Die untote BRD-Matrix spricht (V)

(1176) +++ Sozialfaschismus (XX) +++ Statt die gemeinsame Zukunft aller Bürger-innen in dem ‘Landstrich Deutschland’ in ‘Eurabien’ zu thematisieren, statt die Wohlfahrt aller Personen des Herrschaftsbereiches anzustreben, in dem sich die ganze Welt trifft, wird das prozessural Getrennte monotheistisch von der Kompradorenbourgeoisie hervorgehoben, sogar die Notwendigkeit einer Apartheid in der Raum gestellt und die dazu passenden moralisch verdorbenen Kollektive erfunden, von denen sie sich abheben und trotzdem gut leben kann. Diese sozialen Gruppen darf es prinzipell aber im Sozialen garnicht geben, ohne daß es selbst zerstört wird, ohne daß die polis und damit das Politische aufgegeben wird. Es werden also Gemeinschaften derer, die mit einem “Eigenwillen” (Christoph Menke) behaftet und die das Bezugsobjekt dieser sozialen Organisation sind, zu jenen erklärt und dann totalitär regiert, wobei allerdings zu beachten ist, daß nicht alle relevanten ‘Erkenntnisgemeinschaften’ unter den gleichen Unterdrückungsmaßnahmen zu leiden haben. So entsteht also ein ‘sozialfaschistisches Kastenregime’, wie es seit eh und je der Fall ist. Einmal eingerichtet kann so ein System, das wußte auch Aristoteles schon, Jahrhunderte überdauern. Wir “Goetheanisten-Maoisten” sind die einzige ‘eidetische’ und ‘hyletische’ Kraft, die sich zum Ziel gesetzt hat die nächste ‘Kulturepoche’ nicht nur ‘realkünstlerisch’, sondern auch ‘realrechtlich’ zu wollen, nicht mehr in der jetzigen bloß sozialkritisch zu verharren und damit die aus der zeit gefallene ‘Matrix’ praktisch zu bejahen, sondern die von Goethe angestoßene große ‘6. Umdrehung des Weltenrades’ selbstbildungsmäßig in der “Metamorphose” (Goethe) der politischen Form auch objektiv hervorzubringen. Mit diesem ‘kunstrevolutionären’ Vorhaben wird das ‘Unrechtskonstrukt der BRD-Matrix’ durch ‘Musealisierung’ überwunden und auf seine ursprüngliche Aufgabe hin festgelegt werden, die rechtswissenschaftliche Ebene der ‘orexis’, die ‘reine Bewegung’ für die ‘moralische Evolution’ zu sein. Welcher Transzendentalie entspricht denn nun dieser letzte Abschnitt des zum Abschluß gekommenen ‘ENSO-Kreises’? (wird fortgesetzt)

Auch das Gottesbild kann sich weiterentwickeln!

(1058) +++ Rote Garde (II) +++ Mit der moralischen Evolution verändert sich auch die Sich auf die Transzendenz, ohne diese aber im Kern zu verändern. Unser Gott ist nicht bloß das Schicksal, dem wir uns zu unterwerfen haben, natürlich so, daß die Opfer der Herrschaftspraxis die Bösen sind und die Nutznießer die Guten. Armut sei also die gerechte Strafe für irgendein Fehlverhalten. Wir ergeben uns auch nicht bloß dem Tröster (Christus). Beide bis jetzt genannten Varianten sind nihilistische Weltanschuungen, die für die Kultur abträglich sind. Wir üben in der Ästhetik den Wesenstausch (Witzenmann) in der Erkenntnisidee. Auf diese Weise wird auch der Mensch in das weitere Erdgeschehen einbezogen.    ¶    Gerade wir, die wir gemeinschaftlich das hyletische Ich in der Empfindung mit unserem Formwillen von innen umgestalten und nicht von außen durch Folter und Versklavung abrichten lassen wollen, lieben die kalte Totalkontingenz, die durch den kühlen Intellekt noch weiter an Temperatur verliert. Mit der Wärme der nicht-positiven Bejahung (Nietzsche) wird sie dann für die Aktivist-in der Roten Garde gestaltbar. Auf diese Weise erhält die Aussage des Christus eine ganz andere Bedeutung. Der Weg ist die Totalkontingenz, die Wahrheit ist die wirkliche der jeweiligen energeia und das Leben ist das Eintauchen der jeweiligen entelechia in das Wesen der in Betracht kommenden Phänomene des Kosmos. #GaiaEssen, #Dikelogie, #MiaWachAuf, #Gottesbild, #Argonautik. (wird fortgesetzt)

