Jetzt für die ‘aktive Neutralität’ kämpfen!

Nieder mit den biologistischen 1) Kriegsbefürwortern, die das Goethevolk 2) in den dritten großen Krieg auf ehemals deutschem Boden treiben wollen! Das Volk der Mitte 3) will jetzt das nationalsozialistische Erbe in Form der BRD entgültig abschütteln. Der rassistische Nationalgedanke wurde gleich nach der Beseitigung der Kriegszerstörungen durch die Blockparteien auf die ganze Welt ausgedehnt und mithilfe eines gelungenen Propagandatricks mit dem Label Antifaschismus versehen. Die wirklich rassistische Nazikeule war geboren, denn was hat das Goethevolk aus Neu-Weimar mit den pseudowissenschaftlichen Begriffskonstruktionen aus dem Wahrheitsministerium zu tun, welches für die Matrix verantwortlich ist? Nichts! Beteiligen Sie sich an der Gründung von lokalen Anti-Kriegsgruppen in den Kommunen im Rahmen der Mehr Netto – Mehr Freiheit Kampagne und am weiteren Aufbau der bundesweiten KPD (Maoisten), die als anti-politische Avantgarde des freien Wirtschaftslebens (bedingungsloses Grundeinkommen) indirekt für die aktive Neutralität kämpft, indem sie die Entmachtung der militaristischen Kompradorenbourgoisie durch eine Vergemeinschaftung der Gesamtressourcen auf kunstreligiöser Basis anstrebt. Sie können sich auch an der apolitischen Kraft Pro-Evolution beteiligen, die sich für die Einhaltung der wissenschaflichen Grundsätze in der ästhetischen Polis einsetzt. Falls Sie aber wirklich politisch tätig sein wollen, dann gibt es noch die Partei für Kulturgerechtigkeit, die das Primat der Kunst im Gemeinschaftsleben einführen will, denn Kunst ist auch Politik, ist aber auch Religion und Religion ist nichts anderes als Kunst.
________________________________________
1) Mit biologistisch oder humanistisch wird jene politische Ideologie bezeichnet, die am Menschen die tierhafte Seele verabsolutiert und deshalb seinen transzendenten Ursprung und seine transzendentale Souveränität verständlicherweise übersieht, obwohl doch die ungeteilte Menschenwürde vom Militärgrundgesetz direkt im ersten Artikel als die vornehmste Aufgabe der darauf aufbauenden Übergangsregierung der BRD gefordert wird.
2) Die Fachbegriffe aus dem Gegenstandsgebiet der Goetheanistik werden in Zukunft ohne Anführungszeichen kursiv geschrieben oder mit dem Apostroph (‘) vor und nach dem Wort gekennzeichnet.
3) Hierbei handelt es sich um die radikaldemokratische Erkenntnisgemeinschaft der Entelechien, die auf der romantischen Achse dem menschheitlichen Ideal Neu-Weimar entgegenstreben. Diese erreichen das Entwicklungsziel allerdings nur mithilfe der Göttin der Morgenröte, Eos, deren unstillbare Sehnsucht nach moralischer Evolution kulturrevolutionär durch die zeitgenössischen Kunstwerke der transzendenten Individualität permanent geheilt werden muß, welche im zyklischen Bildungsgeschehen, paideia, der Persönlichkeit ihren Ausgangspunkt haben.

Das Menschsein beginnt mit dem Handeln!?

Die erste Handlung, die der Mensch vollzieht, ist seine absolut freie Entscheidung hier auf der einzigen Erde im Kosmos einen neuen Vernunft- und Kunstprozess durch den Einschlag seiner Entelechie, seines unsterblichen Wesenskernes im permanenten Andenken an Goethe zu starten. Sie ist die Erkenntnisidee, die Hyle und Eidos der reaktionären Realität sprengt, das museale Gegebene delegitimiert und einem evolutionären Formprozess unterwirft. Die erkenntnisgeleitete Tat (Rudolf Steiner) des romantischen Ideals (Neu-Weimar) ist der Beginn der Praxis und nicht die unsittliche Pragmatik der naturwirklichen Tierherde, die von der Situation völlig fremdbestimmt ist. Das Menschsein ist das Nicht-Menschsein, das Noch-Nicht-Menschsein, das unaufhörliche Streben (Bodhidharma), der kulturrevolutionäre Avantgardismus (Mao tse-tung), die Überwindung des allgegenwärtigen Nihilismus durch die Schaffung einer ästhetischen Polis (Joseph Beuys). Am Anfang war die Tat, nicht das Wort, so will es Goethe. Die Tatsache allein entscheidet, welcher Geist herrschen soll, welcher Geist erscheint. Diese Kraft ist Michael und nur wer mit ihr ist, der ist auch mit Goethe, der Einheit in der Vielfalt. Ich schließe dieses Impulsfragment mit einer Andacht, die Nietzsche gilt, dem heimlichen Goetheverehrer und Fortsetzer seines Vermächtnisses, dem Märtyrer für die Niederkunft der Akashachronik selbst, einst, wenn die 6. Kulturepoche anbricht. Seine Heiligsprechung ist jedenfalls in Vorbereitung. Viele weitere erkenntnismutige Individualitäten sind auch dazu auserkoren, wie er, kunstreligiöse Vorbilder zu sein. (Wird fortgesetzt)

