Welche goetheanistischen Freiheiten kann es überhaupt geben?

Es sind drei Freiheiten, die das Goethevolk für sich ständig beanspruchen muß: 1) Die theoretische, 2) die ästhetische und 3) die kunstreligiöse. Apollo, Artemis und Ares stellen diese Freiräume der Individualität zur Verfügung. Aber nur mit den anderen Göttern zusammen, kann das große Werk der Menschwerdung gelingen. Sie wurden in den vorausgehenden Impulsfragmenten zwar noch nicht erschöpfend erwähnt, aber doch schon überwiegend aufgezählt. Die theoretische führt zur Vernunfterkenntnis, die ästhetische zur Kunsterkenntnis und die kunstreligiöse zur Moralerkenntnis. Da Freiheit Wahlfreiheit bedeutet, kann der Mensch situativ über sein objektives Wissen, daß er passiv erworben hat, aktiv verfügen und so sein Verhalten entsprechend dem kategorischen Imperativ ausrichten. Die zentrale Schaltstelle dabei ist das Vermögen der exakten Phantasie, welche die wichtigste Eigenschaft des Menschen darstellt, da er nur hier mit seiner äthergestützen Entelechie Hyle und Eidos im freien Spiel zu einer neuen Vorstellung im tatvorbereitenden Wollen verbinden kann.

Mehr Netto: Die Kommune transformieren, Teilhabe einfordern

Rentner-innen und Lohnempfänger-innen sind in jedem Fall die Hauptverlierer im häretischen Vergewaltigungsprozess der BRD. Steigen Sie mit uns aus diesem blasphemischen Weg in den apokalyptischen Untergang aus und schlagen Sie sich mit uns durch das Dickicht der unerkannten Wahrheit, um auf den Königsweg der Evolution zu gelangen. Hier herrscht das Prinzip der freiwilligen Brüderlichkeit im wirtschaftlichen (künstlerischen) Sektor vor. In diesem ist jede politische (erkenntniskritische, ästhetische) und wissenschaftliche (geistige) Einflußnahme strikt verboten, genauso wie jede wirtschaftliche und geistige auf das Politische und jede wirtschaftliche und politische auf das Geistige. Prometheus und Epimetheus müssen sich zurückhalten, damit sich ein Gleichgewicht der Erkenntniskräfte einstellen kann. Die freiwillige Brüderlichkeit im Wirtschaftlichen und die unbedingte Freiheit im Geistigen kann sich nur dann verwirklichen, wenn die absolute Gleichheit im Politischen mit Macht durchgesetzt, wenn jeder Ansatz von Apartheid ausgemerzt wird. Beachten Sie auch den neuen Eintrag unter der Karteikarte “Mehr Netto” und den geänderten unter dem folgenden Posting. Die oben vorgestellte “Soziale Dreigliederung” kann auch so beschrieben werden: Wissen, Erkennen, Handeln. Die Wahrheit tritt dabei als solche auf, aber auch als das Schöne in der Ästhetik und als das Gute in der Kunst. Die ewige Wahrheit der Geisteswissenschaft (Eidos, Form) steht der vergänglichen Wahrheit (Hyle, Stoff) gegenüber. Die Vermittlung findet in der Kunsttheorie statt.

Grundeinkommen (bGe). Wie es verwirklicht werden könnte. (I)

