Das nationalsozialistische BRD-Regime gehört nicht zu Deutschland!

Wer die Kultur eines Volkes zerstört, der ist ein Nationalsozialist! Die Machthaber, die den ersten Artikel des Grundgesetzes de facto abgeschafft haben, können nicht mehr zur Gemeinde der absoluten Zwecke an sich gezählt werden. Weg mit ihnen! An den Pranger mit ihnen, lebenslang! Sie sollen ihre mißbrauchten Ämter denen zur Verfügung stellen, die das Ganze als das Wahre (Hegel) erkannt haben, die das Ganze in jedem Menschen und in jeder Polis achten wollen. Am 21/03/15 können gleichgesinnte Entelechien, die schon auf dem Weg zu ihrem absoluten Ich sind, mit einem Vertreter der GAIA die nächsten Schritte zur 6. Kulturepoche gehen. Wir wollen auf der Agora sofort zum Kern der Sache vordringen. Jede Individualität, die noch nicht bereit ist, sich selbstlos für das Ganze, den Bau der ersten Periagoge in der Kommune Essen, einzusetzen, sollte intensiv mit den hier vorliegenden Impulsfragmenten meditieren, damit sie am Tag der poetologischen Evidenz auch die Notwendigkeit für das Vorhaben einsieht und weiter zur performanten Handlung in der Lage ist.

Erkenntniskunst zu den “Goetheanistischen Studien” (Goetheanistik), Information

Für die Bürger-innen, die auf dem Weg der Kunst, kein anderer ist möglich, nach Neu-Weimar gelangen wollen, für die Entelechien, die sich für immer zu ihrer Goethea oder zu ihrem Goethe bekannt haben, die zur kulturrevolutionären Kunstreligion konvertiert sind, steht eine Liste von Dateien zum Download bereit. Das entsprechende Posting kann jederzeit von der Sidebar aus angesteuert werden. Sie finden dort den entsprechenden Link unter “Goetheanistische Studien – Einladung nach Neu-Weimar” (Passwortgeschützt). Unter den Kategorien Einzelhefte, Kanon, Modulmaterial, Periodika und Sonderzeitungen kann die Goethe-Aktivistin, der Goethe-Aktivist die Texte finden, die sie/er für ihren oder seinen Weg zum Ideal über die automatisch erfolgende Einschreibung in die Freie Karl-Phillip Moritz Universität wünscht.

Herr Herrmann Gröhe, die geballte Kompetenz in Sachen Impfpraxis!

Du sagst, daß es kein Grundrecht auf die Ansteckung anderer gäbe und daß der einzelne Bürger zum Schutz des Kollektives zwangsweise geimpft werden müsse. Was sind das für Aussagen in dem sogenannten Nachrichtenblatt aus Hamburg? Nein, das BRD-Regime ist nicht mehr nur die Vorhölle, sonder schon die Hölle selbst! Wer schützt das universelle Goethevolk in Deutschland vor den anti-politischen Versagern? Schon Hegel griff die naiven Realisten scharf an! Herrmann, muß die GAIA Dich erst aus dem Amt jagen? Der Sein-Sollens-Fehler ist Dir nicht bekannt. Dieses Unwissen entlarvt Dich als einfach denkenden Menschen. Wie kannst Du als inkompetenter Politikdarsteller solche kindischen Äußerungen hinsichtlich der Impfpraxis von Dir geben? Du willst eine wissenschaftliche Kritik zugunsten von geldgeilen Lobbygruppen undemokratisch abwürgen! Du willst mit Deiner unästhetischen Äußerung in der Lügenpresse den politisch verursachten Masernausbruch mit blanker Rhetorik zu einem Fall der Durchimpfungsrate machen, die von den von Dir beschimpften “Impfgegnern” bekämpft wird. Warum weist Du nicht, daß es viel mehr Todesfälle, autistische Seelenhaltungen und überhaupt Erkrankungen jeder Art in jungen und in späteren Jahren durch die Masernimpfung erst hervorgerufen werden, daß selbst geimpfte an Masern erkranken können, daß Vorerkrankungen, die durch den Lebensstil hervorgerufen werden, wie der letzte Fall in Berlin es offenlegte, eine harmlose und sinnvolle Masernerkrankung zu einer tödliche Bedrohung werden läßt? Wer assoziative Wahrnehmungen willkürlich unter Umgehung der Verstandesleistung (Rationalisierung) mit seinem Gewohnheitsdenken verknüpft und diese pseudowissenschaftlichen Urteile auch noch in Gesetze gießen will, der ist gemeingefährlich und muß seines Postens enthoben werden. Nieder mit dem Impfterror! Weg mit den Kulturimperialisten! Weg mit den Sondergesetzen zur Unterdrückung der kunstreligiösen Entelechien!