Die Individualität der Maria Valentin und die Rote Garde

(1057) +++ Rote Garde (I) +++ Auf Twitter können alle verantwortungsbewußten Bürger-innen des gefallenen Staates in Deutschland auch unter #RoteGarde die poetologischen Erzeugnisse ästhetisch wahrnehmen, die für die moralische Evolution des Menschenbildes im Allgemeinen und im Besonderen erforderlich sind. Der positivistische Terror des BRD-Regimes hat in dem Landstrich, wo ehemals das transzendentale Goethevolk unzählige Kulturleistungen auf hohem Niveau produzierte, eine verbrannte Erde mit katastrophalen Folgen hinterlassen, weil entgegen dem Ratschluß der Gottheiten agiert wird. Im Gedenken an ein Opfer dieser frevelhaften Herrschaftspraxis der parteienoligarchischen Feudalbourgeoisie wurde die Leitfigur für die #RoteGarde die unsterbliche Individualität der Maria Valentin imaginiert, in die Neue Mythologie von “Sonne und Erde” integriert und der Hashtag #MiaWachAuf geschaffen, unter dem auch andere Menschen für eine kunstrevolutionäre Umverteilung der Sinnlichkeit (Jacques Ranciere) und letztendlich zur Überwindung der revisionistischen 1) Parteienbürokratie in Deutschland beitragen können. #Dikelogie #Argonautik
____________________
1) Strömungen innerhalb des Marxismus, die behaupten, daß gesellschaftliche Veränderungen ohne eine Kunstrevolution möglich seien.

Wachsamkeitskomitee: lebendige Dikelogie statt sozialtechnische Gewaltherrschaft (V)

(1045) +++ Dikelogie (VIII) +++ Dieser Blog-Beitrag ist der ‘Märtyrer-in’ für die ‘moralische Evolution des Menschenbildes’ Mia Valentin aus Kandel gewidmet. *** Der abergläubige “Soziologe” 1) läßt seinen abstrakten Begriff der “Externalisierung” die Ursache für die ‘pseudoreligiösen Vorstellungsinhalte’ “Klimawandel” und “Flüchtlinge” sein. What a Fuck! Ihm gehe es, so will er es uns glauben machen, um “tatsächliche” und auch “strukturelle Fluchtursachen”, die “zerstörte Umwelt” und die “prekären Lebensbedingungen” in den “Südländern” verursacht von den “Nordländern”. Die Reise vieler Menschen nach ‘Eurabien’ wäre dadurch bedingt. What a Fuck! Warum kommen nicht Millionen Vietnamesen in die Länder, wo das attische Denken erneut allgemein zum Durchbruch kam? Könnte es nicht sein, daß die Masse der Besucher-innen nur aus ganz bestimmten Ländern durch eine korrupte Geldpolitik angelockt, importiert werden, um ‘biopolitische Ziele’ zu verwirklichen? Außerdem ist es doch Fairtrade, wenn die Neuankömmlinge einen großen Teil ihres in ‘Eurabien’ gewonnenen Geldes wieder nach Hause schicken. Stephan, Du glaubst doch selbst nicht, was Du da schreibst! Es ist die “orientalische Despotie” (Wittfogel) hier wie dort, für die die Menschen nur absolut fremdbestimmte Sklaven sind. Nur die moralische Verkommenheit, der Streit der Teile gegen das Ganze, ist die wirkliche Ursache für Bürgerkrieg und Krieg und nicht ideologisch zusammengebunde Weltphänomene Deines ‘luziferisch’ mißbrauchten ‘passiven Geistes’. #MiaWachAuf, #GaiaEssen, #Wachsamkeitskomitee, #Dikelogie, #Klimawandel, #Klimaluege, #Flüchtlinge, #Eurabien. (wird fortgesetzt)
___________________
1) https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20171225318838752-externalisierung-deutschen-probleme-radikal-migranten/

