Brombeerblüten: Unser Gebet ist Wissenschaft und Kunst, ist permanente Kulturrevolution

Wider dem kleinkarierten Ampelgeist der DDR, der selbstverantwortungslosen, sozialimperialistischen Miefigkeit und Theologie! Die geisteswissenschaftliche Basis der freiheitlich – demokratischen Grundordnung ist das Goethevolk! Warum ist das so? Na, ist doch klar. Die wahre Demokratie setzt sich aus geistig absolut freien Individualitäten zusammen, aus den Menschen, bei denen der nous poietikos ungehindert tätig ist. Das sind die jeweiligen Entelechien, die sich aus Prinzip gegenseitig aristokratisch in ihrer besonderen Gestalt wahrnehmen. Da der Logos, manche sagen auch der Christus dazu, die allgemeinmenschliche Sphäre der Begegnung ist, können dort alle Fragen der kulturautomen Polis erkenntniskünstlerisch zum Wohle der Gemeinschaft gelöst werden. Im Vokabular der goetheanistischen Plattform Sonne und Erde findet diese wahre Politik im Bereich der Propyläen statt, also auf dem Weg nach Neu – Weimar, der Stadt, wo das Höhere Ich eines jeden Menschen zuhause ist. Diese Vorgehensweise diskriminiert grundsätzlich jede sozialpathologische, zwangskollektivistische Weltanschauung als nicht vereinbar mit einer sich organisch entwickelnden Gemeinde, in der Goethe prozesshaft wieder zum Leben erweckt wird. Verantwortlich für die Form im Sinne von Heraklit, das Eidos, ist seit Goethe nur noch der dazu erwachte Erkenntniskünstler. Jede unästhetische, reaktionäre und staatsterroristische Formstabilisierung, die den Eigenwillen des menschlichen Phänomens unberücksichtigt läßt muß als Blasphemie verdammt werden.

Hirntodlüge: Der Organspendetag in Essen. Ich glaube, mein Schwein pfeift!

Der Artikel in der WAZ vom 30/05/13. Wissenschaftlich, im Sinne von Aristoteles und Kant? Nein, unkritisch, jedoch gespickt mit verdrehtem Kritikverständnis. Zwischen den Zeilen werden jene Unbelehrbaren kritisiert, die nicht politisch korrekt ihren Körper frühzeitig dem gesellschaftlichen Gott opfern wollen. Selbstverständlich ist der Mensch erst dann tot, wenn er alle Anzeichen des Todes aufweist. Die Lüge vom Hirntod wurde nur erfunden, um während des natürlichen Sterbeprozesses ohne rechtliche Folgen verwertbare Organe entnehmen zu können. Dies auch noch kostenlos. Warum gibt man dem sogenannten Spender in diesem kapitalistischen Wertesystem nicht die ihm zustehenden 200 000 Euro für seinen Dienst an der Gemeinschaft? Warum klärt man die Menschen nicht darüber auf, daß die Entnahme ein furchtbares Verbrechen ist, daß nur dann gerechtfertigt werden kann, wenn der zuvor informierte Organträger sich freiwillig auf dieses Martyrium einläßt. Das am kommenden 1. Juni 2013 in der Essener Innenstadt wieder Abgesandte der Oligarchie zusammenkommen werden, um sich durch Propagandareden von den GEZ – Verdummten die wertvollen Organe bei lebendigem Leibe zu erschleichen, ist ein immer wiederkehrendes Phänomen, auch auf anderen Veranstaltungen, wo es darum geht aus der Unwissenheit der Untertanen Ressourcen geschenkt zu bekommen. Als Einzelfälle werden dargestellt, wenn überhaupt, Korruptionen, unterlassene Hilfeleistungen, unethische Beratungen der Hinterbliebenen, Fehldiagnosen, plötzliches Erwachen aus dem Komaschlaf, Tötungen und Entführungen zum Zweck der Organentnahme. Die Naivität der Bevölkerung ist schier grenzenlos.