Volxfront: Auftakt-Veranstaltung am 21/03/15 in der Kommune Essen

Für die absolute Menschenwürde, wie das Militärgrundgesetz es vorschreibt! Nieder mit allen Figuren, die eine Relativierung dieser von Pico de Mirandola und Kant gesetzen ewigen Wahrheit anstreben! Herr Heiko Maas, mit Ihrer geballten Kompetenz, die Sie befähigt zu allen Themen sachgerecht Stellung zu nehmen, gehören Sie zu den Politkdarstellern im Lande, auf die das Goethevolk auch in Zukunft nicht verzichten kann. Wer allerdings das unwürdige Schauspiel der sogenannten Regierung erkannt hat und deshalb händeringend nach einer weiterführenden Lösung sucht, wer der Diktatur der Haß-Fraktion 1) entkommen möchte, wer den “Thorweg” zum Licht wieder aufstoßen will, der möge am 21/03/15 zur Auftakt-Veranstaltung der Volxfront kommen. Das zum zweiten Mal stattfindende dreitägige Hochfest des kunstreligiösen Goethevolkes beginnt am 20/03/15, dem Tag der “Sozialen Plastik”, geht dann weiter zum “Tag der Poesie, der poetologischen Evidenz” am 21/03/15 und endet mit dem “Tag der Biographiearbeit” am 22/03/15. Am letzten Tag feiert die Kunstavantgarde der GAIA die Geburt Goethes in Neu-Weimar im Lichtreich der Göttin Artemis. Gleichzeitig beginnt mit diesem Tag das neue Jahr in der Zeitrechnung der Gemeinde der absoluten Zwecke an sich. Wenn auch Sie die Rückkehr zur archaischen Gewalt, zur ikonoklastischen Barbarei, die sich nicht nur in der Impfpraxis zeigt, nachhaltig bekämpfen wollen, dann nehmen Sie doch einfach die “Einladung nach Neu-Weimar” wahr. Erkundigen Sie sich hier über die Entwicklungsziele der anti-imperialistischen Befreiungsbewegung der goetheanistisch – radikaldemokratischen Volxfront und erscheinen am Samstag auf der Agora 2) in der Zeit von 11 – 13 Uhr.
______________________________
1) Die Ausnahmeerscheinung der geistig absolut freien Individualität ist das Haß-Objekt aller sozialfaschistischen Kollektivisten. Der wahre Kommunismus, der objektiv-idealistische Maoismus, will auf die ästhetische Autonomie des ätherischen Kindes nicht verzichten!
2) Die GAIA, die transzendentale Wählergruppe in den verschiedenen poetologischen Ausformungen, die zwischen der transzendenten Akashachronik und der metaphysischen Konzeptwelt vermittelt, arbeitet an der neo-situationischen Herstellung einer kunstreligiösen Ebene, die das anti-politische BRD-Regime (Vorhölle, sogenannte Realität) vom Bereich der Wissenschaft abtrennt und dahin befördert, wo es erkenntniskritisch hingehört, zur reinen Naturwirklichkeit. Die wiederbelebte Agora übernimmt dann den politischen Part in Form von Propyläen-Gesprächen.

Oligarchisches BRD-Regime: Enthauptungen, Impfterror, Kreuzigungen!

Nichts hat sich wirklich geändert, seit die Sklavenhalterei durch die Römer zur Perfektion ausgebaut wurde! Wohin hat sich die sogenannte Aufklärung verflüchtigt? Wo ist seine Weiterentwicklung, der objektive Idealismus (Kant), von den antievolutionären Dämonen entsorgt worden? Die millionenfachen Enthauptungen (Verbannung der Entelechie) der mit absoluter Menschenwürde von Sonne (Geist) und Erde (Natur) ausgestatteten Individualitäten, ihre durch irrwitzige Propaganda erzwungenen Impfungen (Todeskeime), Organentnahmen im noch lebenden Körper (Folter mit Todesfolge), genozidale Massenexekutionen von politischen Minderheiten (ungeborene Kinder), selbstmörderischen Zeugungsverweigerungen, ihre tagtäglichen Kreuzigungen in der Sonderwirtschaftszone BRD (unästhetische Verzweckung) sind Zeichen eines menschenfeindlichen, blasphemischen Systems, das nur vom Goethevolk selbst (transzendentale Gemeinschaft der absoluten Zwecke) einst grundgesetzlich auf Dauer vom Planeten entfernt werden kann. Die Bürger-innen von Neu-Weimar (Entwicklungsziel) sind dazu nicht nur berechtigt, sondern auch kunstreligiös verpflichtet.