Umverteilung als sicherer Arbeitsplatz und Mittel zur Erzwingung der politischen Korrektheit muß der Vergangenheit angehören! Das gesetzlich festgelegte Existenzminimum im sogenannten Deutschland liegt im Augenblick bei 1000 Euro im Monat. Es ist unmöglich damit am kulturellen, politischen und sozialen Leben teilzunehmen, wie uns das von der Regierungspropaganda vorgemacht wird! Außerdem ist es das Geld, was uns nicht bedingungslos zur Verfügung steht, sondern nur befreit wird von bestimmten Zwangsabgaben. Die GEZ-Gebühr dürfen ausgesuchte Bevölkerungsgruppen davon immer noch bezahlen. Genauso wird es mit der beabsichtigten Maut sein. Auch andere Abgriffe der politischen Kaste finden jeden Tag statt, sodaß die 1000 Euro dahinschmelzen wie das Eis in der Sonne. Wie könnte es denn nun anders sein? Zuerst soll der zeitgemäße, gerechte und auch der von der Evolution geforderte Bedarf politisch korrekt für eine Person, ohne Aufwendung für den Finanzbedarf im Alter, aufgezählt werden: 1) 1000 Euro Grundbedarf (Lebensmittel, Kleidung, Urlaubskosten, Kosten für die Teilnahme am Leben in der Polis), 2) 500 Euro Krankenkasse (Erkrankungen, Gesundheitsprophylaxe, Pflegekosten, Unfallkosten, Unvorhergesehenes), 3) 1000 Euro Unterhaltsgeld für 2 Kinder, 4) 500 Euro Selbstbildungskosten (universitäre Einschreibungsgebühren, Literaturkosten, Fahrten zur Bildungsstätte) und schließlich 5) 1000 Euro Miete (reine Wohnungskosten, Nebenkosten, Stromkosten, Rücklagen). Das Übergangsregime der BRD hat deshalb Geld in Hülle und Fülle für sich selbst und für sinnlose Projekte zur Verfügung, weil es dem mit dem unbedingt guten Willen behafteten Goethevolk die ihm zustehenden Gelder und Güter verweigert! Wie dieser völlig berechtigte Anspruch, auch angesichts der zu erwartenden Totalautomatisierung aller Lebensbereiche, der Kulturträger erfüllt werden kann, muß den noch Verantwortlichen vom Goethevolk selbst mit Nachdruck vermittelt werden. Wie wäre es, wenn die Bank das Geld, welches sie nach Eingang des Pfandbriefes an die Oligarchie auszahlt, direkt an die Bürger-innen weiterleitet? Viele 100 Milliarden an antievolutionären, neofeudalistischen, unproduktiven Verwaltungskosten könnten so eingespart werden. Die Machtergreifung der Funktioselite könnte so auch rückgängig gemacht und ihr Mißbrauch der Macht (Apartheid) ausgeschaltet  werden!

GAIA-Kampagne: Rentner-innen wählen KPD (Maoisten)

Auf der Agora in Essen-Rüttenscheid fand am Samstag, den 24/07/14, die Kampagne der GAIA-Essen statt, die zum ersten Mal die weiterentwickelte KPD vorstellte. Alles entwickelt sich weiter. Nichts bleibt wie es ist. Aber was ist es genau, was sich da evolutionär verändert? Das revolutionäre Subjekt der verkörperten ewigen Individualität als einmalige Persönlichkeit im “Unteren Ich” der Person, welches als Personal staatsterroristisch mißbraucht wird! Sie will in der plutonischen Schattenwelt immer mehr berücksichtigt werden! Mitnichten findet ihr Ansinnen in der BRD (Vorhölle) Wiederhall. Vor allem das der Rentner-innen hat im Ancien Regime, obwohl es doch über 20 Millionen sein sollen, keine Entwicklungsmöglichkeit mehr. Hauptsächlich um dieser Volksgruppe zur gerechten Teilhabe an Geld, Gütern und Macht zu verhelfen, wurde die KPD (Maoisten) ins Leben gerufen. Nirgendwo wird dieser Teil der Aufnahmegesellschaft (Bevölkerung) entsprechend seiner Wichtigkeit für die kulturelle Evolution gewürdigt. Umgekehrt, es wird alles getan um diesem die Menschenwürde abzusprechen.

Dogfighting auf chinesisch. Die J-10 als Hauptdarsteller

Waffentechnik. Auf www.defenceaviation.com werden die besten 5 Filme vorgestellt, die sich mit Kampfflugzeugen beschäftigen: 1) Les Chevaliers du Ciel, 2) Top Gun, 3) Fighter Pilot: Operation Red Flag, 4) Behind Enemy Lines und 5) Iron Eagle. Sky Fighters aus China ist nicht dabei. Wir haben ihn trotzdem ausgesucht und hier vorgestellt, weil er in bestimmten Punkten sehenswert ist. Zuerst ist man erstaunt, fast gerührt, über die unaufgeregte, anmutige, natürlich stolze, fortschrittsgläubige und kämpferische Herangehensweise an ein Subthema der chinesischen Verteidigungspolitik, den Dogfighter J-10. Selbstverständlich propagiert das cineastische Werk die Stärke der Nation. Welcher Streifen kommt denn ohne eine Botschaft aus? Sind denn nur kulturimperialistische Missionen der westlichen Wertegemeinschaft und ihr Niederschlag an den Leinwänden erlaubt, alles andere ist moralisch verwerflich? Gut, das Stück soll Top Gun nachahmen, aber es zeigt doch viel aus der chinesischen Polis. Lassen Sie sich überraschen, tauchen Sie ganz in eine Episode des Luftkampfes und werden Sie ein Teil des kommenden Geschehens, auch wenn Sie selbst nicht aktiv teilnehmen werden.

