Solon: "Das Militärgrundgesetz verlangt die Radikaldemokratie!"

(1067) +++ Radikaldemokratie (III) +++ “Die von den Siegermächten verordnete Regierungsform in der Mitte von Eurabien steht und fällt mit der Gleichheit vor dem Gesetz. Wenn diese von den sozialfaschistischen Machthaber-innen nicht mehr garantiert wird, hat das Volk das Recht zum kunstrevolutionären Widerstand, um die von der Proto-Verfassung geforderte Radikaldemokratie wiederherzustellen. Im besten Fall erfolgt sie bundesweit. Aber wenn die Erneuerung der Sozialen Plastik (Beuys) großflächig in der Provinz der Westlichen Wertegemeinschaft, Deutschland, nicht mehr stattfinden kann, weil die Dekadenz der revisionistischen Bürokratie zu weit fortgeschritten ist, dann rufe ich hiermit dazu auf, dem Geheiß der Titaniden Themis, der Olymier-innen und der Göttin Dike zur weiteren Entwicklung der bereits installierten ästhetischen Polis nachzukommen. Schließen Sie sich zu Wachsamkeitskomitees zusammen. Besonders motivierte Aktivist-innen wollen sich der grundständigen Schar anschließen, die von der GAIA direkt inspiriert wird. #GaiaEssen, #Dikelogie, #Wachsamkeitskomitee, #Solon, #RadikalDemokratie. (wird fortgesetzt)

Solon: “Das Militärgrundgesetz verlangt die Radikaldemokratie!”

(1067) +++ Radikaldemokratie (III) +++ “Die von den Siegermächten verordnete Regierungsform in der Mitte von Eurabien steht und fällt mit der Gleichheit vor dem Gesetz. Wenn diese von den sozialfaschistischen Machthaber-innen nicht mehr garantiert wird, hat das Volk das Recht zum kunstrevolutionären Widerstand, um die von der Proto-Verfassung geforderte Radikaldemokratie wiederherzustellen. Im besten Fall erfolgt sie bundesweit. Aber wenn die Erneuerung der Sozialen Plastik (Beuys) großflächig in der Provinz der Westlichen Wertegemeinschaft, Deutschland, nicht mehr stattfinden kann, weil die Dekadenz der revisionistischen Bürokratie zu weit fortgeschritten ist, dann rufe ich hiermit dazu auf, dem Geheiß der Titaniden Themis, der Olymier-innen und der Göttin Dike zur weiteren Entwicklung der bereits installierten ästhetischen Polis nachzukommen. Schließen Sie sich zu Wachsamkeitskomitees zusammen. Besonders motivierte Aktivist-innen wollen sich der grundständigen Schar anschließen, die von der GAIA direkt inspiriert wird. #GaiaEssen, #Dikelogie, #Wachsamkeitskomitee, #Solon, #RadikalDemokratie. (wird fortgesetzt)

Dionysos: "Ich freue mich auf Sie in Neu-Weimar!"