Diktatur des Allgemeinen: WAZ-Schreiber Jens Dirksen zur Biographie von Riegel über Beuys. Ich glaube, mein Schwein pfeift! (mit nocookie Video)

Typisch WAZ, vermeintlich kritisch, das selbstgerechte Allgemeine gegen das erfahrungsgesättigte Besondere ausspielend, linkspropagandistisch 1) negativ konnotierende Begriffe suchend, die Ideale des politischen Gegners mit Schmutz bewerfend, antagonistisch die Polis zersetzend. Eben sektenhaftes Gebaren. Ja, so kennen wir sie, die keinen Respekt vor den Leistungen anderer haben und ihr eigenes kleines Licht dadurch relativ vergrößern wollen, indem sie das des anderen verdunkeln. Was sich der sogenannte Journalist hier erlaubt ist Blasphemie und muß auch dementsprechend öffentlich gebrandmarkt werden. Der Artikel in der Waz vom 18/05/13 unter der Überschrift “Beulen im Bild von Beuys” ist genau so wie das Buch von Riegel eine einzige Haßpredigt gegen den bis jetzt letzten Hauptdarsteller der geistig absolut freien Individualität der Goethe-Linie über Nietzsche und Rudolf Steiner. Der Artikel beschäftigt sich hauptsächlich damit, das lebendige Kunstwerk Beuys von seinen von ihm abgetrennten Installationen auf angebliche Verfehlungen hin moralinsauer zu untersuchen, nicht verstehend, daß diese geistige poetologische Evidenz, ihre persönliche rein irdische Entwicklungsgeschichte und ihre sozialplastische Praxis ein untrennbares Ganzes bilden. Joseph Beuys kam wie Goethe aus Neu-Weimar, um den Menschen den Weg zur Wahrheit durch das eigene Martyrium aufzuzeigen. Linksreaktionäre 2), christlich-säkulare Sektierer denken das Allgemeine als wesenhaftes Sein. Nein, nur das Eidos des Besonderen ist wahrhaft und wirklich zugleich. Ich schäme mich fremd für diesen ehrverletzenden Text, in dessen Mitte Beuys ohne Hut wie ein Verbrecher vor dem Richter plaziert wird, für die herabwürdigende Abtrennung der Kunstobjekte von dem Künstler und für die überhebliche und kleinkarierte Beschreibung der letzten großen geisteswissenschaftlichen Bewegung zur Wiederherstellung einer neuen katholischen Bewegung auf einem höheren Plateau der Evolution, der Anthroposophie, deren Anhänger Beuys wohl zurecht war. Es folgt seine letzte Ansprache mit dem Titel “Dank an Wilhelm Lehmbruck”.
_________________
1) und 2) wurde am 07/07/17 hinzugefügt: “Links” steht nicht mehr für ‘kulturrevolutionär’, sondern für “grün-liberal”, für die Weltanschauung der Clinton-Oligarchie. Das von der ‘GAIA’ für den Kulturimpuls ‘Sonne und Erde’ verlebendigte Denken von Mao Tse-tung in der Form der kunstrevolutionären KPD (Maoisten) will das fehlende Linksbewußtsein neu in die “politische” Arena einführen. Dies jedoch nicht auf dem Gebiet der verlogenen Rhetorik der Machthaber-innen, sondern in der Performance Art der ‘Argonautik’.

Video-Titel: “Joseph Beuys – ‘Dank an Wilhelm Lehmbruck’ (Letzte Rede)”: Kurzbeschreibung der Anbieter-in “BeuysKanal” auf Youtube: ‘Alles ist Skulptur!’ rief mir quasi dieses Bild (von einem Werk von Wilhelm Lehmbruck) zu (…) und ich hörte: ‘Schütze die Flamme!'” Die letzte Rede von Joseph Beuys, gehalten im Lehmbruck-Museum in Duisburg am 12.1.1986. Hier das am Ende zitierte Gedicht im Wortlaut: “Schütze die Flamme. Denn schützt man die Flamme nicht, ach eh’ man’s erachtet, löscht leicht der Wind das Licht, das er entfachte. Brich dann Du ganz erbärmlich Herz stumm vor Schmerz.” Antonio Metastasio (1698-1782) “Alle Kunst ist Mass, Mass gegen Mass, das ist alles.” / “Skulptur ist das Wesen der Dinge, das Wesen der Natur, das, was ewig menschlich ist.” Wilhelm Lehmbruck (beide Zitate) Siehe auch die Google+ Seite zum Kanal BeuysTV mit zahlreichen Artikeln, Hinweisen und Aktuellem zu Joseph Beuys: https://plus.google.com/+beuystv