Ging Nietzsche an der Vielfalt zugrunde?

Sein Tod Gottes, seine Zerschneidung der absoluten Einheit heißt nur, daß der positivistische Gott verloren gegangen ist und nicht, daß das Urphänomen gänzlich verschwunden ist! Dies wäre auch naturgesetzlich und geisteswissenschaftlich garnicht möglich. Sein angeblicher Nihilismus war gerade das Gegenteil: seine Bekämpfung durch die Anbindung der Kunst an das jeweilige besondere Leben. Die Blickrichtung wurde geändert (periagoge)! Die einseitige, reaktionäre Sicht nur auf das geistliche Ganze ohne die irdische Vielfalt zu berücksichtigen, wich der ästhetischen Anschauung. Das kollektivierende Ganze mußte nun in den Naturtatsachen untergehen und diese in seinem Sinne situativ qualifizieren. Nietzsche als Anwalt der zahllosen Aspekte einer Ganzheit, die sich der Hyle verpflichtet weiß, die nur in einer Individualität verlebendigt wird, verlor bei seinem Selbstexperiment wohl den Ariadnefaden, als er in die Tiefen seines nichtbewußten Anteils hinabstieg. Sein tragisches Leben hat dem deutschen Idealismus aber den Impuls gegeben, der ihn wieder so verjüngte, daß er ihn, durch Rudolf Steiner wiederentdeckt, endgültig in der Hyle seine Objekte entstehen lassen konnte. Nietzsche, Du bist einer der größten geistigen Vorfahren des Goethevolkes. Immer werden wir Deiner gedenken.

Ranking (I): Die 10 besten Kampfflugzeuge der Welt (Video abgeschaltet)

Waffentechnik. Nach bestimmten Kriterien (kill ratio, fear factor, innovation, production rating, service length) wurden die 10 besten “Dog fighters” vom 1. Weltkrieg bis heute, vom Doppeldecker bis zum “supersonic stealth jet aircraft” ermittelt. Das Ergebnis: F/A-22 Raptor, hergestellt von Lockheed Martin (Fighter der 4. Generation, sehr hohe Produktionskosten, unsichtbar für das Radar, Motto: first look, first shot, first kill), X. Sea Harrier FA2, British Aerospace (Senkrechtstarter, aus Erfahrung gut, geeignet für Spezialaufgaben), IX. Sopwith Camel, Sopwith Aviation (bester Dog fighter im 1. Weltkrieg), XIII. Me 262, Messerschmitt (erster jet fighter, außergewöhnliche Performace), XII. Supermarine Aviation (gigantische Performance, Ikone der Luftwaffe, Stückzahl >22.000), XI. Mig 15, Mikoyan Gurevich, IV. F 86 Sabre, North American (Antwort auf die Mig 15), IX. F4 Phantom, McDonnell Douglass (Vietnamkrieg), III. F15C Eagle, McDonnell Douglass (“mission orientied aircraft”), II. P51 D Mustang, North American (gelungen in allen Punkten, kriegsentscheidender Einsatz), top gun.