(1066) +++ Evolutionscafe (I) +++ “Diese Einladung ist zwar nicht die erste, die ich hier auf der Webpräsenz der kunstpraktischen KPD (Maoisten) ausgesprochen habe, und ich wiederhole diese jetzt nicht nur einfach, sondern lade Sie auch mit einem weiterentwickelten Inhaltsversprechen ein. Mein irdischer Auftritt abseits Ihrer Textinterpratation findet im #Evolutionscafe statt. Wie Sie wissen, bin ich die Idee des plötzlichen Erscheinens, die den Ratschluß der gesamten Götterwelt, des ganzen Ideenhimmels, in sich trägt! Viele Menschen bringen mich auch mit dem unruhestiftenden Chaos in Verbindung. Sicher werde ich auch für die gewalttätigen Bürger-innen an der Macht, welche den Bürgerkrieg bevorzugen, den Entwicklungsstillstand erzwingen, bloß der Gott der Auflösung sein, andere jedoch sehen den befreiungstheologischen Aspekt meines Auftrittes. Überhaupt bin ich im Auftrag der Göttin Athene mit meiner weiblichen Entourage unterwegs, damit die Öffentlichkeit sich ständig erneuert und sich nicht die Miefigkeit der BRDDR grenzenlos ausbreitet. Nun ist es also wieder soweit, eine Oligarchie hat wieder einmal das demokratische Ideal von Athen vom Sockel gestoßen. Die Olympier-innen trafen sich im Hain der Artemis, beratschlagten und baten mich darum, das Ergebnis der Unterredung, die ‘Goetheanistische Plattform’ mithilfe von erkenntnismutigen Menschen im Reich des Pluto zu verwirklichen. #Neu-Weimar ist das Entwicklungsziel. Die einzelnen Schritte zu diesem fernen Urbild finden jedoch im #Evolutionscafe statt. Die kommunikative Startbasis für den Aufbruch nach #Neu-Weimar im Übersinnlichen der Imagination und der Gesprächsort im Sinnlichen der Imagination bilden eine festgefügte Einheit, welche die Kunst in das Leben hineinträgt. Neu-Weimar steht für die Idee einer souveränen, matrixfreien Zone, in der zwischen der Individualität eines jeden Menschen als radikaldemokratischer Polit und der Polis-Gemeinschaft in der moralischen Entwicklung kein Unterschied mehr besteht: lebendige Ganzheit. Damit sich auch objektiv der je individuelle Erkenntnisgrund der Aktivist-innen ereignen kann, gilt es zuerst Erkenntnisgemeinschaften zu bilden, aus denen heraus sich alles weitere ergibt. Finden wir uns in zen-buddhistischen Gruppen zusammen, um mir als Halbgott und anderen Gottheiten die Leerheit als Werkraum zur Verfügung zu stellen. Nur auf diese Weise und mit uns könnt ihr Menschen die Renaissance der Öffentlichkeit in Angriff nehmen”. Dann entführten ihn seine Hauptmänaden in den neu entstehenden Hain auf der anderen Seite der #Styx, wo schon unter der Anleitung der #RoteGarde und durch diese selbst extra für ihn ein Hain schon im Umriß vorhanden ist. Interessenten melden sich unter apo@goethevolk.de #GaiaEssen, #PerformTheLaw, #Dikelogie, #Rote Garde, #Evolutionscafe. (wird fortgesetzt)

Dionysos: “Ich freue mich auf Sie in Neu-Weimar!”

