigung in einer Melange aus traditioneller Rückständigkeit, aus staatsgläubiger Selbstverweigerung, seelischer Willfährigkeit gegenüber allem Fremden, aber auch in hoher Intelligenz, hohem Idealismus und hoher Empfindungsbereitschaft. Das hervorgerufene Chaos in der Ich-Organisation des indigenen Volkes 1), das durch den ‘Verlust der Ganzheit’ entsteht, macht es zu einem leichten Opfer von organisierten, zu allem entschlossenen, rhetorisch geschulten ‘Beutegemeinschaften’. Es liegt also auf der Hand, den ‘maoistischen Formwillen’ für die ‘Rückeroberung der Gerechtigkeit’ in der ‘hyle’ zu wählen. Selbstverständlich unter der Anleitung des ‘Goetheanismus’ im eidos. Diese Anpassungsfähigkeit ist eines der besonderen Merkmale des ‘Kommunismus’ aus China, gegenüber dem, der zum ‘revisionistischen Bürokratismus’ erstarrt ist. #GaiaEssen, #Dikelogie, #MiaWachAuf, (wird fortgesetzt)
___________________
1) Der hohle Begriff der “Bevölkerung”, der von den die Macht anbetenden ‘Sozialfaschisten’ nur kreiiert wurde, um den “dummen” Untertan zu desinformieren, wird in der ‘Neuen Mythologie’ “Sonne und Erde” aus wissenschaftlichen und künstlerischen Gründen nicht verwendet.

Die Individualität der Maria Valentin und die Rote Garde

(1057) +++ Rote Garde (I) +++ Auf Twitter können alle verantwortungsbewußten Bürger-innen des gefallenen Staates in Deutschland auch unter #RoteGarde die poetologischen Erzeugnisse ästhetisch wahrnehmen, die für die moralische Evolution des Menschenbildes im Allgemeinen und im Besonderen erforderlich sind. Der positivistische Terror des BRD-Regimes hat in dem Landstrich, wo ehemals das transzendentale Goethevolk unzählige Kulturleistungen auf hohem Niveau produzierte, eine verbrannte Erde mit katastrophalen Folgen hinterlassen, weil entgegen dem Ratschluß der Gottheiten agiert wird. Im Gedenken an ein Opfer dieser frevelhaften Herrschaftspraxis der parteienoligarchischen Feudalbourgeoisie wurde die Leitfigur für die #RoteGarde die unsterbliche Individualität der Maria Valentin imaginiert, in die Neue Mythologie von “Sonne und Erde” integriert und der Hashtag #MiaWachAuf geschaffen, unter dem auch andere Menschen für eine kunstrevolutionäre Umverteilung der Sinnlichkeit (Jacques Ranciere) und letztendlich zur Überwindung der revisionistischen 1) Parteienbürokratie in Deutschland beitragen können. #Dikelogie #Argonautik
____________________
1) Strömungen innerhalb des Marxismus, die behaupten, daß gesellschaftliche Veränderungen ohne eine Kunstrevolution möglich seien.

“Mehr Netto-Mehr Fryheit” auf der Agora am 22/08/15

Formationstreffen II: Auf der nächsten kunstreligiösen Versammlung 1) der sich zu Kant und Goethe bekennenden transzendentalen Verkörperungen der transzendenten Entelechien aus Neu-Weimar in den Plejaden werden wir über die romantische Einladung des jeweiligen idealen Urbildes (eidos) an die derzeitigen Inkarnationen, an die unverwechselbaren Persönlichkeiten mit ihren bildungspolitisch erfolgreich herbeigeführten Kulturrevolutionen auf der Erde (hyle) zu ihrer Rückkehr zu der königlichen Quelle im Sternhaufen der Atlantiden sprechen. Folgende zwei erkenntniskünstlerische Faltblätter sollten Sie bis dahin gelesen haben: 1. Einladung nach Neu-Weimar. Poetologie I und 2. Mehr Netto-Mehr Fryheit. Kommunale Wählergruppe (I). Das Progamm. 2) Die Titaniden Themis und Eos impulsieren das indigene Goethevolk über die reine Erfahrung (hygieia) der zu sich aufgewachten Individualitäten zu unverrückbaren sozialplastischen Performanzen, die einst den tatsächlichen Einzug durch die Stadttore der ästhetischen Polis vorbereiten, die allen zyklischen Kunstwerken ihren totalen Sinn geben und deren Ort auf der Scheibe von Nebra beschrieben ist. Werden sie ein vollwertiges Mitglied der neuen Mythologie, die das Anliegen aller echten Avantgarden wahrmacht: die Kunst wieder Natur werden zu lassen. Goethe will es!
_______________________________
1) Die radikaldemokratische Agora ist ein ephemeres und von der Titanide Eos ausgesuchtes Planquadrat in der Kommune der Stadt Essen, gegenüber von Optik Elsweiler im Stadtteil Rüttenscheid.
2) Das gesamte Material der “Goetheanistischen Studien” kann die interessierte Individualität erhalten, die sich vom herrschenden Rückfall in den Aberglauben der fünften Kulturepoche am Ende der Postmoderne getrennt hat und zur erkenntniskritischen Kunstreligion der Goethezeit konvertiert ist, die den Ausgangspunkt der nächsten Evolutionsstufe des Menschenbildes darstellt.