Joseph Beuys: Nazikeule von Autor Riegel! Ich glaube, mein Schwein pfeift! (mit nocookie Video)

Hofschreiber Hans-Peter Riegel setzt die Nazikeule ein, um seinen finanziellen Zustand zu verbessern. Sein blasphemischer und pseudowissenschaftlicher Angriff auf einen der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts macht ihn zum Haßprediger gegen alle, die den Weckruf des ehemaligen Fliegers eines Sturzkampfbombers vernommen haben. Wie kein anderer, außer Rudolf Steiner, hat Joseph Beuys das kunstreligiöse Wesen des Menschen in der Öffentlichkeit performativ dargestellt. Befürwortern einer sozialistischen Staatskirche und der Vergottung der sogenannten Gesellschaft, in der ein wahrer Künstler prinzipell kein Platz hat, stößt ein Märtyrer der geistig absolut freien Individualität selbstverständlich sauer auf. Was soll in der Welt vom 17/05/13 die Rede von der “völkischen Diktion in Reinkultur” im Zusammenhang mit Joseph Beuys heißen? Das Interview offenbart denunziatorische Antifa – Rhetorik. Bekannte Biographien wiesen eine fehlende kritische Distanz zum Untersuchungsgegenstand auf. Die Interpretengemeinde würde sein Werk zum Wohle des Künstlers auslegen und die Bedeutung Steiners für sein Werk sei heruntergespielt worden. So Riegel. Erkennen Sie das geistige Gift in den Sätzen? Dann der Knaller, die Witwe von Beuys versuche hartnäckig seit Jahrzehnten die Deutungshoheit zu verteidigen. Das ist Antifa-Jargon, bitte auf der Zunge zergehen lassen! Sein in Wirklichkeit gegen die Anthroposophie gerichtetes Buch ist im Aufbauverlag erschienen. Zufall oder ideologische Nähe? Hier liegt ein Methodenfehler vor. Naturwissenschaft trifft Geisteswissenschaft. Wenn jemand für die soziale Dreigliederung einstehe und die staatsfreie Selbstentwicklung befürworte und sogar die Eurythmie studiert habe, dann müsse das öffentlich gemacht werden, genauso wie seine angebliche Rot-Grün-Blindheit. Außerdem sei er nicht genügend antideutsch aufgetreten, indem er noch von einem deutschen Volk gesprochen hätte, das wie jedes andere auch aufgrund seiner Kultur einmalig wäre. Besonders seine Nähe zu Rudolf Steiner solle jeder wissen. Dieser hätte doch eine Abneigung gegen den Liberalismus und sogar gegen den Sozialismus gehabt! Das sei bekannt. Ich lache mich schlapp. Weiter will er ihm seine künstlerische Originalität absprechen. Auch seien seine Schöpfungen anthroposophisch determinierte Kultobjekte. Frevelhaft? Es folgt ein kurzer Blick auf die letzte Inszenierung von Beuys, Palazzo regale, der ideale, sozial dreigliedrige Sonnenstaat in Aktion.