Das Ganze ist das Wahre (Hegel)

Das Ganze ruft zum Boykott der Lügenpresse auf! Das Ganze ruft zur Wahlenthaltung auf! Das Ganze ruft zum Konsumverzicht auf! Das Ganze ruft zur Trennung vom BRD-System auf! Das Ganze ruft zur Bildung von Wachsamkeitskomitees auf! Was ist denn nun das Ganze mit dem heutigen Bildungswissen angeschaut? Jedes Weltphänomen ist das Ganze jenseits von Gut und Böse, aber kritikwürdig und entwicklungsbedürftig durch die Kunstreligion der individuellen Transzendenz (Entelechie). Das Ganze ist lebendig und kein Mechanismus. Das Ganze ist vollkommen und unvollkommen zugleich. Die Wahrnehmung des Ganzen ist die höchste Stufe des Seins, auf der die Kunst sich wieder mit der Natur vereinigt hat. Das Ganze ist das Ziel aller kulturrevolutionären Avantgarden. Das Ganze will die Erlösung aller Wesen aus der Gefangenschaft des unlebendigen Denkens. Das Ganze ist das zen-buddhistische Ganze der Rinzai-Sekte (Koan-Bewußtsein). Das romantische Ideal und das realisierte finden mit der Attitüde des Bodhidharma zur Einheit des zeitgenössischen Kunstwerkes in der vielfältigen Situation des Hier-und-Jetzt. Vergangenheit und Zukunft treffen sich in der heiligen Gegenwart. Nur in dieser kann das absolute Ich sich ästhetisch mit der Göttin Artemis vereinigen. Das Symbol des Ganzen ist ist die “Weiße Lilie”. Ihre sechs weißen Blütenblättern stehen für das jeweilige reine Ich im Erkenntnisvollzug. (wird fortgesetzt)

Gewalt, Vernunft und Kunst

Petrarca, Francesco, Sie als bedeutende Persönlichkeit, die das Höhere Ich im Menschen besingt, die seine Souveränität betont, was soll heute, wo das Armageddon am Denkhorizont erscheint, unternommen werden, um die moralische Evolution erneut in Gang zu setzen, damit wir, die wir den unsteten Geist eines Odysseus verehren, entweder rechtzeitig das Unheil abwehren oder genügend Kraft aufbieten können, die uns zum Sieg über das ikonoklastische Regime in der Mitte von Europa führt? Drei Worte nur schicken Sie herüber aus ferner Zukunft: Gewalt, Vernunft und Kunst. Ich verstehe reaktionäre Fremdbestimmung, wissenschaftliche Selbstbefreiung und künstlerische Selbstbehauptung. Also, Sie wollen die geistig absolut freie Individualität dazu aufrufen, den naturgesetzlich daherkommenden unästhetischen Forderungen Widerstand zu leisten, wenn nicht sogar mehr zu unternehmen. Sie wollen weiter sagen, daß die Vernunft nicht monotheistisch vergöttert werden darf, da auch Ares auf seinem Recht besteht, antievolutionäre Hybris unbarmherzig zu bekämpfen. Zuletzt aber ist es die Kunst, die über allem steht. Aber auch sie hat ihre Macht zu teilen. Artemis herrscht nicht uneingeschränkt, obwohl sie über allem thront. Zu gegebener Zeit, am gegenen Ort muß sie ihre imaginierten Geschöpfe in das Kausalgeschehen werfen. Veranlaßt dazu wird sie durch das absolute Ich der Entelechie, die hauptverantwortlich ist für die Veränderungsprozesse an der “Sozialen Plastik”. Jetzt habe ich endgültig eingesehen, daß die Endzeitschlacht in unserem Inneren stattfindet. Die Hyle ist der Spiegel der geisteswissenschaftlichen Vorgänge im Eidos, und wir sind die Vermittler der evolutionären Prozesse. Beide Bereiche sind in ihrer Trennung wichtig, damit die individuelle Transzendenz die Möglichkeit hat die Religion der Freiheit als nächste Entwicklungsstufe für immer im Bewährungsraum zu etablieren. Nichts anderes hat die Natur mit dem Menschen beabsichtigt.