I. Symposion des Kulturimpulses Sonne und Erde

(905) +++ Wachsamkeitskomitee (I) +++ Die erste dionysische Hochzeit findet zu Ehren der Göttin und Frau des Gottes Jupiter und der Brombeerelfe im Juni 2017 statt, in der ersten matrixfreien Zone in der Kommune der Stadt Essen. Jenseits des Reiches der „Weißen Lilie” am Flußufer der Styx in der Vorhölle (BRD-Regime), also schon in der Matrix des Gottes Pluto, hat ein Vorauskommando des indigenen Goethevolkes eine neue AGORA geschaffen, die Kolonialbehörde für abgesetzt erklärt und die Volksrepublik Neu-Weimar ausgerufen. Damit endete prozesshaft dieses kunstrevolutionäre Streben nach Erkenntnis in der praktischen Ästhetik, in der Wiederverzauberung eines geistigen Inhaltes. Die Avantgarde der moralischen Evolution, die den Naturstaat in einen Kunststaat umstülpen will, verließ aber sogleich das Fort, um den ENSO-Kreis erneut anzustoßen. Das transzendentale Autorenkollektiv der GAIA befindet sich im Augenblick in den empfindenden Sümpfen der Flußgöttin. Teile des Expeditionskorps haben schon übergesetzt und bauen gerade im Licht der objektiven Wahrheit ein befestigtes Lager auf.   ¶   Die erste Umstülpung aus der Unterwelt des Hades heraus wird also gerade wieder vollzogen: Metaphysik. Die Empirie und das phänomenale Geschehen werden von dieser intellektuellen Anhöhe aus festspielartig weitergeführt. Folgende Themen sollen zwischen der Einnahme des Essens, der Verabreichung von Getränken und dem Genuß von kultischen Darbietungen behandelt werden: (a) Die altgriechische Götterwelt, (b) Vorstellung des Selbstbildungsprojektes Sonne und Erde, (c) der Goetheanismus, (d) der Maoismus und (e) Einrichtung von Wachsamkeitskomitees. (wird fortgesetzt)

Neujahrsansprache zum Formationstreffen (IV)

(792) +++ Moralische Evolution +++ Neujahrsansprache der GAIA: Die Identifikation mit der attischen Öffentlichkeit, die Befreiung oder Erlösung des Staatswesens, sichtbar in der mythologischen Figur der Göttin Athene, zeigt sich in der Wiederherstellung der ‘AGORA’ als Ursprung der Demokratie. ‘Das Quadrat der unsichtbaren Herzogin, des Herzogs’, der transzendentale Raum in dem die Zeit zur ewigen Gegenwart wird, ist die Metamorphose der ‘Vorhölle’ des bundesrepublikanischen ‘Nazi-Regimes’ mit seiner sozialfaschistischen Sklavenhaltergesellschaft in die Morphe der Akashachronik.  ¶  Adressat der Neujahrsansprache sind die Wächter-innen und Wächter der zu installierenden ästhetischen Polis in der Kommune der Stadt Essen. Sie erfüllen nur die Vorgaben der Gottheiten der Harmonie, der Area und des Ares, wenn sie mit ihrer ‘hyänenhaften’ Willkür auf dem von der Titanide Eos vorbestimmten heiligen Ort zusammenfinden. Das Formationstreffen (IV) findet im ersten Quartal 2016 statt. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben. Sie haben aber auch die Möglichkeit hilfreiche Kommentare abzugeben oder eine Email zu schreiben, um die Verwirklichung der 6. Kulturepoche zu beschleunigen! 1) ¶  Das neue Jahr beginnt für die Gemeinde der absoluten Zwecke an sich, das indigene Goethevolk mit der Gründung des ersten Wachsamkeitskomitees, welches den Namen der kunstreligiösen Heroine Hypatia trägt. Neben der Entwicklung der ersten kulturrevolutionären Periagoge überhaupt und der Proklamation des Primates der Kunst, ist die erkenntniskünstlerische Schar unter dem Banner des Entwicklungsimpulses von “Sonne und Erde” in der Hauptsache für den Aufbau einer verfassungsgebenden Versammlung und aller Fragen verantwortlich, die mit dieser Kampagne einhergehen. (wird fortgesetzt).