Video-Titel: “Joseph Beuys – Palazzo Regale”. Kurzbeschreibung der Anbieter-in “Beuys-TV auf Youtube: “Jeder Mensch ist ein König.” (J.B.) “Palazzo Regale” ist eine Installation, die Beuys im Dezember 1985 für eine temporäre Ausstellung (weiter s. u.)

im “Museo di Capodimonte” in Neapel einrichtete. Die Ausstellungseröffnung fand einen Monat vor seinem Tod am 23. Dezember 1985 statt. Die Installation wurde 1991 von der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf angekauft, wo sie permanent ausgestellt ist. “Palazzo Regale” ist die letzte große Arbeit von Joseph Beuys. Regale bedeutet “dem König gebührend”. “Regalien” ist die Bezeichnung für die königlichen Hoheitsrechte seit dem 11. Jahrhundert. Viele Betrachter begriffen das Werk als ein Resümee oder Testament des Künstlers. Beuys äußerte sich in seinem letzten Interview mit dem Journalisten Michele Bonuomo im Dezember 1985 dazu: “Mir geht es nicht um die Macht im institutionellen Sinne oder, noch schlimmer, um ein monarchisches Konzept, das heißt eine Sache, die mit dem “Palazzo Regale”, mit der Idee der staatlichen Herrschaft, zu tun hat. Den Palast, den wir zuerst erobern und dann würdig zu bewohnen haben, ist der Kopf des Menschen, unser Kopf. Die Idee des “Palazzo Regale” war in sehr vielen meiner vorhergehenden Arbeiten enthalten […] in dieser Arbeit ist die symbolische Komponente sehr stark, denn ich wollte zwei in meinem Werk stets gegenwärtige Elemente hervorheben, von denen ich glaube, daß sie in jeder Handlung des Menschen enthalten sein sollten, sowohl das Feierliche der Selbstbestimmung des eigenen Lebens und der eigenen Gesten als auch die Bescheidenheit unserer Handlungen und unserer Arbeit in jedem Augenblick. Das ganze kommt aber ohne großes Aufheben zum Ausdruck, ja auf eine sehr stille Weise.” (Quelle: Wikipedia) Ausschnit aus dem Film: Joseph Beuys (BBC Arena, 1987). Siehe auch die Google+ Seite zum Kanal mit zahlreichen Artikeln, Hinweisen und Aktuellem zu Joseph Beuys: https://plus.google.com/+beuystv

Waffentechnik: Der Stealth Bomber ohne ideologische Verzerrung (mit nocookie Video)

Hier eine sehenswerte Einführung in die geschichtliche Entwicklung des Stealth Bombers. Unter dem  Nazi-Regime waren es die Horten-Brüder, welche die Stealth-Technologie mit dem HO9 – Jet 1942 einführten. Das Nurflügel-Flugzeug war mit einer Holz-Kohlenstoff-Komposition überzogen. Diese absorbierten die Radarwellen, so daß eine Erkennung verunmöglicht wurde.

Video-Titel (1-6): “Horten Brothers Flying Wing Part 2”. Kurzbeschreibung (Anbieter-in): “Just something I am working on, I am not done yet. Still, this is not to glorify the nazi, its just to show what two brothers were able to create such a machine at that time where prop planes were the norm”:

Video-Titel (2-6): “Horten 229 V2 Prototype”. Kurzbeschreibung (Anbieter-in): “This is a brief description of the Horten 9,v2 prototype. It compares two different Horten 9 prototypes and some reasons why Lt. Erwin made that last test flight that ended his life”:

Video-Titel (3-6): “Horten Ho 229 Reconstruction Project – German (Deutsch)” Kurzbeschreibung (Anbieter-in): “We are a small but closely knitted team of individuals from a different walks of life who have one goal in mind – to rebuild and test Horten Ho 229-V3 World War II jet aircraft developed by Horten brothers”:

Video-Titel (4-6): “Horten Ho-18a – 6 Jet All-Wing Intercontintenal Bomber – Photo Album Soon On Amazon Kindle”

Video-Titel (5-6): “1945 German Luftwaffe Stealth fighter – Horten 229”: Kurzbeschreibung (Anbieter-in): “The Horten Ho IX V1 was followed in December 1944 by the Junkers Jumo 004-powered Ho IX V2; Göring believed in the design and ordered a production series of 40 aircraft from Gotha Waggonfabrik (weiter s. u.)

with the RLM designation Ho 229 fitted with A brake parachute slowed the aircraft upon landing. The pilot sat on an advanced ejection seat. Reimar Horten said he mixed charcoal dust in with the wood glue to absorb electromagnetic waves (radar), which he believed could shield the aircraft from detection by British early warning ground-based radar There are reports that during one of these test flights the Ho IX V2 undertook a simulated “dog-fight” with an Messerschmidt Me 262. It is stated that the Ho IX V2 out performed the Me 262.”