Wo ist die wahre linke Opposition in Deutschland?

Es gibt sie nicht! Die sogenannte Linke arbeitet mit dem Raubtierkapitalismus zusammen! Sie ist ein Bestandteil der Kompradorenbourgoisie! Ihr einziges Interesse ist es, am Tisch der neuen Feudalgesellschaft zu sitzen und das Hab und Gut des Goethevolkes zu verfrühstücken. Die Linke gibt es genausowenig wie die Rechte. Es sind nur pseudowissenschaftliche Zuweisungen, die nur das Selbstdenken verhindern sollen. Wer sich die Thesen der plutonischen Oligarchie geben läßt, der hat sich damit selbst erniedrigt und zu einem Teil der Vorhölle, der Matrix gemacht. Der vom Ganzen bereitgestellte Bewährungsraum hat zwei Seiten. Auf der einen Seite, wo Tier- und Menschenopfer immer noch zur Gemeinschaftsbildung nötig sind, geht es direkt zur Hölle. Auf der anderen kann durch eine freiwillige, unblutige Selbstopferung der Erkenntniskreislauf beginnen und damit der Aufbau von Kultursubstanz geschehen. Linkssein bedeutet heute eine Attüde der Leerheit, des absoluten Denkens (Hegel), die vom Rinzai-Zen hervorgerufen wird. Die Weltphänomene werden voraussetzungslos nicht nur wahrgenommen, sie werden sogar vom Attraktorstrahl aus den Plejaden, wo das Ideal als Neu-Weimar wirksam ist, durch das Medium der Entelechie zu einem neuen zeitgenössischen Kunstwerk verbunden, eben kunstreligiös auf eine höhere Entwicklungsstufe angehoben.

Kulturautonom leben ist Kunst, ist Religion der Entelechie

Denken Sie selbst! Besser, überlassen Sie das Denken sich selbst! Die Göttin Hygiea hilft Ihnen dabei, die Form der alten Sonne (Christus) zu erkennen und die Göttin Artemis liefert Ihnen den ästhetischen Inhalt aus der Vergangenheit. Ihre Aufgabe ist es, im Werdezustand der absoluten Gegenwart als Buddha zu verharren und als Medium für die moralische Evolution zur Verfügung zu stehen. Im lebendigen Spiegel Ihres Symbolbewußtseins kann sich das Ideal von Neu-Weimar individuell zeigen und mit diesem Bild der Zukunft haben Sie nun alles beisammen, um Ihr zeitgenössisches Kunstwerk im Handlungsprozess zu vollenden. Folgen Sie mit Ihrem poetologischen Konzept dem Ruf der Göttin der Morgensonne, Eos, und befahren Sie auf Ihrem Zweispänner den leuchtenden Pfad zurück zur Akashachronik. Sie werden von Achilles und seinem Freund Patroklos als Mann erwartet. Auch Frauen können selbstbewußt auf den Wagen springen. Ares und Area platzen vor Ungeduld. Nur der Goethe und die Goethea müssen warten, denn der rechte Zeitpunkt des Eintrages in die ,Soziale Plastik’ wird von der Göttin Pandora kontrolliert. Ursprung und Hochzeit werden wieder eine Einheit, hier auf der Erde im Bewährungsraum und in den Plejaden, wo das Urphänomen von Neu-Weimar als gigantische Festung herzoglich weithin wirkt.

Arge Kritik am weltweiten Kunstbetrieb

Kunst als Event, als Möglichkeit zum Geldrucken oder einzig und allein als politische Stoßkraft, das sein von Übel, davon ist der Maler und Bildhauer Markus Lüpertz überzeugt. In der aktuellen Lügenpresse macht er sich lustig über verschiedene Massenveranstaltungen, die als Kunst vermarktet werden, wobei aber von die Kultursubstanz erzeugender nicht die Rede sein kann. Ob Björk im MoMA, Karl Lagerfeld in der Bundeskunsthalle in Bonn oder Jeff Koons an anderer Stelle, alle werden verantwortlich gemacht für kunstschädliche Darbietungen des Allerheiligsten. Wozu noch bildende Kunst, wen wir doch das Vermögen der Dekoration haben? Nun, wer wie die Sozialfaschisten abergläubig die Gesellschaft anbetet, für den ist Kunst etwas, das auch ohne das Hinzutun der genialen Individualität wie Wasser plötzlich aus der Luft fällt! Identität über Kunst, daß geht garnicht. Identität ist anrüchig geworden, da sie nur noch mit dem Gesichtspunkt der Ethnie betrachtet werden darf. Wir als Goetheanisten jedenfalls sind auch Identitäre. Wir haben die Kunst für uns als lebendiges Symbol entdeckt, vollkommen transzendent und transzendental zugleich.