________________________________
1) Die Performance-Art ereignet sich wie immer direkt gegenüber von “Optik-Elsweiler” im Stadtteil Essen-Rüttenscheid neben der Eisdiele “Gioia”.

no Historismus, no BRD, hōge (loslassen, jap.)

P1040518Einmal fragte jemand einen Zen-Meister: “Wenn ich zu Euch komme und nichts in den Händen trage, was tut ihr dann?” Der Adept bekam von ihm folgende Antwort: “Lege es nieder (hōge-jaku, jap.).” 1) Anti-historische Ironie. Historismus, der angeschaut werden kann. Das ist die seelische Attitüde der Romantik. Das ist die absolute Grundlage der Kunstreligion, das Fundament des indigenen Goethevolkes. Nur der Übermensch in uns, das Genie, will über das Nichts hinaus, einen neuen Stern gebären, weil nur das transzendentale Ich das chaos (altgr.) (Akashachronik, Äther) in sich trägt, nicht dasjenige Ich in der Matrix, das sich zum Personal in der despotischen Oligarchie entwürdigen läßt. Aber auch die Selbstvergötterung der neuen Mandarine aus der gutmenschlichen Klasse im ehemaligen Deutschland wird vorausgeahnt. 2) Das religiöse Nichts ist das des Äthers, der königliche Ursprung jeder transzendenten Entelechie (Erkenntnisidee), die nach jedem ephemeren Gesamtkunstwerk auf dem Erdenplan dort in Neu-Weimar erneut ihre dionysische hôchzît (mhd.) eine Ewigkeit lang feiert, bis sie sich wieder souverän für die nächste Teilnahme an der moralischen Evolution des Menschenbildes im irdischen Geschehen entscheidet. Continue reading “no Historismus, no BRD, hōge (loslassen, jap.)”

Resümee (I)