(1066) +++ Evolutionscafe (I) +++ “Diese Einladung ist zwar nicht die erste, die ich hier auf der Webpräsenz der kunstpraktischen KPD (Maoisten) ausgesprochen habe, und ich wiederhole diese jetzt nicht nur einfach, sondern lade Sie auch mit einem weiterentwickelten Inhaltsversprechen ein. Mein irdischer Auftritt abseits Ihrer Textinterpratation findet im #Evolutionscafe statt. Wie Sie wissen, bin ich die Idee des plötzlichen Erscheinens, die den Ratschluß der gesamten Götterwelt, des ganzen Ideenhimmels, in sich trägt! Viele Menschen bringen mich auch mit dem unruhestiftenden Chaos in Verbindung. Sicher werde ich auch für die gewalttätigen Bürger-innen an der Macht, welche den Bürgerkrieg bevorzugen, den Entwicklungsstillstand erzwingen, bloß der Gott der Auflösung sein, andere jedoch sehen den befreiungstheologischen Aspekt meines Auftrittes. Überhaupt bin ich im Auftrag der Göttin Athene mit meiner weiblichen Entourage unterwegs, damit die Öffentlichkeit sich ständig erneuert und sich nicht die Miefigkeit der BRDDR grenzenlos ausbreitet. Nun ist es also wieder soweit, eine Oligarchie hat wieder einmal das demokratische Ideal von Athen vom Sockel gestoßen. Die Olympier-innen trafen sich im Hain der Artemis, beratschlagten und baten mich darum, das Ergebnis der Unterredung, die ‘Goetheanistische Plattform’ mithilfe von erkenntnismutigen Menschen im Reich des Pluto zu verwirklichen. #Neu-Weimar ist das Entwicklungsziel. Die einzelnen Schritte zu diesem fernen Urbild finden jedoch im #Evolutionscafe statt. Die kommunikative Startbasis für den Aufbruch nach #Neu-Weimar im Übersinnlichen der Imagination und der Gesprächsort im Sinnlichen der Imagination bilden eine festgefügte Einheit, welche die Kunst in das Leben hineinträgt. Neu-Weimar steht für die Idee einer souveränen, matrixfreien Zone, in der zwischen der Individualität eines jeden Menschen als radikaldemokratischer Polit und der Polis-Gemeinschaft in der moralischen Entwicklung kein Unterschied mehr besteht: lebendige Ganzheit. Damit sich auch objektiv der je individuelle Erkenntnisgrund der Aktivist-innen ereignen kann, gilt es zuerst Erkenntnisgemeinschaften zu bilden, aus denen heraus sich alles weitere ergibt. Finden wir uns in zen-buddhistischen Gruppen zusammen, um mir als Halbgott und anderen Gottheiten die Leerheit als Werkraum zur Verfügung zu stellen. Nur auf diese Weise und mit uns könnt ihr Menschen die Renaissance der Öffentlichkeit in Angriff nehmen”. Dann entführten ihn seine Hauptmänaden in den neu entstehenden Hain auf der anderen Seite der #Styx, wo schon unter der Anleitung der #RoteGarde und durch diese selbst extra für ihn ein Hain schon im Umriß vorhanden ist. Interessenten melden sich unter apo@goethevolk.de #GaiaEssen, #PerformTheLaw, #Dikelogie, #Rote Garde, #Evolutionscafe. (wird fortgesetzt)

Maria Valentin, Dein grausamer Tod ist ein Fanal für die Kunstrevolution!

