GAIA: Goetheanistisch autonome intuitive Aktion (I)

(004) MODUL: GAIA (I), Artemis-Institut.  ¶  Kurzvorstellung: Bei der transzendentalen GAIA handelt es sich um junge Goetheanisten, erkenntniskünstlerische Arbeitsgruppen, objektive Idealisten, die konkret utopische Entwicklungsvorhaben aus sich selbst heraus in Gang setzen, um autonome Kulturräume für die transzendenten Entelechien zu schaffen. Ihre romantische Integrität, das Erwachen zu ihrer Goethea, zu ihrem Goethe, zu ihrer seinsbehafteten, ewigen Erkenntnisidee läßt sie nicht untreu werden auf dem leuchtenden Pfad der Evolution des Menschenbildes der geistig absolut freien Individualität. Das Ziel und Urbild ihrer Anstrengungen ist die Verwirklichung des ästhetischen Stadtstaates in der politischen Realität.

29/06/2011, 11/11/2015.