Brexit und Straubhaar, eine hämische Selbstoffenbarung? (II)

(47) Mythologem: Volxfront. Die transzendentale Volxfront aller sich zum objektiven Idealismus bekennenden verkörperten Entelechien steht in diametralem Gegensatz zu dem ‘aufklärerischen’, auf dem dualistischen Denken gestützen Gewaltapparat, dem auch Thomas Straubhaar zuzurechnen ist. Sein Mißbrauch des heilenden Logos zur Stabilisierung der blasphemischen EU-Diktatur wird durch jeden Satz, den er öffentlich in dem unten genannten Artikel zelebriert, bestätigt. Die Goetheanist-innen verwenden die Sprache freiheitlich im Sinne von Novalis!   ¶   Thomas, Du reihst eigentlich eine allgemeine, nichtssagende Behauptung an die nächste an, um aber im Zusammenhang mit dem Brexit nicht dieses Thema zu behandeln, sondern das sozialfaschistische Manifest der Kompradorenbourgeoisie dem indigenen Goethevolk vor die Nase zu halten. Jenes läßt sich auf einen Aspekt komprimieren: rassistische Apartheid. Mit der unverdeckten Art, mit der Du diese demütigende Tatsache aussprichst, erhält Deine Schreibe einen hämischen Unterton. Die in Wirklichkeit gemeinte Adressat-in Deines Textes, die bio-deutsche Kulturträger-in, soll intellektuell entzaubert, soll frustriert der Politik den Rücken kehren. Dies wird sie auch tun, dann aber anti-politisch die Kulturrevolution vorantreiben.   ¶   “Die Brext-Diskussion” liefe also falsch, so sein erstes Resümee. “Ratschläge” wären umsonst. Selbstverständlich gäbe es “deutsche Argumente” für die anstehende Entscheidung. Aber welche und wo? Dann bemüht er das “Wettbüro” als besserer Ersatzhandlung für die politischen Beobachter. Und wieder besitzt nur die politische Klasse “objektive Maßstäbe”, während die Brexit-Befürworter-innen ausschließlich “subjektive Betroffenheit” zeigten: Subjekt-Objekt-Spaltung in reinster Form. Das ist vorkantianisches Denken, eben säkulare Politreligion. Das NS-Regime hatte die gleiche Grundlage. Auch mit Deiner “polit-ökonomischen Analyse” zeigst Du allen Leser-innen was Pseudowissenschaft ist. Dazu aber mehr im nächsten Teil.  (wird fortgesetzt)