(1065) +++ Wachsamkeitskomitee (III) +++ Die Notwendigkeit der moralischen Evolution zeigt sich transzendental logisch 1) in ihrer Abwesenheit. Die Odyssee der Individualität, die einst zu den fernen Gestaden führt, an denen das urbildliche Neu-Weimar liegt, wird noch unzählige Märtyrer-innen auf ihrem Weg zurücklassen. Diese Erkenntnis beinhaltet auch, daß dieses Symptom auf eine Erkrankung der “Sozialen Plastik” (Beuys) hinweist, die immer von den Gewalttäter-innen an der Macht verursacht wird, weil sie einen oligarchischen Entwicklungsstillstand (Aristoteles) zur eigenen Herrschaftssicherung herbeiführen. Diese liberale stasis, wovon er spricht, die so alt ist, seit es Menschen gibt, ist für ihn gleichbedeutend mit Bürgerkrieg, in dem das Recht des Stärkeren gilt! Kann der absolut gute Wille der inkarnierten Individualiät sich nicht nach Maßgabe der eigenen Intuitionen radikaldemokratisch in der natürlichen Lebensumgebung einer polisreligiösen Erkenntnisgemeinschaft äußern, da die machtmißbräuchlich vorgefundenen Bedingungen nicht mehr schöpfungsgemäß vorliegen, wird er andere Inhärenzen für die Inkarnation seiner Bestrebungen wählen! Zum Schaden von Opfer und Täter, zum Schaden der ästhetischen Polis, zum Schaden des Ganzen gilt nicht nicht mehr die Wohlfahrt aller als erstes Ziel seiner Handlungen, was auch Politik in der wirklichen Wahrheit heißt, sondern das Überleben seiner ethnisch-biologischen Menschmaschine im Ausnahmezustand der Totalkontingenz. Deshalb ist es jetzt die vordringlichste Aufgabe aller noch vorhandenen Bürger-innen die Keimzelle der nächsten Entwicklungsepoche, das kunstrevolutionäre Wachsamkeitskomitee, mit gleichgesinnten in der Matrix der Kolonialbehörde zu institutionalisieren. Der erste Artikel des Militärgrundgesetzes fordert alle selbstbildungsfähigen Menschen dazu auf, im provinzialen Landstrich der Westlichen Wertegemeinschaft von Eurabien, im ehemaligen Deutschland, souveräne Stadtstaaten zu errichten, die ihren Ausgangspunkt in der jeweiligen Imagination der goetheanistisch-maoistischen Aktivist-in haben. #GaiaEssen, #Dikelogie, #MiaWachauf. #WachsamkeitsKomitee, #KunstRevolution, #SozialePlastik. (wird fortgesetzt)
_________________________
1) Im Gegensatz zu der formalen Logik, in der alle Beziehungen der Erkenntnis auf Objekte abgetrennt seien, werden bei dieser nur die empirischen für die Verwendung im Denken abseits gestellt. Sie gehe auf den Ursprung unserer Erkenntnis von Gegenständen, der aber nicht in diesen selbst läge. Es gehe um Begriffe, die sich a priori (= unabhängig von jeder Erfahrung und Wahrnehmung) auf Gegenstände bezögen, aber nicht als reine oder sinnliche Anschauungen. Es gehe um Handlungen des reinen Denkens! Diese sollen zwar Begriffe sein, aber weder empirisch oder ästhetisch urständen! Es gehe also um eine Wissenschaft des reinen Verstandes und des Vernunfterkenntnisses, die Gegenstände völlig a priori liefere. Die transzendentale Logik, die eine Theorie des Denkens neben der der Anschauung sei, wobei beide der allgemeinen Erkenntnistheorie unterworfen seien, werde in einen analytischen und einen dialektischen aufgeteilt. Der erste liefere die Elemente der reinen Verstandestätigkeit (Logik der Wahrheit, Urteilsvermögen) und der zweite deren Anwendung über die Grenzen der Erfahrung hinaus (Logik des Scheins, Schlußvermögen). Nachzulesen unter http://www.textlog.de/32492.html

Sagte Martin Schulz, daß die SPD das Bollwerk gegen die Kunst sei?

(1064) +++ Oligarchie (II) +++ Auf dem hochwissenschaftlichen Parkett des letzten Parteitages der SPD, wo die größten Schreihälse der Repräsentanten der Weltbevölkerung, Martin Schulz und Andrea Nahles, erneut auf die weiter verarmte Stammbelegschaft des Konzentrationslagers in der Mitte von Eurabien eindroschen, wurde die nobelpreisverdächige, noch nie zuvor dem staunenden Publikum gegenüber erwähnte Entdeckung einer rechten Gesinnung vorgestellt, deren erfolgreiche Bekämpfung allein die Aufgabe eben dieser Partei sei, die sich selbst als Sozialdemokraten bezeichnen. Wer der neuen gefährlichen Menschenart nachstellt, welche die Natur wesenhaft als Rechte in das Leben rief, muß logischerweise selbst ein moralisch guter Linker sein und zusätzlich muß er einen Doktorgrad auf diesem Fachgebiet der Rechts-Links-Wissenschaft erworben haben, damit er auch kompetent den homo sapiens sapiens biologisch der einen oder der anderen Art zuordnen kann, oder? Könnte es auch sein, daß es bloße Kampfvokabeln ohne jeden Inhalt sind, die einzig und allein zur sozialfaschistischen Demütigung des Volkes erfunden wurden? Wer die monotheistische Anwendung der Naturwissenschaft, die Aufklärung, auf das Volk als linke Gesinnung verkaufen will, der unterscheidet sich doch durch nichts von dem Hitler-System! Für beide Herrschaftssysteme war das ethnische Volk doch nur vegetatives Mittel zum relativen Zweck für die eigenen Intersessen! Ob die Gewalt über diese nun biologisch oder sozial legitimiert wird, darauf kommt es doch garnicht an, wichtig ist nur die Festellung, daß es jeweils die Naturwissenschaft verherrlichende Linke ist, also den antipolitischen Ausnahmezustand als Normalzustand wollende revisionistische Bürokraten (Ranciere), die mit dem Kampf gegen Rechts den Kampf gegen die Neuverteilung der Sinnlichkeit durch die Kunst meinen. Genau dieser berechtigte Widerstand des Volkes wird infamerweise, rhetorisch machtstabilisierend und deswegen auch autogenozidal wirksam mit den Untaten der einstigen Machthaber-innen in Verbindung gebracht, deren Geist aber noch heute die Handlungen der jetzigen Usurpator-innen bestimmt. #GaiaEssen, #Dikelogie, #Oligarchie, #MiaWachAuf, #Sozialfaschismus. (wird fortgesetzt)