Video-Titel (6-6): “Horten Ho 229 (Gotha Go 229)”: Kurzbeschreibung (Anbieter-in): “The Horten Ho IX (often called Ho 229, or Gotha Go 229 due to the identity of the chosen manufacturer of the aircraft) was a late-World War II prototype flying wing fighter/bomber, designed by Reimar
(weiter s. u.)

and Walter Horten and built by Gothaer Waggonfabrik. It is the first pure flying wing powered by a turbojet, and has been described by some as the first aircraft designed to incorporate stealth technology. It was a personal favorite of German Luftwaffe chief Reichsmarschall Hermann Göring, and was the only aircraft to come close to meeting his “1000, 1000, 1000” performance requirements. Its speed was estimated at 1,024 km/h (636 mph) and its ceiling 15,000 meters (49,213 ft). In the early 1930s, the Horten brothers had become interested in the flying wing design as a method of improving the performance of gliders. The German government was funding glider clubs at the time because production of military aircraft was forbidden by the Treaty of Versailles after World War I. The flying wing layout removes any “unneeded” surfaces and, in theory at least, leads to the lowest possible drag. A wing-only configuration allows for a similarly performing glider with wings that are shorter and thus sturdier, and without the added drag of the fuselage. The result was the Horten H.IV. In 1943, Reichsmarschall Göring issued a request for design proposals to produce a bomber that was capable of carrying a 1,000 kg (2,200 lb) load over 1,000 km (620 mi) at 1,000 km/h (620 mph); the so called 3 X 1000 project. Conventional German bombers could reach Allied command centers in Great Britain, but were suffering devastating losses from Allied fighters. At the time there was simply no way to meet these goals — the new Junkers Jumo 004B turbojets could give the required speed, but had excessive fuel consumption. The Hortens felt that the low-drag flying wing design could meet all of the goals: By reducing the drag, cruise power could be lowered to the point where the range requirement could be met. They put forward their private project, the Ho IX, as the basis for the bomber. The Government Air Ministry (Reichsluftfahrtministerium) approved the Horten proposal, but ordered the addition of two 30 mm cannon, as they felt the aircraft would also be useful as a fighter due to its estimated top speed being significantly higher than that of any Allied aircraft. The Ho 229 was of mixed construction, with the center pod made from welded steel tubing and wing spars built from wood. The wings were made from two thin, carbon-impregnated plywood panels glued together with a charcoal and sawdust mixture. The wing had a single main spar, penetrated by the jet engine inlets, and a secondary spar used for attaching the elevons. It was designed with a 7g load factor and a 1.8x safety rating; therefore, the aircraft had a 12.6g ultimate load rating. The wing’s chord/thickness ratio ranged from 15% at the root to 8% at the wingtips. Control was achieved with elevons and spoilers. The control system included both long span (inboard) and short span (outboard) spoilers, with the smaller outboard spoilers activated first. This system gave a smoother and more graceful control of roll than would a single spoiler system. The aircraft utilized retractable tricycle landing gear, with the nosewheel coming from an He 177’s main gear. A brake parachute slowed the aircraft upon landing. The pilot sat on a primitive ejection seat. It was originally designed for the BMW 003 jet engine, but that engine was not quite ready and the Junkers Jumo 004 engines were substituted.