Armutsgelübde und sogenannte Bürgerschaftswahl in Hamburg

Mit dem Armutsgelübde die sogenannten Wahlen übergehen! Das menschenfeindliche BRD-System kann über Wahlen schon lange nicht mehr reformiert werden! Selbst 20 Prozent Wahlbeteiligung würde die politische Klasse nicht davon abhalten ihre Gewalt gegen uns zu richten. Auch über die jederzeit mögliche Wahlfälschung muß nachgedacht werden. Aber das soll in Zukunft nicht mehr das Problem des Goethevolkes sein. Wir werden uns mit dem Armutsgelübde im Marschgepäck auf den Zen-Weg nach Neu-Weimar begeben. Das zusammengesetzte Wort (Determinativ-Kompositum) besteht aus dem Bestimmungswort Armut und dem Grundwort Gelübde. Zuerst wollen wir uns mit der Selbstlosigkeit kurz beschäftigen. Im Sinne des Goetheanums “Sonne und Erde” und der ihm zugrundeliegenden ganzheitlichen Philosophie handelt es sich hier um die absolute Leere des Zen. Deshalb ist die Einrichtung zu Ehren des größten Nationaldichters auch ein Zen-Kloster, ein “Dojo”. Halt, Selbstlosigkeit ist aber nicht mit Ich-Losigkeit zu verwechseln. Jene bezieht sich auf das Untere Ich, das nicht wachsen kann, wenn es borniert und narzistisch sich selbst in seiner Unvollkommenheit vergöttert. Der Einschlag der Erkenntnisidee (Entelechie) direkt aus der Akashachronik heraus auf die Erde (Gutheit) gebiert augenblicklich die ephemeren Transzendentalien der Schönheit und der Wahrheit, damit die ästhetische Autonomie zur weiteren Vervollständigung der Evolution, zur neuartigen Verbindung von Natur und Geist beitragen kann, indem sie jener das Prinzip entlockt und in der Anschauung gemessen am unendlichen Ideal eine neue verkünden kann. Für diesen absoluten Zweck an sich muß das Ich des Menschenwesens sich vor jeglicher Hybris hüten, eben diese Armut im Geiste praktizieren und damit eine kulturrevolutionäre Identität von Subjekt und Objekt im ätherischen Kinde jederzeit ermöglichen. Es besteht kein Bedarf mehr, nach einer reaktionären Einheit durch unwissenschaftliche, offenbarungsgläubige Bindung an irgendein geschichtliches Vorkommnis.

Die katastrophale Bilanz der Blockparteien!

Res gestae entelechiae: Der Initiator von “Sonne und Erde” besuchte am 11/02/15 in der Kommune Essen wieder die erste “Agora” im Stadtteil Rüttenscheid direkt gegenüber von Optik Elsweiler. Mit der Aufführung einer Performance Kunst, die 2 Stunden andauerte, konnte ein ästhetischer Inhalt des neo-situationistischen Konzeptes der GAIA an das Publikum vermittelt werden: 40 Jahre Blockparteien – 40 Jahre Verarmung. Der Abbruch des in jeder Hinsicht ikonoklastischen Unternehmens der herrschenden Parteienoligarchie kann durch die Unterstützung der KPD (Maoisten) erreicht werden. Dies wurde dadurch deutlich, daß sie am unteren Ende auf dem Plakat als Problemlösung aufgeführt wurde. Die Verarmung macht sich in allen Transzendentalien, Gattungen und Arten der mitteleuropäischen Kultur sichtbar. Sie kann ganz besonders dort gesehen werden, wo die Ursache zu finden ist, in der ungerechten Vermögensverteilung. Nehmen wir einfach mal an, das die Tageszeitung “Die Welt”, Ausgabe 11/02/15, in ihrem Artikel unter dem Titel “Deutschlands Reiche sind reicher als gedacht”, einen sauber recherchierten Sachververhalt online gestellt hat. Unter dieser Vorrausetzung sagt die Untersuchung des DIW aus, daß 0,1 Prozent der Bevölkerung 15 % des vom Volk gemeinsam erwirtschafteten Reichtums beschlagnahmt und 10 % sogar 3/4 auf ihre Seite gebracht haben. Wenn das entdeckte Objekt kein erkenntniskünstlerisches und kulturrevolutionäres Material für die Umgestaltung durch eine anti-politische Partei ist, die der Gerechtigkeit und damit dem Staatswesen selbst wieder die ihnen zukommende ungeteilte Aufmerksamkeit schenken will, welches soll es dann sein?