Auf dieser Webpräsenz der GAIA befinden sich mittlerweile 700 veröffentlichte Speerspitzen, die in Richtung Neu-Weimar auf Lanzen angebracht bereit sind, dem wollenden Denken eine Kaskade der Eigenschaftslisten vorzugeben, die der Individualität auf ihrem selbstverursachten “Fehltritt” und gleichgleichzeitig paradoxerweise von den Dämonen des BRD-Regimes vorgesetzten “Irrweg”, die Möglichkeit der Rückkehr zu ihrem königlichen Ursprung einpflanzen 1). In jedem Fragment werden Sie zu einer Anti-BRD-Übung aufgerufen. In jedem romantischen Teil des idealen, symbolhaften Ganzen soll Ihnen bewußt werden, daß die goetheanistische Einheit in der Vielfalt nicht Unterentwicklung durch Gleichschaltung und Bürgerkrieg gegen das indigene Goethevolk heißt, sondern die selbstbewußte Entscheidung gegen beides und für die permanente Kulturrevolution und moralische Evolution. Unterstützen Sie die kunsttheoretische Partei für Kulturgerechtigkeit „Die Goetheanisten” in ihrem politischen Kampf für die Heilung der „Sozialen Plastik”. Das Staatswesen muß befreit werden durch die Entmachtung der Koloniebehörde im ehemaligen Deutschland. Unterstützen Sie ebenfalls das indigene Goethevolk in ihrem berechtigten Ansinnen für einen Minderheitenstatus unter der Verwaltung der Übergangsregierung. Unterstützen Sie mit Erkenntnismut, mithilfe von Ares, auch die kunstpraktische Partei, die „KPD (Maoisten)” 2), wenn sie für diejenigen tätig wird, die Wissenschaft und Kunst im Reich der Artemis zusammengebracht haben und deren Synthese im Hades auch Realität, also ästhetisch anschaubar, werden will. Kirsten Heisig, nicht die erste verbeamtete Märtyrer-in, aber doch weithin bekannteste Systemkritiker-in für das darniederliegende Staatswesen, will es 3). (wird fortgesetzt)
_______________
1) Am 05/01/17 wurden folgende Änderungen im ersten Satz vorgenommen: a) Statt ‘auf einer Lanze’ heißt es nun ‘auf Lanzen angebracht’. b) Fehltritt und Irrweg werden mit hochgestellten Gänsefüßchen versehen, um auf den metaphorischen Sinn hinzuweisen. c) Aus ‘einzupflanzen’ wird ‘einpflanzen’.
2) Am 05/01/17 wurden folgende Änderungen vorgenommen: Folgende Namen werden mit Anführungszeichen versehen, statt mit hochgestellten Gänsefüßchen: ‘Die Goetheanisten’, ‘Soziale Plastik’ und ‘KPD (Maoisten)’.
3) Am 05/01/17 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Statt ‘Kirsten Heisig, die erste Märtyrerin für das darniederliegende Staatswesen, will es’, heißt es nun ‘Kirsten Heisig, nicht die erste verbeamtete Märtyrer-in, aber doch weithin bekannteste Systemkritiker-in für das darniederliegende Staatswesen, will es’. b) Im vorletzten Satz wurde zwischen ‘anschaubar’ und ‘werden’ ein Komma gesetzt.

Was ist die Aufgabe der Kunst? Fragment I

In erster Linie geht es der erkenntniskritischen Kunst darum, die Welterscheinungen zu vergeistigen, für sie eine Entelechie-Policy zu entwickeln, sie zu ihrem Recht gegenüber der Herrschaft durch Gewalttäter-innen kommen zu lassen. 1) Die Kunst steht als transzendentales Vermögen nicht im Gegensatz zur Wissenschaft. Diese befindet sich als ihre Dienerin auf der Erkenntnisstufe der Metaphysik, wie die Allegorie. Der positivistische Geist ist notwendig zur Herstellung des objektiven Wissens. Der Geist der Kunst aber ist prinzipiell leer (= absolute Wirklichkeit), unbestimmt, damit er situativ über das Symbolbewußtsein die menschheitlich richtige Lösung finden kann, wenn diese nicht zur Befriedigung von Herrschaftinteressen heteronom erzwungen wird. 2) Er ist die allgemeine Transzendenz, der Äther, die Akashachronik selbst, die im Besonderen als Kunst tätig wird. Abgesehen von den profanen Aufgaben der Kunst, sie ist in jeder Handlung untergründig wirksam, erhebt sie den Anspruch auf die Fortführung der natürlichen Entwicklung auf höherer Metamorphoseebene, ist sie das offenbare Wirken der Methode der Natur im Menschen, um ihr Anliegen, die moralische Evolution, zu verwirklichen.
___________________________
1) Auch Politik kann Kunst sein, wenn sie nicht ideologisch mißbraucht wird und nur noch als sozialfaschistisches Mittel zu biopolitisch-rassistischen und kulturvandalistischen Experimenten eingesetzt wird, um dem Moloch der Gesellschaft zu opfern.
2) Nach Rudolf Steiner in “Philosophie der Freiheit” (GA 4) muß man “sich der Idee erlebend gegenüberstellen können”, damit der Mensch nicht “unter ihre Knechtschaft” gerät. Mit dem Aufwachen der in ihrer transzendenten Individualität eingebetteten Persönlichkeit zu ihrer Erkenntnisidee (=Entelechie), zu ihrem grundlosen Grund, zu ihrer stillstehenden Bewegung hat sie den Nicht-Nicht-Standpunkt erklommen, von wo aus eine seelisch-geistige Versklavung und Dauerfolter durch die Dämonen aus der Vorhölle unmöglich ist. Die Aufhebung der Gegensätze in einer Anschauung, wo die Gegensätze zwar unwirksam geworden sind, aber dennoch vorhanden sind, ist “the pivotal point of the realization” der absoluten Wirklichkeit. Nachzulesen unter “Zen and comparative studies” (S. 197), von Masao Abe, 1997, edited by Steven Heine, University of Hawaii Press, Honolulu.