Goethe lebt! Überzeugen durch die Ästhetik des Erkennens, heißt Abschaffung von Sklaverei und Folter! (mit nocookie Video)

Die heidnische Machtpolitik muß der goetheanistischen Kunstpolitik weichen: Unästhetisch ist nicht freiheitlich. Eine unästhetische Überzeugung durch Gewalt und Täuschung, die man anderen antut oder die man sich selber verabreicht, ist antievolutionär, selbstverräterisch und führt zur Akzeptanz von Glaubensartikeln, ist also Fremdsteuerung. Nichts anderes stellt auch die politische Korrektheit dar. Jede Form von Verfolgungsgeist ist kunstreligiös angeschaut Asebie, Lästerung an der nur individuell zur Erscheinung kommenden Ganzheit. Weiter wird die anschauende Urteilskraft der totalexistierenden Individualität geschwächt, die Freiheit von Wissenschaft und Kunst beschnitten. Die Überzeugung durch freilassende Ästhetik, durch die poetologische Evidenz tritt prinzipiell ohne Willkür und Ideologie oder Offenbarungsglaube auf, ist reine, wahre, natürliche Religion. Es kann keine ander Religion geben, als die der evolutionär wirksamen Erkenntniskunst. Hören Sie sich doch um? Fragen Sie sich doch selbst? Warum warten fast alle Menschen auf äußerliche Entwicklungsimpulse? Was soll die Natur den noch produzieren? Hat sie nicht den Menschen geschaffen, damit er in absoluter Freiheit ihr Werk fortsetzt? Welcher Geist außerhalb unseres Denkens soll uns denn noch zu Hilfe kommen? Sind unsere geistigen Möglichkeiten denn nicht vollkommen? Dazu passend Peter Sloterdijk über die Selbstoptimierung des Menschen.

Goethe lebt! Das BRD-System als gefallenen Staat akzeptieren oder diesen kunstreligiös überwinden?

Sind Sie ein wahrer Mensch und denken selbst? Wenn ja, warum handeln Sie nicht? Machtmißbrauch und Kulturvandalismus sind nicht mehr hinnehmbar. Das BRD-Regime ist nicht mehr in der Lage das Grundgesetz in der politischen Wirklichkeit abzubilden. Die Kulturstandards für ein schöpfungsgemäßes und menschengemäßes Leben in der Polis gelten nicht mehr. Deshalb muß das Goethevolk in allen Kommunen eine dem Geist des Grundgesetzes entsprechende Polis auf kunstreligiöser Basis als Gegenmodel der politisch etablierten, völlig aus den Fugen geratenen Regierungseinheit in den Bundesländern den Bürgerinnen und Bürgern anbieten. Weiter muß das Goethevolk bundesweit die Maßnahmen ergreifen, die für die Bildung einer verfassungsgebenden Versammlung nötig sind. Auf dieser muß neben anderen Grundbestimmungen auch die Einrichtung eines Senates zur Kontrolle der Regierung beschlossen werden. Selbstverständlich wird auch zur zusätzlichen Beobachtung der zukünftigen Machthaber in jeder unteren Verwaltungsebene ein Artemision aufgebaut. (wird fortgesetzt)

Goethe lebt! Blockparteien verbieten! Den Lebensabend verdient ohne Zwangsarbeit genießen! (mit nocookie Video)

Menschen mit Weitblick kommen zu uns und unterstützen uns bei der Verwirklichung einer schöpfungsgemäßen Polis. Trotz parteiähnlichem Auftreten sind wir weder eine Wählergruppe noch eine Partei im herkömmlichen Sinn. Die kommunale Wählergruppe GAIA ist die kunstreligiöse Aktionsgemeinschaft für die Etablierung von Neu-Weimar in NRW. Pro-Evolution ist der bundesweite Zusammenschluß aller Polisgemeinden in ihrem universitären Aspekt. Unsere selbstgesetzte Hauptaufgabe ist die Wiederbelebung des antikollektivistischen, freiheitlichen Aspektes in der ethischen Wirklichkeit. Dabei wollen wir der Kulturgruppe besonders und lautstark zu ihrem Recht verhelfen, die Deutschland aufgebaut hat. Es geht also um die Menschen mit einem Alter über 60 Jahre. Die Altersdiskriminierung ist der Kampfbegriff. Im BRD-System ist eine gerechte Teilhabe dieser politischen Minderheit an den Ressourcen des Landes nicht herstellbar. Da Machtmißbrauch und Kulturvandalismus die wahren Ursachen für den Undank gegenüber der älteren Generation sind, kann sich diese nur selbst helfen, in dem sie gleichzeitig eine goetheanistische Kulturrevolution in Gang setzt. Und noch eine Paraphrase, eine inhaltliche Wiederholung zum besseren Verständnis der Forderung. Der Parlamentarismus in Deutschland bedarf des freiheitlich-demokratischen außerparlamentarischen Widerstandes, damit die avantgardistische Kultur des Goethevolkes nicht durch neue und alte oligarchische reaktionäre Kollektivismen weiter antievolutionär beeinträtigt wird. Der Inflationsausgleich in Höhe von 1000 Euro im Monat, der Seniorinnenrat, die verfassungsgebende Versammlung, der Bau eines Artemisions und der Kampf gegen Neo-Feudalismus, Neo-Rassismus, Kulturimperialismus sind die wichtigsten politischen Ziele beider oben aufgeführter Zusammenschlüsse. Und jetzt kommt Athen, das Weimar der Antike.