Die Entmachtung des fragenden Philosophen durch den glaubenden Vertreter einer höheren geistigen Instanz

Soll es die abgetrennte Hyle sein, das abgetrennte Eidos oder doch die individuelle Entelechie, die sich mondenhaft und tragisch auf den Erdenplan begibt, die beide Teile in sich getrennt vereinigt? Was haben andere Individualitäten aus Neu-Weimar kommend der Erde fragmenthaft hinterlassen, als sie wieder in das Reich der “Weißen Lilie” zurückkehrten, damit andere Sucher daran anknüpfen können? Das Ideal der Herrschaft durch Freiheit, welches im antiken Griechenland das Modell der Polis auszeichnete, wurde von der Herrschaft durch Gewalt abgelöst. Es sind die Verfallsformen der Demokratie, die seitdem entstehen und vergehen, die sich bis zur Terrorherrschaft einer Oligarchie fehlentwickeln können. Hauptkennzeichen des Niedergangs der Kultur ist die moralische Vergiftung des Gemeinschaftslebens durch antagonistische Ideologien mit Absolutheitsanspruch und die damit einhergehende Entmachtung der Philosophen. Die Erfindung der Geisteswissenschaft durch Shakyamuni Buddha ließ auch deren Widersacher auf den Plan treten. Der Mensch durfte auf keinen Fall allein für sein Schicksal verantwortlich sein. Macht, Geist, Geld und Güter sollten auf Dauer politisch gefestigt nur den sogenannten Eliten gehören.

Der anfangslose Anfang und das endlose Ende in der Zen-Meditation

Zen ist die natürliche Weltanschauung des Menschen, nicht mehr und nicht weniger: Moralische Leere. Die vollkommene Identikation des vernunftbegabten Wesens mit seiner Entelechie, das große Erwachen, das Einssein mit dem bloßen Streben, die eigenständige und endgültige Überwältigung von Mara (Herr des Unteren Ichs), führt zur lebendigen Ganzheit, führt zur Erkenntnis der eigenen Persönlichkeit und darüber hinaus auch zum Wissen über die eigene persönliche Individualität und deren sozialplastisches Vermächtnis. Im Strom der Entwicklung gibt es keinen Anfang und kein Ende. Nur die dazu kommende Individualität setzt im Kulturprozess entsprechend ihrer Idee neue Formaspekte in der “Sozialen Plastik”, die mit ihr erscheinen und ohne sie nicht weiterentwickelt werden. Zen, als die Methode der radikalen Trennung von jeglicher moralischen Fremdbestimmung, öffnet den “Thorweg”, den Weg zu Zeus und zurück in die plutonische Schattenwelt, um dieser einen selbstbestimmten moralischen Abglanz von Neu-Weimar, wie ein naturgesetzliches Epiphänomen, einen kunstreligiösen Majaschleier auf Dauer zu verabreichen. Kunst wird Natur und der objektive Idealismus von Kant und Goethe wird sinnlich sichtbar bis in alle Ewigkeit.

Mit der Volxfront die Blockparteien zur Abdankung zwingen

Die Volxfront für Entwicklung, Gerechtigkeit und Gesundheit ist der wiederbelebende Adapter zwischen der von den Blockparteien des BRD-Regimes mißbrauchten “Sozialen Plastik” und dem schöpfungsgemäßen Veränderungswillen der heiligen rassistisch verfolgten Individualitäten, einzelne oder als erkenntniskritische Gruppen organisierte. Die GAIA ruft deshalb als Speerspitze der kulturrevolutionären Autonomiebewegung alle pflichtbewußten Bürgerinnen und Bürger zur Unterzeichnung des Minimalkonsenses (Goetheanistischen Plattform) auf. Diese übernimmt den kantianischen Kerngedanken des Grundgesetzes, der unteilbaren Menschenwürde, legt die allgemeine Wissenschaft und die besondere Kunst als Basis jeglicher menschlicher Handlungen fest, ohne jedoch den transzendenten Glauben an ein persönliches Ideal zurückzuweisen, das jene Aussagen in Zukunft weiter ausformen wird. Im Gegensatz zur individualisierenden (wiederverzaubernden) GAIA bildet die universalisierende (auflösende) Volxfront die attraktive Nachhut der maoistischen (sozialplastischen) Befreiungsbewegung. Die Arete, die versiegelnde ästhetische Tugend des revolutionären Subjektes im Schoß der Artemis, kann auch als eine Gerade dargestellt werden, die von der jeweiligen Entelechie zwischen “Sonne und Erde” (Eidos und Hyle) in eine Spirale mit Aufwärtsbewegung umgebogen wird. Entgegen dem Uhrzeigersinn wird zwar das Postulat der ewigen kreisförmigen Wiederkehr von Nietzsche verwirklicht, aber auf einer immer höheren Entwicklungsstufe.