Organraub tötet Leben! Jetzt zum Goethevolk konvertieren!

Organraub nennt sich euphemistisch Organspende. 1) Diese ist eigentlich ein Vermächtnis, da der betreffende sogenannte Spender schon längst tot ist, sein soll. Er spendet aber wirklich das von anderer Seite gierig gewünschte Organ, da er während der Organentnahme noch lebt und seinen Tod im Vollzug der Operation selbstverständlich auch erfährt. Abgesehen von den vielen Kollateralschäden, die aufgrund der neunen Definition des Todes jeden Tag geschehen, handelt es sich bei dieser undemokratischen Vorgehensweise des BRD-Regimes um ein Symptom, das, wie viele andere noch zu besprechenden auch, auf ein praktiziertes Menschenbild hinweist, welches nicht mit dem Grundgesetz übereinstimmt. Die vom Basistext der Siegermächte gleich im ersten Artikel angesprochene geistig absolut freie Individualität wird durch die strukturelle Gewalt davon abgehalten, sich ohne äußere moralische Erpressung zu entscheiden.
________________________________
1) Jedes Mitglied des Goethevolkes wird von der Gemeinschaft der absoluten Zwecke an sich auch dadurch vor unerlaubtem Zugriff auf seine Organe geschützt, indem seine Ablehnung oder auch seine Zustimmung in unseren Datenbanken hinterlegt ist. Jederzeit ist seine Entscheidung vor etwaigen Interessierten direkt abfragbar, wenn sich die entsprechende Situation einstellen sollte.

Warum nicht gleich Konzentrationslager für alle Rentner, Herr Robert Feiger?

Die Konzentrationslager waren doch schon einmal die beste Lösung für ein Problem, was angeblich von einer Kulturgruppe hervorgerufen wurde! Robert, Dein unästhetisches Angebot, das die verdient Altgewordenen sicher, wenn es einmal soweit ist, nicht ablehnen können, hat viel mit dem neuen anti-deutschen Nationalsozialismus zu tun, der im ehemaligen Deutschland entgegen den Vorgaben des Militärgrundgesetzes installiert wurde. Du als ein Feldkommandeur des totalitären Multikulturalismus kannst Deine säkulare Offenbarungsreligion privat gerne äußern, daß Du sie allerdings in der Öffentlichkeit als Amtsträger einer halbstaatlichen Einrichtung, eben der IG Bau, mit der Verve eines selbst ernannten Kirchenfürsten allen mit moralischer Gewalt androhst, daß ist unerträglicher Machtmißbrauch und ein blasphemischer Akt gegen die absolute Menschenwürde jeder einzelnen Bürger-in über 60 Jahre. Das ist Altersdiskriminierung, was Du in der Tageszeitung “Die Welt”, Ausgabe 05/02/15, in dem Artikel “Rentner sollen große Wohnungen für Familien räumen”, lauthals forderst. Hast Du nicht zur Wohnungsnot durch die eine oder andere Vorgehensweise selbst beigetragen? Vielleicht bist Du auch nur das Sprachrohr der menschenunwürdigen Altenbewirtschaftung, die jene Klientel gerne in abgegrenzten Großanlagen gewinnbringend entsorgen will? Das andere Gruppen der Oligarchie 1) von einem Massenexodus träumen, das spricht für sich selbst. Es gibt keinen heteronomen Zusammenhang zwischen den Rentnern, besser wohl Rentner-innen, und ihren angeblich zu großen Wohnungen und den von Dir behaupteten Familien, die nach anderen Räumlichkeiten suchen würden. Hier wird von Dir ein moralischer Konnex hergestellt, der willkürlich ist, der verabscheuungswürdig ist, weil er weder wissenschaftlichen, noch moralischen Ansprüchen genügt! Die freiheitlich-demokratische Grundordnung verbietet Dir in der vorgenannten Weise gegen die vorzugehen, die Deutschland in der heutigen Form aufgebaut haben! Noch gelten zuerst die allgemeingültigen Gesetze und nicht die naiv-realistischen Sichten auf die Welt eines philosophisch Ungebildeten als Ausgangsbasis für die Exekutive! Nieder mit dem Sozialfaschismus! Goethe will es!
______________________________
1) Sozialverbände