Aus dem Kanon: Das Werk Rudolf Steiners (mit nocookie Video)

Hier eine sehr sympathische, kurze Einführung in das der Einrichtung “Sonne und Erde” in der Stadt Essen neben anderen geistigen Erzeugnissen zugrundeliegende Werk Rudolf Steiners. In dem Video kommt besonders gut zum Ausdruck, was den Menschen wirklich ausmacht, warum die geistig absolut freie Individualität so wichtig und was unter Freiheit überhaupt zu verstehen ist. Selbst der Autor dieser Zeilen konnte nach diesem Video noch tiefer in das Ganze hineinschauen. Er mußte sich den Konsequenzen der erkenntniskünstlerischen Unabhängigkeit in ihrer ganzen Tragweite erneut stellen. Das Ganze kann erst dann in seiner Vollkommenheit auf der Erde erscheinen, wenn jeder Mensch zu seinem Höheren Ich, seiner evolutionären Lebensaufgabe erwacht ist, wenn jeder Mensch sich als übersinnliches Geistwesen jenseits von Gut und Böse, jenseit von Geburt und Tod begreift. (wird fortgesetzt)

Goethe lebt! Natur. Nichts außer der Natur (mit Video)

Der 1. Mai wird zukünftig der Tag der Biene sein, der Tag der Göttin Artemis, der Tag gegen eine mechanistische Weltauffassung, der Tag der GAIA, der Tag der Poleis: Die Blockparteien müssen auch deshalb verboten werden, weil sie den naturwissenschaftlichen Sekten zum Schutz der Allgemeinheit nicht genügend Einhalt gebieten. Ja, sie geben sogar über staatseigene Forschungsanstalten vor naturwissenschaftlich belegte Zusammenhänge erkannt zu haben, die sich dem wachsamen Geist als reine, machtstabilisierende Propaganda aus dem Wahrheitsministerium, als reine, abgreifende Maßnahme darstellt: Feinstaubschutz, grüne Energie, Impfglück, Klimamacher, Nazigen. Man könnte noch viele andere pseudowissenschaftliche Urteile über die Weltinhalte aufzählen, die den Untertanen über die gleichgeschalteten Medien untergeschoben werden. Schauen Sie doch wenigstens einmal genauer hin, was sich da in Ihrer Seele für antievolutionäre Dämonen tummeln, bitte! Sie wissen doch, ein fremd bestimmender Dämon zwingt sie dazu, Ihre Entelechie zu verleugnen. Sie selbst sind beides Naturwirklichkeit und Kunstwahrheit. Das vergessen zu machen, dazu bedarf es der GEZ, des BRD – Regimes, der Kolonialbehörde als verlängertem militärischen Arm der EU, damit Montsano Ihnen vorschreiben darf, was Sie auf Ihren Frühstückstisch stellen dürfen. Die Saatgut – Verordnung der EU, ihr Zustandekommen und die dabei auftretenden Funktionäre und Lobbygruppen werfen ein bezeichnendes Licht auch auf die Machthaber in Deutschland. Hier ein Video über die Bienenindividualität, deren Verkörperung auf der Erde ebenfalls durch die Oligopole behindert wird.