Deutschland versagt auf allen Gebieten durch Inkompetenz. BRD-Regime absägen!

Rentner-innen und Lohnempfänger-innen sind die Hauptverlierer des herrschenden Sozialfaschismus, der luciferischen und ahrimanischen Selbstbereicherungskultur der “Westlichen Wertegemeinschaft”. 1) Entwicklungsdiktatur 2) jetzt! Gerechtigkeit jetzt! Besinnen wir uns auf die von unseren Bildungsheroen hervorgebrachte Religion des objektiven Idealismus! Pfeifen wir auf den Weihrauch, auf das Glockengeläut und die salbungsvollen Predigten des mittlerweile staatskirchlich auftretenden Ancien Regimes! Die Substanz ist schon lange aufgebraucht! Der Absturz wir jäh erfolgen! Nur über das Primat der Kunst, nur über die äthergestützte Entelechie und unter Mithilfe des Christusimpulses (Intuition), der Goethea oder dem Goethe (Imagination), der Inspiration durch Apollo und der alles verbindenden Artemis in der exakten Einbildungskraft kann das anstehende Projekt des ästhetischen Stadtstaates gelingen. Das BRD-Regime ist nicht mehr zu retten, zu reformieren. Wir müssen es untergehen lassen! Die geballte Borniertheit, Impertinenz, Bildungsresistenz und Inkompetenz im Verein mit brachialer Gewalt macht es für die poetologische Evidenz unmöglich heilend unter Beibehaltung der alten Verwaltungsstruktur einzugreifen. Die Häresie wird Ursache für weitere menschenfeindliche Auswüchse sein. Eine Sozialtherapie ist allein durch kulturautonome Entwicklungsräume denkbar, streben wir sie an, bauen wir zuerst das Artemision. Am Anfang stehen aber die Wachsamkeitskommitees in der Stärke von je 10 Personen: Grundlegende Überlebenseinheiten des Goethevolkes, die Pionierleistungen für die Wiederherstellung der freiheitlich-demokratischen Grundordung zu vollbringen haben.
____________________________
1) Sie haben im Vergleich mit denen in den anderen europäischen Ländern wesentlich weniger Netto, die Einkommensschere klafft nur in Deutschland am weitesten auseinander und Wohneigentum besitzen nur die Mitglieder der orientalischen Despotie, der ehemaligen parlamentarischen Demokratie.
2) Alle Aspekte der Vernunft müssen sich mit dem Christusimpuls (kategorischer Imperativ), der als das Ganze, als universale Einheit in der Vielfalt der Begriffe, als die ganzheitliche Idee, als das “Höhere Ich” im Menschen auftritt, vereinigen, müssen sich aber auch abschließend vom festgelegten michaelischen Ideal der äthergestützen Entelechie aus Neu-Weimar erkenntniskünstlerisch für den nächsten kulturrevolutionären Prozess in der Naturwirklichkeit so formen lassen, daß die moralische Evolution sich epiphänomenal verfestigt.