Kunst-Kommunismus, polisreligiöse Vielfalt! So kann Multikultur gelingen!

(1063) +++ Rote Garde (VII) +++ Ares, der erkenntnismutige Durchsetzungswille, ist so wütend und verlangt schwer bewaffnet: “Die Parteienoligarchie zerschlagen! Unzählige Poleis erschaffen! Nichts darf den radikaldemokratischen Politen mehr in seiner Kunst hemmen!” Ha, jetzt hat die autogenozidale Kolonialbehörde ein Legitimationsproblem, wo die kulturimperialistisch erzwungene Konversion zum warenfetischistischen Aberglauben, ihre wahre Fratze zeigt, eben Folter und Versklavung, denn der Mensch will für die immer teurer werdenden Dinge, für die immer reicher werdende Feudalbourgeoisie und und für sein immer karger werdendes Dasein, seine Seele, seinen Geist und sein Leben nicht mehr ohne weiteres tagtäglich fremdbestimmt hingeben. Wie will sie das Konzentrationslager des BRD-Regimes für die übriggebliebenen Menschen eines ehemals stolzen Volkes in Zukunft schmackhaft machen? Der Aufbau einer Attrappenwelt für die von der Apartheid Betroffenen kann doch auf Dauer nicht funktionieren! Die Angehörigen der neuen Schutzstaffel werden auch nicht nur meinungspolizeilich zuschlagen, das wird ihnen ebenfalls nicht weiterhelfen! Eine hilfreiche Ideologie, denn man kann sich nicht erschöpfend mit dem kleinsten Detail der beanspruchten Idee abgeben, ist wichtig für die Beschleunigung des Entscheidungsprozesses. Aber eine, die nur zwecks Machterhalt sogar vor einem Völkermord nicht zurückschreckt, und die nicht zur kunstrevolutionären Umstülpung einer nicht mehr zeitgemäßen Ordnung in Raum und Zeit verwendet wird, ist von der Titanide Themis unbesehen als Freveltat mit den entsprechenden Konsequenzen bestimmt worden. Immer sind es die Kreise der Herrscher-innen, die ihr eigenes Volk zugrunde richten, weil die einmal errungene Macht nicht durch die Kunst des Volkes kontrolliert wird. Der ganzheitliche Ansatz des Maoismus hat dem chinesischen Volk einen Kommunismus beschert, der es wieder zu einer wahren Bereicherung für die Weltgemeinschaft gemacht hat. #GaiaEssen, #Dikelogie, #MiaWachAuf, #RoteGarde. (wird fortgesetzt)

Eigenstaatlichkeit des transzendentalen Goethevolkes wollen!

