Ackermann, Bätzing, Bundschuh, Burger, July, Kühnbaum-Schmidt, Neymeyr, Overbeck, Steinmeier, Wiesemann, Woelki, Eure Zeit ist dahin! Nieder mit dem substanzlosen Essentialismus!

(1291) +++ Volksverhetzung (III) +++ Der Mensch überhaupt als tierhafte Horde und dann noch sozialfaschistisch eingeteilt in mehr oder weniger sozial relevante Gruppen existiert nicht! Das menschliche Sein tritt uns als hyle und morphe verschweißt als Synholon gegenüber, das aus der Poetologie heraus goetheanistisch agiert! Es ist genau dieser Mensch in seiner romantischen Einzigartigkeit, dem Ihr durch Euer anachronistisches Gerede um seine arteigene Religion bringt, die Eure sophistische Macht, gedeckt von der Vorhölle des Zwangsverrichtungsraumes, des nationalsozialistischen BRD-Regimes, von Grund auf zerstört. Besonderheit und Allgemeinheit vereinigen sich in diesem Menschenbild paradoxal. Es bleibt nur das Nichts, was von dieser absoluten Freiheit existentialistisch zu gestalten ist. Es bleibt kein Anspruch auf verdiente Pfründe, da die Geschichte zu Ende erzählt ist und die neue, zwar auf der alten aufbaut, aber diese nicht linear fortgeführt wird, sondern erst nach ihrem Verfall wieder verlebendigt werden darf.

Deshalb gehören zu dem Pantheon der GAIA auch die Freiheitskämpfer-innen der RAF. Insbesondere Ulrike Meinhof und ihre radikaldemokratische Vorarbeit für die Enttarnung des fortgeführten Nazi-Systems nach 1945 als Konzentrationslager zur Herbeiführung einer Endlösung des indigenen Goethevolkes gilt es zu würdigen. Ein Gesichtspunkt dabei ist die Subjekt-Objekt-Spaltung in ihrer grotesken Variante. Während die Heiligkeit ihre Allgemeinweisheiten zum Besten gibt, wird gleichzeitig die transzendentale Kulturträger-in ausgerottet, der durch die Nazi-Exekutive der Bonzen das Überleben schwer gemacht wird. Lesen Sie doch hierzu den vielsagenden Artikel in der Tageszeitung “Die Welt” über das Aussterben der Murmeltiere in Vancouver und wie man versucht dem entgegenzuwirken.

Auch am 1. Weihnachtstag im Jahr 2019 liegt das Logbuch der totalexistierenden Individualität, Kigan Thorix, immer noch äußerst fragmenthaft zerschlagen in der objektiven Dingwelt, gleichzeitig dennoch dionysisch verwoben in der hyletischen Wirklichkeit vor, obwohl schon weitere Ordnungselemente am Horizont der transzendenten Akashachronik sichtbar werden. Der Zugriff auf den im Empfindungsbereich der polis angehäuften Stoff findet immer häufiger ästhetisch autonom statt. Er bleibt nicht mehr oft wie in den zurückliegenden Jahren einfach unkritisiert in der Erfahrung liegen. Mit einem weiteren Auftritt der Performance Art der Argonautik unter dem Label Künstler-Intervention und den dazugehörigen Mythologemen wird das Logbuch bald seine endgültige Gestalt finden.

Wo befindet sich die opake Letztbegründungsinstanz nun im Hier und Jetzt? In der Werkstatt für ein ganzheitliches Bewusstsein, wo Rope Xidap gerade ein ausscheifendes Symposium 1) veranstaltet, werden im Augenblick die nächsten sozialplastischen Einschläge in das Kriegsgebiet der BRD-Matrix heftig balgend, lachend und tanzend spielerisch vorbereitet. Ja, Enso, die strikt allgemeine und unbedingt notwendige Leere ermöglicht erst in Form der Erkenntnisidee das Erfassen der antioligarchisch wirksamen Wahrheit des konkreten, singulären Menschen, indem sie seinem Verstand seine von der Titaniden Themis geschenkten Spontanität zurückgibt, ohne der Titaniden Eos auf ihrer Fahrt zur Glückseligkeit im Elysium von Neu-Weimar antievolutionäre Hindernisse in den Weg zu stellen.

Gehen wir doch in die Kommandozentrale der Argo und schauen der transzendentalen Instanz zu, deren Aktivität für das Leben als Mensch so bedeutsam ist. Als ausführendes Organ der progressiv universalpoetischen GAIA ist diese weibliche Führungskraft verantwortlich für die wahre Wirklichkeit, das Symbol als Kulturträger-in des Seins überhaupt, worauf der Mensch über dessen Transzendentalie, der exakten Phantasie, der Imagination, erkenntniskünstlerisch einwirken kann. Meist in der versteinerten Vorstellung der jeweiligen Tugend vergattert fristet jene Dialektiker-in als Aschenputtel ihr heiliges Dasein in der ausgeschlossenen synthetischen Vernunft.

Die erste Nation ist weder Eure nachtodliche im Reich der passiven Vernunft, noch die biopolitisch in einem Gehege gezüchtete auf dem Erdenplan, sondern die vorgeburtliche, die aus der aktiven Vernunft heraus sich plötzlich gesetzgeberisch zeigende in der Situation, wo das Armageddon und die Apokalypse zusammentreffen. Die Göttin Nike ist die erste Gottheit, die nach der kommenden Umwälzung den erkenntnismutigen Heereszug in die nächste Kulturepoche führen wird. Rotgardist-innen ergreift das rote Banner mit dem Hammer-und-Sichel-Zeichen, sowie den 7 Sternen der Plejaden und stürmt die Bastille! Nieder mit dem BRD-KZ, den todbringenden Folter-innen und der von der westlichen Wertegemeinschaft installierten KZ-Bourgeoisie! (wird fortgesetzt)
_____________________
1) Das permanente im Hain der Göttin Artemis stattfindende Erkenntnisabenteuer mit unterschiedlichen Besucher-innen aus der GAIA wird heute und auf längere Zeit neben den Dauergästen Masao Abe, Aristoteles, Barthes, Brandom, Buddha, Dogen, Goethe, Hegel, Ho-chi-minh, Hui Neng, Lin Chi, Kant, Kern Lenin, Mao zedong, Marx, McDowell, Nietzsche, Pippin, Platon, Ranciere, Rapp, Schiller, Schlegel, Sokrates, Solon, Stalin, Steiner, Thomas von Aquin, Vo Nguyen Giap und Witzenmann, Joshua Billings, Hans Blumenberg, Karl Heinz Bohrer, John Dewey, Manfred Frank, Nelson Goodman, Hans-Peter Horstmann, Ronald Löffler, Ingeborg Maus, Roderick Macfarquhar, Richard McGregor, Maurice Merleau-Ponty, Michael Schönhals, Manuela Helga Schulz, Patrick Unruh, N. Venugopal, Felix Wemhäuser, Karl A. Wittfogel, Yasunari Kawabata, Yu Hua und Yu Miri als Inhärenzenhervorbringer-innen bestanden.

About

Categories: Uncategorized