Volxfront, Systemabdankung, Entwicklungsdiktatur (mit Video)

Hinweis zum Framing 1). Aufruf zum erkenntniskünstlerischen, friedlichen Widerstand nach dem Militärgrundgesetz Artikel 20 Absatz 4 gegen Machtmißbrauch und Kulturzerstörung. Unterstützen Sie das Goethevolk bei seinem Kampf gegen Kriegshetze, für die Abdankung der feudalistischen Bonzokratie, für die Souveränität der geistig absolut freien Individualität, für eine Verfassung auf der Basis nach dem Militärgrundgesetz Artikel 146, für wirtschaftliche Unabhängigkeit, für kulturautonome Gebiete und Schutz gegen Impfzwang und andere ahrimanische Terrormaßnahmen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und organisieren Sie mit der transzendentalen GAIA den ersten Armenmarsch in der Kommune der Stadt Essen für ein bedingungsloses Grundeinkommen in Höhe von 4000 Euro monatlich für alle pro Person ohne sozialfaschistische Umverteilungsbürokratie, das direktdemokratisch auf das gemeinsame Konto eines zen-buddhistisch verfaßtes Wachsamkeitskomitees ausgezahlt wird. Zum Thema nun ein Video über die Umverteilung von Fleißig nach Reich durch die Politikdarsteller hergestellt von der Wissensmanufaktur, von Andreas Popp und Rico Albrecht. Auch ein Weg nach Neu-Weimar. Zum Andenken an Gottfried Feder. Nieder mit der Oligarchie! Nieder mit dem BRD-Regime! Ein Hoch auf den Plan B, der unten vorgestellt wird. Goethe will es!
__________________________________
1) Urteile zum Framing machen das Einbetten rechtsunsicher, deshalb hier nur der Link zum Video: www.youtube.com/watch?v=wDYbZHJyEzc

Lügenpresse gegen Regimekritiker (mit Video)

Zuerst der Hinweis zum Framing 1). Wußten Sie, daß schon das Naziregime die Kampagne “Du bist Deutschland” gefahren hat? Wußten Sie, daß Widerständler gegen die braunen Sozialfaschisten schon das Wort Lügenpresse verwendeten? Wußten Sie, daß der Begriff der Lügenpresse, seit der Mitte des 19. Jh. gebraucht wurde, und daß er vor allem dann besonders stark auftrat, wenn die jeweilige kriegstreibende Diktatur wieder einmal Menschenopfer in großer Zahl vorbereitete? Mehr erfahren Sie im folgenden Video aus der Wissenmanufaktur von Rico Albrecht unter dem Titel “Sprache als Waffe”.
___________________________________
1) Urteile zum Framing machen das Einbetten rechtsunsicher, deshalb hier nur der Link zum Video: www.youtube.com/watch?v=PaX9sLsrMA4. Bitte kopieren und im Browserfeld ohne Punkt am Ende des Satzes einfügen.

Hier ein Video, das alles erklärt, verdeutlicht und versinnbildlicht

Zuerst ein Hinweis zum Framing 1). Die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des deutschen Goethevolkes kann mithilfe dieses aktuellen Videos vom 04/04/15 direkt in das imaginative Denken übernommen werden. Was Georg Friedman, Sprecher der Denkfabrik mit dem Namen “Chicago Council”, hier verlautbart, das demaskiert das BRD-Regime, die Unterentwicklungsdiktatur, trotz Lügenpropaganda, als das was es in Wahrheit ist, ein proamerikanisches Statthaltersystem, das abzuliefern, das ikonoklastische Anti-Politik zu vollbringen hat und von dem Rest selbst gut lebt, während die Heloten mit der offenbarungsreligiösen “Nazikeule” im Anschlag in Schach gehalten werden, Sklavendienste leisten müssen. Das Volk der Mitte von Europa war und ist seit 1871 bis heute Opfer der Außenpolitik der USA. Auch das Hitler-Regime spielte die ihm zugedachte geostrategische Rolle im Sinne der “westlichen Wertegemeinschaft”. Die tagtäglich behauptete Andersartigkeit des augenblicklichen Herrschaftsapparates wird durch die Fakten widerlegt. 2)
___________________________
1) Urteile zum Framing machen das Einbetten rechtsunsicher, deshalb hier nur der Link zum Video: www.youtube.com/watch?v=oaL5wCY99l8. Bitte kopieren und im Browserfeld ohne Punkt am Ende des Satzes einfügen.
2) Das Video ist aufgrund seiner ästhetischen Selbstentlarvung nicht mehr öffentlich zugänglich.