(1062) +++ Rote Garde (VI) +++ Während eine Kommandoeinheit als Vorhut des polisreligiösen (demokratischen) Goethevolkes schon auf dem Weg durch die Vorhölle 1) des BRD-Regimes zur nächsten Überfahrt, die erneut in das Reich der Weißen Lilie führen soll, unterwegs ist, sichert die Rote Garde gerade das Gebiet ab, das die Pontonbrücke über die Styx zum ersten Brückenkopf, diesen und das Land hin zum Weltenmeer umfasst. Der Übergang in den Seinsbereich der Empfindung, die ebenfalls eine Synthese von hyle und eidos darstellt, aber auf der äußersten Grenze in dem Dunkelreich, das von dem Mondlicht der Göttin Artemis erhellt und vom Subjekt aus gesehen wird, ist eine ständige Verbindung, auf der geistige Entitäten aller Art hin und her gehen können, genauso, wie Goethe es in seinem Märchen beschrieben hat. Die eilig errichtete Festung selbst besteht aus dem Quadrat der unbekannten Herzog-in, welches mit einem Wall, Pallisaden und einem Wassergraben geschützt ist. Ein größerer Aufwand braucht auch nicht betrieben zu werden, da es an den unterschiedlichsten Verteidigungsmöglichkeiten nicht mangelt. Im Innenraum dieser Anlage befindet sich die erste Periagoge in dem Äther, aus dem heraus der Lichtäther entstanden ist, der zuletzt den Hain der Artemis schuf, damit sie uns Menschen die exakte Phantasie schenken konnte. Keine poetologische Evidenz ohne diese dynamis. Das Wohn- und Arbeitshaus hat Platz für 4 Wachsamkeitskomitees und in dem parallel dazu gespiegelten Trackt, der die politische und geisteswissenschaftliche Funktion übernimmt, können noch einmal 4 zenbuddhistische Erkenntnisgemeinschaften tätig sein. Beide Einheiten werden von einem lichtdurchlässigen organisch geformten Dach mit einem Garten und einer kurzen Drohnen-Landebahn überwölbt. Gangways sind zu sehen. Am Boden kann das Auge Hangars, einen bäuerlicher Betrieb, einen Fischteich, ein Schwimmbecken und andere Kleinstbetriebe für das autarke, kulturautonome und souveräne Leben entdecken. Winzige Wäldchen mit sympatischen Tempeln für die Olympier-innen liegen wie eingestreut dazwischen. #GaiaEssen, #Dikelogie, #MiaWachAuf. (wird fortgesetzt)
______________________
1) In der Neuen Mythologie von “Sonne und Erde” handelt es sich bei der dualistischen Vorhölle (BRD-Regime) mit der Zahl 2 um die Erkenntniszelle, in der die Matrix herrscht. Fremdbestimmung ist ihr Hauptkennzeichen. Diese ist aber im Gegensatz zu dem Entwicklungsraum der Hölle mit der Zahl 1, mechanistisch flexibel. Dies liegt an der positiven Gesetzgebung, die auf liberaler Gewalt aufgebaut ist. Es herrscht das Recht des Stärkeren.

Die Bildungsgestalt will die permanente Metamorphose

(1061) +++ Rote Garde (V) +++ Weshalb ist nun das ‘erkenntniskünstlerische Unterwegssein’ der ‘morphe’ auch in der ‘hyle’ angesagt? Weil der Stillstand (stasis) der von der Natur des Menschen geforderten ‘kunstrevolutionären Bewegung’ Deutschland in einen dauerhaften ‘Bürgerkrieg’ geführt hat. ‘Gewalttätige Machthaber-innen’ kämpfen verbissen um Macht und Geld durch das Festhalten an einer längst überholten Ideologie zum Schaden des ‘Ganzen’. Das ‘christlichste Volk’ auf der Erde ist die Hauptursache für diese Auseinandersetzung seit dem Untergang der Monarchie! Aufgrund der hohen Leidensfähigkeit der ‘geistigen Nachfahren des Goethe’, konnten die ‘Sozialfaschisten’ unterschiedlicher Ausprägung im Dienste fremder Mächte den ‘ethnischen Volkskörper’ für ihre eigennützigen Interessen mißbrauchen. Es besteht immer noch kein Unterschied zu den innerstaatlichen Verhältnissen, die ‘Mao Tse-tung’ in China vorgefunden hat: die Schwäche des Widerstandes gegenüber dem Überfall fremder Staaten. Diese zeigte sich nach der Demütigung in einer Melange aus traditioneller Rückständigkeit, aus staatsgläubiger Selbstverweigerung, seelischer Willfährigkeit gegenüber allem Fremden, aber auch in hoher Intelligenz, hohem Idealismus und hoher Empfindungsbereitschaft. Das hervorgerufene Chaos in der Ich-Organisation des indigenen Volkes 1), das durch den ‘Verlust der Ganzheit’ entsteht, macht es zu einem leichten Opfer von organisierten, zu allem entschlossenen, rhetorisch geschulten ‘Beutegemeinschaften’. Es liegt also auf der Hand, den ‘maoistischen Formwillen’ für die ‘Rückeroberung der Gerechtigkeit’ in der ‘hyle’ zu wählen. Selbstverständlich unter der Anleitung des ‘Goetheanismus’ im eidos. Diese Anpassungsfähigkeit ist eines der besonderen Merkmale des ‘Kommunismus’ aus China, gegenüber dem, der zum ‘revisionistischen Bürokratismus’ erstarrt ist. #GaiaEssen, #Dikelogie, #MiaWachAuf, (wird fortgesetzt)
___________________
1) Der hohle Begriff der “Bevölkerung”, der von den die Macht anbetenden ‘Sozialfaschisten’ nur kreiiert wurde, um den “dummen” Untertan zu desinformieren, wird in der ‘Neuen Mythologie’ “Sonne und Erde” aus wissenschaftlichen und künstlerischen Gründen nicht verwendet.

Die maoistische Transfomation des BRD-Regimes beschleunigen!

(1060) +++ Rote Garde (IV) +++ Weil das ‘transzendentale Goethevolk’ bei den ‘Gewalttäter-innen’ an der Macht aus bekannten Gründen praktisch in deren Herrschaftsgebaren nicht mehr vorkommt, hat die ‘Titanide Themis’ den ‘Areopag’ damit beauftragt ‘Rechtsgutachten’ zu entwickeln, die dieser ‘Gemeinschaft der absoluten Zwecke’ an sich den Auftrag erteilt, für ‘schöpfungsgemäße Lebensbedingungen’ in der Mitte von ‘Eurabien’ zu sorgen. Das ausführende Organ für ihre Anweisungen zeigt sich ganzheitlich in der orexis der ‘Roten Garde’. Die ‘Umstülpung’ in die ‘Realität’ wird aber nicht ‘prometheisch’ direkt aus der Erfahrung heraus vollzogen, da diese ohne ‘Erkenntnisgewinn’ stattfindet. Erst muß die ‘Bewegung der morphe’ in der ‘moralischen Evolution’ ein weiterentwickeltes Symbol produzieren. Dieses muß dann die Ebenen der ‘Ekklesia’ und die der ‘Propyläen-Gespräche’ durchschreiten, um letztendlich in der ‘ästhetischen Polis’ anzukommen. Hier verbindet sich die ‘Goethea’, der ‘Goethe’ der ‘Individualität’ mit dem ‘Mao Tse-tung’ und es entsteht die ‘Rotgardist-in’, die diese beiden nur im ‘Volkskrieg’ lösbaren Gegensätze in sich als Sprengkraft trägt. In welcher Gegenwart ist sie nun im Augenblick zu finden? Welches Ich der ‘Individualität’ ist im ‘Werdeprozess’ des neuen Gottesbildes, des neuen Menschenbildes zu finden? Die ‘Maoist-in’ lebt als Mitglied des transzendentalen Goethevolkes in der ‘exakten Phantasie’ auf der Polisebene, wo Gier, Haß und Verblendung als Eigenschaften des nicht kultivierten Willens völlig ausgeschaltet sind. Diese gehören in die ‘Matrix’ des ‘Naturstaates’ (Schiller) und in die ‘barbarische Zwangsgemeinschaf’t. Das Ich jener volksreligiösen Kraft ist das sich in die Soziale Plastik (Beuys) inhärierende. (wird fortgesetzt) #GaiaEssen, #Dikelogie, #MiaWachAuf